Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Allgemeine Diskussion » IPv6 für ältere Betriebssysteme » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
10.06.2011, 21:22 Uhr
dreael

Avatar von dreael

War vorgestern noch an einer sehr interessanten Tagung zum Thema IPv6, ein Thema, welches spätestens seit Februar dieses Jahres hochaktuell geworden ist, weil es seither auf Ebene RIR keine freien IPv4-Adressen mehr gibt.

Offiziell unterstützt Microsoft bekanntlich IPv6 seit Vista und Server 2008 vollständig, bei XP und Server 2003 mit Einschränkungen. Bei Windows 2000 hatte es einmal ganz früher einen experimentellen Protokollstack für Service Pack 1 gegeben. -> Alles ältere und hier nicht genannte kennt Microsoft-seitig noch überhaupt nichts von IPv6.

Weil es aber im Netz immer wieder innovative Drittentwickler gibt, wäre es interessant zu erfahren, ob sich beispielsweise jemand für einen IPv6-Protokollstack für WfW 3.11, NT 3.51 oder gar MS-DOS angenommen hat, denn vielleicht wird dieser Thread von mir eines Tages plötzlich hochaktuell für jeden!

Für den Forenadmin/Board-Webhoster: Vielleicht sollte "ping6 www.win31.de" eines Tages ebenfalls eine Antwort liefern... (aktuell noch "unknown host", da noch keine AAAA-DNS-Records definiert) ;-)
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net

Dieser Post wurde am 10.06.2011 um 21:22 Uhr von dreael editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
11.06.2011, 01:48 Uhr
freaked
Moderator
Avatar von freaked

ich hoff das wird alles per tunneling oder per proxys klappen, das würde ja bishin zu win me/2k alles ausm netz aussperren, beos, macos und so ja auch.
--
Tips&Tricks - Community-based: www.freakedenough.at
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
11.06.2011, 03:14 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

Haha, wenn für Win2k nichts kommt, kommt erst rechts nichts für Win3.x, von keinem noch so ambitionierten Hobby-Frickler. ;-)

Was die alten OS hinter einem Router angeht, das wird schon übersetzt undso schnell stirbt das IPv4 Netz auch nicht aus, keine Sorge... ;-)
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
11.06.2011, 12:33 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Denk ich auch nicht und wenn, kommt mit Sicherheit wieder ein findiger Kopf wie der Xeno mit einem Tool, wenn wirklich "der Hut brennen würde".
Die IP LegacyOS Welt wird so schnell nicht untergehen.

Bei WfW wird das heiminterne Netzwerk auch in 15 Jahren noch laufen, wo die Art des IP Protokolls egal ist.. (wer surft noch ernsthaft damit?..)

Bei Win98SE/ME wäre es mit den erst neugewonnenen KernelEx Möglichkeiten etwas schmerzhaft.
Hab erst kürzlich auch eine Möglichkeit gefunden, darunter Zertifikate für SymbianOS Programme zu erstellen und Signierung so möglich zu machen.
So manche wissen laut Foreneinträgen nicht, wie sie das unter XP noch anstellen können/sollen.

Ja und XP SP3 sollte eh auch IPV6 unterstützen.

Mit Win2000 konnte ich mich nie so anfreunden.
Ältere Programme bekommt man unter XP mehr als bei Win2000 zum Laufen und für neue Programme taugt Win2000 auch nicht wirklich.
Lustigerweise bekommt man die oftmals eher mit Win9x und KernelEx zum Laufen.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie zügig und mehreren geöffneten Tabs man auf nem 500Mhz PC und 256MB Ram unter Win98SE/ME per Opera 11 und Firefox 3.6.xx surfen kann.
Andererseits kein Wunder, beanspruchen diese Systeme für sich selbst kaum nennenswerten Ram.
Den man wiederrum mit Cachetools noch effizienter gestalten kann.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 11.06.2011 um 14:12 Uhr von Aqua editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
11.06.2011, 13:56 Uhr
Chris




Zitat:
Aqua postete
Bei WfW wird das heiminterne Netzwerk auch in 15 Jahren noch laufen, wo die Art des IP Protokolls egal ist.. (wer surft noch ernsthaft damit?..)

Ähem. Räusper *fingerheb*

Seit ich die Windows-95-CD letztes Jahr in Tausend Scherben zerbrochen in die Mülltonne geworfen habe, habe ich nur noch eine Option: entweder etwas geht mit DOS/WfW oder eben nicht :-).

Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
11.06.2011, 14:27 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

@Chris:
Ich weiss ja du bist ein Dos/Wfw Verfechter, vermutlich ein noch grösserer als ich..
So sehr ich mein gepushtes Dos/WfW auch mag - ohne ein solches jederzeit starten zu können bzw in Griffweite zu haben, könnte ich nicht leben..
Es macht sehr viel Spass, ist mit den schnellen Bootzeiten in Verbindung mit Menuitems, den animierten Fenstern Menü's und Kontextmenü's, als MP3 Station, Video Betrachter, Video Schnittprogrammen, Photoshop, mit Calmira Shell, Usb, Pcmcia, Wlan etc etc.. in der schnellen Reaktionszeit/beim Navigieren darin wirklich fabelhaft!!!
Das Rollfang Utility von Henrik Haftmann, dass das Gefummel beim Scrollen weitgehendst entschärft und nicht mehr so peinlich genaue Zielgenauigkeit mit der Maus von Nöten ist, gehört auch in jede Win3.1x Autostart. (oder auch Calmira Autostart)

Aber im Online Bezug muss man realistisch bleiben. Gibt ja keine aktuellen Browser.
Mit Win95 käme man ohnehin auch nicht mehr weit.
Ok mit Opera 7 bis 9 würde ja noch einiges laufen, aber dass man behaupten könnte - man könne 100% alle Seiten besuchen, ist nicht gegeben..
Mal abgesehen davon, dass ich nie ein grosser Freund von Win95 war und bin.
Bei Win98SE/ME sieht das schon ganz anders aus.
Sie bieten eben viel mehr Möglichkeiten, überhaupt heutzutage.
So seltsam das auch klingen mag.

Bevor du aber die Win95 CD in 1000 Einzelteile zerbröselt hättest, hätte ich sie dir abgenommen (abgekauft).
Sowas zerbröselt man nicht, sondern hebt es auf - für alle Fälle, weil man weiss ja nie, für was sie noch gut ist....
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 11.06.2011 um 16:16 Uhr von Aqua editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
11.06.2011, 21:33 Uhr
dreael

Avatar von dreael

Speziell für "Legacy applications" haben die IPv6-Standardisierer noch recht viel Anstrengungen unternommen, denn solche trifft man auch in Firmen nach wie vor immer wieder an.

Somit dürfte beispielsweise ein Proxy-Server, welcher ein IPv6/IPv4-NAT durchführt, bereits ein wichtiger Rettungsanker für WfW 3.11 und NT 3.51 werden. Würde dann technisch ungefähr so ablaufen: WfW 3.11 will eine Seite http://ipv6.example.com abrufen. Der Hoster stellt meinetwegen keine A-DNS-Records mehr zur Verfügung, weil alles über reines IPv6 angebunden ist. Deshalb stellt unser schlauer Proxy-Server 10.0.0.1 mit 2001:1234:5678:9abc::1 nach aussen, welcher als Standard-Gateway in WfW 3.11 eingetragen ist, einen DNS-Server bereit, an welchen WfW 3.11 eine A-Record-DNS-Abfrage stellen kann. Nun muss der Proxy diese als AAAA-Abfrage einfach nach aussen an den DNS vom ISP weitergeben und im Fall einer positiven Antwort einen NAT-Tabelleneintrag machen, wo z.B. zur zuvor erhaltenen Antwort 2001:1234:7fca:89ac::2 (dies sei die IP-Adresse vom Webhoster) eine Hilfs-IPv4-Adresse (z.B. 10.17.3.55) generiert wird. => Nun muss der Proxy aus einem IPv4-Paket mit <SRC=10.0.0.5, DST=10.17.3.55> ein Paket <SRC=2001:1234:5678:9abc::1 DST=2001:1234:7fca:89ac::2> machen und umgekehrt (halt eben ein NAT, wo gleich das ganze Paket "umgebaut" wird!). => 10.17.3.55 ist in diesem Beispiel nur noch ein sog. Stub, also fiktiver IPv4-Host. => Auf diese Weise kann ein kleines WfW 3.11-LAN noch lange Zeit als kleine Insel in der grossen IPv6-Wolke weiterhin existieren.

Sowieso wird das Internet während einer längeren Phase im Dual-Stackbetrieb weiterlaufen. Am besten kann man den Protokollwechsel mit der Einführung einer neuen Spurweite bei der Eisenbahn vergleichen: Dort lässt sich bekanntlich ebenfalls nicht das weltweite Schienennetz über Nacht in einem Rutsch umbauen, sondern da wird man auch längere Zeit Züge vorfinden, welche Güterwagen für die neue Spurweite auf Rollschemeln aufgeladen transportieren (=entspricht der 6in4-Tunneling-Lösung). Ebenso wird es viele Gleisabschnitte mit drei Schienen geben (=entspricht der Dual-Stack-Lösung).

Da aber speziell in Asien offizielle IPv4-Adressen Mangelware sind, trifft man logischerweise dort heute schon ausschliesslich über IPv6 erreichbare Ressourcen an.
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net

Dieser Post wurde am 11.06.2011 um 23:08 Uhr von dreael editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
11.06.2011, 21:45 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Erst vor kurzem war doch eh mal ein Tag quasi ein IPV6 Testlauf, woran sich einige Firmen beteiligten.

Deine ipv6.example.com gleicht ipv6.mustermann.com.
Ob manche auf die Idee gekommen sind, darauf zu klicken ?
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 11.06.2011 um 21:56 Uhr von Aqua editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
11.06.2011, 22:07 Uhr
dreael

Avatar von dreael

Zu example.com: RFC 2606

=> Es gibt eine spezielle RFC-Norm für Beispiel-Domains in Dokumentationen aller Art.
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
12.06.2011, 12:56 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Trumpet Winsock 5.0 hat IPv6-Funktionalität,
ob das heute noch funktioniert, müsste mal jemand testen.

Wenn, dann wär 9x u. NT4 versorgt, leider gibt's keine 16bit Version davon
(Aber vielleicht lässt sich da was basteln)

ftp://ftp.sunet.se/pub/simtelnet/trumpet/winsock/
btw, die Serial, die man überall findet, funktioniert bis Version c2..

Dieser Post wurde am 12.06.2011 um 12:59 Uhr von Antz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
12.06.2011, 20:32 Uhr
dreael

Avatar von dreael

Könnte ich sonst einmal im Labor in der kommenden Woche testen... (habe dort aktuell einen Linux-Tunnelrouter für einen Firmware-Test laufen)
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
13.06.2011, 14:33 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Du könntest bei deinen Tests auch mal versuchen, ob es auch mit Win32s unter WfW laufen würde..

PS: Ich seh mal in der Zwischenzeit nach, ob ich nicht doch einen aktuelleren Browser als den Opera 3.62 für WfW-Win32s hingebogen kriege..
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 13.06.2011 um 19:07 Uhr von honx editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
01.10.2012, 15:26 Uhr
dreael

Avatar von dreael

Schöne Feststellung: Ich kann hier gerade auch über IPv6 Postings schreiben, d.h.


Quellcode:
C:\Users\admklein>ping www.win31.de

Ping wird ausgeführt für www.win31.de [2a00:1158:0:300:9f1b::1] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 2a00:1158:0:300:9f1b::1: Zeit=42ms
Antwort von 2a00:1158:0:300:9f1b::1: Zeit=41ms
Antwort von 2a00:1158:0:300:9f1b::1: Zeit=42ms
Antwort von 2a00:1158:0:300:9f1b::1: Zeit=41ms

Ping-Statistik für 2a00:1158:0:300:9f1b::1:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
    (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 41ms, Maximum = 42ms, Mittelwert = 41ms

C:\Users\admklein>_

funktioniert also. :-)) => In dem Sinn also "Hausaufgaben" gemacht. :-))

Da müsste ich wohl bald einmal dieses Trumpet Winsock testen... ;-)
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
13.10.2012, 18:46 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Ähm mit welchen Windows??
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
14.10.2012, 18:21 Uhr
dreael

Avatar von dreael

Website-Besuch erfolgte von einem Windows 7 Professional 32 bit aus im Rahmen eines Router-Firmware-Tests, im Windows probeweise einmal IPv4 deaktiviert.
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
11.10.2013, 13:59 Uhr
dreael

Avatar von dreael

Ohne viel Kommentar:

CUsers\admklein>ping www.win31.de

Ping wird ausgeführt für www.win31.de [2a00:1158:0:300:9f1b::1] von 2001:8e0:155
f:bade:9a7:256:6ab8:b2c9 mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 2a00:1158:0:300:9f1b::1: Zeit=28ms
Antwort von 2a00:1158:0:300:9f1b::1: Zeit=28ms
Antwort von 2a00:1158:0:300:9f1b::1: Zeit=27ms
Antwort von 2a00:1158:0:300:9f1b::1: Zeit=34ms

Ping-Statistik für 2a00:1158:0:300:9f1b::1:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 27ms, Maximum = 34ms, Mittelwert = 29ms

CUsers\admklein>_

=> jetzt mit einer nativen IPv6-Anbindung (=kein Tunnel) hier unterwegs, was entsprechend schnelle "ping"-Zeiten gibt. :-)
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
11.10.2013, 15:21 Uhr
fire-phoenix-fire



schön, auch heute noch gibt's Fortschritte für's alte win3.11
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
20.10.2013, 10:48 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Er hat ja nur getestet, ob man per IPv6 ins Forum kommt (mit Win7).
Jetzt wär interessant, ob's per Trumpet mit einem 9x od. NT4 auch geht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
08.11.2013, 17:09 Uhr
dreael

Avatar von dreael

Inzwischen der berühmte Test einmal im Labor durchgeführt. Umgebung: Hostsystem = Windows Vista Business SP2 x64 mit sämtlichen Updates, dual-stacked und alles autokonfiguriert, IE9 verwendet IPv6, falls verfügbar (=Website stellt AAAA-Record zur Verfügung). Dort ein VMware Player 5 aufgesetzt und in diesem ein Windows 95-Gastsystem mit IE 5.5 aufgesetzt und einmal dieses Trumpet Winsock in der letzten Version (c5) von

http://www.trumpet.com.au/index.php/downloads.html

getestet. Erstes Ergebnis:

http://beilagen.dreael.ch/Diverses/IPv6_aus_Windows_95.png

d.h. "ping" und "traceroute" funktionieren also. Zu beachten jedoch: Der IE 5.5 kommuniziert bei einer Dual Stack-Website immer noch über IPv4!

Ebenso www.win31.de auflösen getestet:

http://beilagen.dreael.ch/Diverses/IPv6_aus_Windows_95_2.png

hat ebenfalls geklappt. Dagegen PuTTY läuft mit der Trumpfet Winsock überhaupt nicht (=die Fehlermeldung), und dies sowohl mit IPv4 als auch IPv6 (kann bei PuTTY mit "-4" bzw. "-6" forciert werden). Mit dem Microsoft-Original-TCP/IP dagegen funktioniert SSH-Login mit PuTTY fehlerfrei (logischerweise dort nur IPv4 d.h. "-4" möglich).

Einstellungen für Trumpet Winsock selber:

http://beilagen.dreael.ch/Diverses/IPv6_aus_Windows_95_3.png

Zu beachten: Sowohl mit DHCP von IPv4 als auch Autokonfiguration via Router Advertisments bei IPv6 war nichts zu wollen - nur manuelle Einstellungen funktionieren.

Auch die letzte Trumpet Winsock-Version ist auf 1999 datiert. Beim Installieren musste ich übrigens die Systemzeit vom Gastsystem auf 05.01.2003 zurücksetzen, sonst gewährt einem Trumpfet Winsock keinerlei 30-Tage-Demomodus (=Bug bei der Demolaufzeit-Berechnung).

Da im Readme / Online-Hilfe noch Dinge wie "ip6.int" (veraltet; gemäss RFCs ist ip6.arpa für Revers-Auflösung bestimmt!) genannt werden, kann sich also jeder von Euch selber vorstellen, dass diese IPv6-Implementation noch weit entfernt für eine produktive Nutzung ist.
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net

Dieser Post wurde am 08.11.2013 um 17:10 Uhr von dreael editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Allgemeine Diskussion ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek