Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Hardware & Hardwareprobleme » Sata + Dos » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
21.10.2011, 21:40 Uhr
fire-phoenix-fire



Tja, als Hardwarefreak macht man sich ab und zu Gedanken (vorallem damals wegen meiner kaputten Festplatte), wie man sein Retro-System in Zukunft auch weiterhin mit Laufwerken und Festplatten ausstatten kann.
Neue ide-Laufwerke gibt es kaum noch, bei gebrauchten weis man nicht, was damit schon gemacht wurde, die Lösung:

SATA-Festplatte + "Sata to IDE - Bridge"

im Auge hatte ich den schon länger und da auf dem PayPal-Konto eh noch Geld liegt dachte ich mir, für 2€ probier ich es doch einfach mal aus

das Testobjekt: http://www.ebay.de/itm/330614543852?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649

Testsystem:
Asrock - P4V88 (da wars mir am ehesten egal, wenn doch was kaputt geht )

Test-HDDs:
500GB WD Sata2 /auf Sata1 gejumpert
2000GB Seagate / auf Sata1 gejumpert (Sata2 bringt hier eh keinen Geschwindigkeitsvorteil)

Ich begann klein mit der WD und testete erstmal, ob überhaupt etwas funktioniert. Beim ersten start nur komischer BIOS-Piepston (~6 Piepser )
naja, nach einem Neustart lief es dann und die Platte wurde erkannt
erster Geschwindigkeitstest: ca. 8-10mb/s, bei ca. 100mb (mehrere kleinere Dateien) schon mal nicht ganz schlecht

2. Level
Dos 6.2 auf 500GB Sata1 installieren und danach booten...es funktionierte tatsächlich reibungslos
unter win2000k sieht man es schön


3. Level
SATA2, hab einfach den Jumper rausgenommen. Der VIA-Sata1 Kontroller bricht sofort zusammen (der taugt in der Hinsicht gar nichts), der Brückenadapter aber leistet saubere Arbeit und lässt sich nicht stören

4. Level
Die Grenzen des adapters scheinen groß zu sein denn selbst mit meiner 2000GB Platte hab ich sie vermutlich nicht erreicht (IDE Platten gibt es nur bis 640GB!)
zumindest zeigt es unter win2000 eine Partition von ~900GB an, auf die ich auch zugreifen kann, das passt

Fazit:
der China-Billig"schrott" funktioniert anscheinend doch besser als ich dachte
auch künftig braucht man sich keine Sorgen zu machen Sata2 SSDs/HDDs dürften kein Problem sein, selbst wenn diese größer sind,als IDE-Platten es je waren
natürlich kann man damit auch einen P2/3/4 zu einem Backupserver umgestalten aber dafür tut's an sich auch eine PCI-Sata Karte

Anmerkungen:
für die großen Platten braucht man natürlich BigLba-48bit, bei Sata funktioniert es ohne (vermutlich eine Sache des Treibers)
ich habe nur am P4V88 getestet und auch nur Dos6.2 booten lassen, ob das immer so klappt werde ich erst später mal testen

Dieser Post wurde am 21.10.2011 um 21:54 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Hardware & Hardwareprobleme ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek