Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Andere MS/IBM-Betriebssysteme » REACT OS und das WinXp ist offen! » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
27.11.2010, 00:00 Uhr
Frank Paproth



So ihr 16-Bitter mal sehen was Ihr von React OS haltet. Gut es ist natürlich 32-Bit aber es ist ein offenes und zu Windows XP kompatibles Betriebssystem. Man kann alle seine alten Programme nutzen und die Treiber werden gepfelgt. Also endlichder Befreiungschlag von M$, auf denn wir alle schon so lange warten. Endlich eine Welt ohne M$, die aber trotzdem kompatibel ist.
Na gut, sie sind noch in der Alpha-Version aber ihr Einsatz ist geradezu beispiellos.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
27.11.2010, 06:32 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

nun, ich weis nicht so recht...
das hört sich irgendwie an wie "lindows", das war auch mal so ne freie windows-variante, welche "kompatibel" sein wollte.
das ding basiert afaik auf linux und hat versucht, windows gewissermassen "nachzubauen". daraus wurde aber nicht viel.
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
27.11.2010, 12:27 Uhr
Benjamin92



Also ich beschäftige mich schon ungefähr ein Jahr mit ReactOS und ich sage mal, das wird so nichts. Habs noch nicht mal geschafft, auf nem realen PC zu installieren.
Es wurde ja bereits erwähnt, dass es nur ne Alpha Version ist, ich würde mir aber trotzdem von einer Final-Version nicht zu viel erwarten. So ein Windows-Clone würde immer ungefähr 2 bis 3 Jahre zurückhinken.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
27.11.2010, 19:41 Uhr
Frank Paproth




Zitat:
Benjamin92 postete
So ein Windows-Clone würde immer ungefähr 2 bis 3 Jahre zurückhinken.

Na da bist Du aber noch sehr zurückhaltend, den meiner Meinung nach Hinken die schon 6 Jahre zurück aber Mühen sich wirklich ab und auch wenn Sie niemals die Benutzungsqaulität von Microsoft erreichen, so ist doch die Tatsache, das es sich um ein offenen Quellcode handelt vielversprechend. Man denke nur das viele Benutzer alleine schon wegen des Aussehens von Linux abstand halten. Obwohl das schon lange kein Argument mehr ist aber auch andere Programmierer können dann auf ReactOS aufmerksam sein und ihre Software weiternutzen ohne Angst haben zu müssen: "Jetzt muß ich mir schon wieder alles neu kaufen."
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
28.11.2010, 08:52 Uhr
exp-soft
Moderator
Avatar von exp-soft

Tja, bedenkt man mal, das es dieses Projekt schon seit 1996 gibt, bzw geben soll

und die Tatsache das immer noch zuwenig Entwickler an diesem Projekt arbeiten, lässt leider darauf schliessen das es noch gut nen paar Jahre dauern wird bis sie den Alpha status ablegen.

Im Übrigen ein Windows-Clone würde weitaus mehr als nur 3 Jahre zurück liegen.

Ich denke wir können froh sein wenn Reactos in 2 - 3 Jahren ansatzweise das kann, was XP kann.

mfg.
--
DOS-History
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
10.12.2010, 14:56 Uhr
NoNameNeeded



Ich glaub' da bist du zu optimistisch.

Ich beobachte das Ganze jetzt seit ca. 3 Jahren und in dieser Zeit ist da im Großen und Ganzen gar nichts passiert.

ReactOS ist in meinen Augen ein Blender.
Wenn man sich die fertige VMware-Maschine runterlädt und startet ist man zuerst mal beeindruckt denn es macht auf den ersten Blick einen ziemlich ausgereiften Eindruck, es scheint fast alles da zu sein was man von Windows kennt.
Sieht man sich die Sache aber genauer an, merkt man dass da nichts dahintersteckt und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.
Zwar haben sie sich die Mühe gemacht alle möglichen Einstellungsfelder usw. 1:1 von Windows zu übernehmen, aber es sind hauptsächlichst nur Blenden die nichts verändern.
Man drückt also bspw. auf einen Button und nichts passiert.
Bei dem anderen öffnet sich zwar ein Einstellungsfenster, aber auch hier handelt es sich wieder nur um eine Attrappe, es kann also gar nix.

Zwar haben sie nach und nach hinter diesen Attrappen weitergebaut, sodass es jetzt bspw. tatsächlich einen Gerätemanager gibt (früher gab's nur den Button für den Gerätemanager) aber wenn sie in dieser Geschwindigkeit weitermachen ist wohl vor 2020 kaum ein ansatzweise fertiges Produkt zu erwarten.

Sie haben imho das Pferd von hinten aufgezäumt, sie haben zuerst die Oberfläche nachgebaut und kümmern sich jetzt um die Innereien....

Ich möchte damit übrigens nicht die Macher kritisieren (wobei ich daran zweifle, dass es WIRKLICH so viele MS-Hasser gibt die aber dennoch ein Windows-kompatibles OS verwenden möchten, insofern stellt sich irgendwie die Frage nach dem Sinn der "Übung"), denn einfach mal Windows nachzubauen ist sicher alles andere als einfach aber wenn man mal realistisch betrachtet was bisher entstanden ist (herzlich wenig) und wieviel noch offen ist (verdammt viel) ist es einfach unrealistisch zu glauben, dass das Ding jemals wirklich fertig wird.
Und selbst wenn, wird das Ganze dann so viele Jahre hinterherhinken, dass die dann aktuelle Windows-Software erst recht nicht darauf laufen wird weil das OS (WinNT mit "XP"-Anleihen) zu alt ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
11.12.2010, 22:23 Uhr
ischa



Hi @ all

Nein, das wird wirklich nichts Ernsthaftes werden. Ich beobachte das nun auch schon eine ganze Weile, und es werden auch Fortschritte gemacht.
Aber um ein konkurrenzfähiges Produkt herzustellen kann man nicht mehr als 1 Jahr hinter dem Original herlaufen. Das zeigt sich auch bei Linux. Hier finden jährlich grössere Steps statt, die nötig sind um aktuell zu bleiben.

Wenns allerdings den Programmierern Spass macht, dann ist doch auch gut. Hat für mich ein wenig ähnlichkeit mit meinem Hang, Dos/Win3.11 immer weiter am Leben zu halten:
Sinn für den täglichen Gebrauch macht das ehrlicherweise auch nicht. Aber dann und wann soll man ja auch was "sinnloses" tun können.

cu

ischa
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Andere MS/IBM-Betriebssysteme ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek