Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Installation und Konfiguration » USB-Stick Zugriff geht nicht mehr » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
18.12.2011, 01:48 Uhr
fire-phoenix-fire



Hab heute wegen dem virtuellen Laufwerk etwas herumgebastelt und da bin ich auch mal wieder über duse gestolpert und hab auch da gebastelt...

Das Ende vom Lied ist, dass das virtuelle CD-Laufwerk geht, mein USB-Stick aber nicht mehr.
Der USB-Stick wird einwandfrei erkannt, das zeigt es mir auch an, auch wird der Buchstabe D: zugewiesen, alles sie gut aus :) nur sobald ich dann auf D: wechseln will kommt nur eine Fehlermeldung, dass das Laufwerk nicht zugägnlich ist oder sowas (wie wenn der USB-Stick nicht da wäre)
Ich benutze den USB-Treiber DI1000... mit dem ASPI-Manager

Ich hab den USB-Stick schon mehrfach formatiert (Fat16 natürlich) und getestet, er funktioniert einwandfrei (auch unter win95) und davor hat er auch mal am win3.11 funktioniert :(

Ich bin momentan ziehmlich ratlos, vielleicht findet ihr einen Fehler (hab auch schon CD- und USB-Treiber vertauscht)

autoexec.bat

Zitat:
C:\Treiber\VCD\SHSUCDHD.EXE /F:C:\Tausch\Elekta.iso
SET GALAXY=A240 I5 D1 K10 P530 T6
SET BLASTER=A240 I5 D1 T4
SET SOUND=C:\TREIBER\AZTECH
C:\TREIBER\AZTECH\UTILITY\AZCAL
C:\TREIBER\AZTECH\UTILITY\VOLSET /V:14 /X:14 /F:14 /C:14 /L:14 /M:0 /R:M
C:\WINDOWS\net start
LH /L:0;1,45456 /S C:\DOS622\SMARTDRV.EXE
@ECHO OFF
PROMPT $p$g
PATH C:\WINDOWS;C:\DOS622
SET TEMP=C:\DOS622
C:\DOS622\MODE CON CODEPAGE PREPARE=((850) C:\DOS622\EGA.CPI)
C:\DOS622\MODE CON CODEPAGE SELECT=850
LH /L:1,17120 C:\DOS622\KEYB GR,,C:\DOS622\KEYBOARD.SYS
C:\Treiber\CD\mscdex.exe /d:001 /d:shsu-cdh
LH /L:0;1,3328 /S C:\treiber\maus\ctmouse.exe

config.sys

Zitat:
DEVICE=C:\DOS622\HIMEM.SYS /Testmem:OFF
DEVICE=C:\DOS622\EMM386.EXE NOEMS
BUFFERS=10,0
FILES=50
DOS=UMB
LASTDRIVE=G
FCBS=4,0

[menu]
menuitem=ohneusb_config, DOS 6.22
menuitem=voll_config, DOS 6.22 (mit USB)
menuitem=ohnecd_config, DOS 6.22 (ohne CD)

[common]
DEVICE=C:\TREIBER\AZTECH\DRIVERS\EEPROM.SYS /89FC0001

[voll_config]
DEVICE=C:\TREIBER\USB\USBASPI.SYS /V
DEVICE=C:\TREIBER\USB\DI1000DD.SYS
DEVICE=C:\TREIBER\CD\D011V200.SYS /D:001

[ohneusb_config]
DEVICEHIGH /L:1,22928 =C:\TREIBER\CD\D011V200.SYS /D:001

[ohnecd_config]

[common]
DEVICEHIGH /L:1,12048 =C:\DOS622\SETVER.EXE
DOS=HIGH
COUNTRY=049,850,C:\DOS622\COUNTRY.SYS
DEVICEHIGH /L:1,15792 =C:\DOS622\DISPLAY.SYS CON=(EGA,,1)
DEVICEHIGH /L:1,4560 =C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS
SHELL=C:\DOS622\COMMAND.COM C:\DOS622\ /p
STACKS=9,256


Dieser Post wurde am 18.12.2011 um 01:50 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
18.12.2011, 03:18 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Bei meinen physischen Installationen hat es schon geholfen, Sticks und Speicherkarten zu repartitionieren.
(Partition löschen und neu anlegen).
Weil manchmal sind etwas seltsame Bootsektoren drauf mit denen die Dos Usb Treiber Probleme haben, diese Bootsektoren man aber mit dem Repartitionieren weg kriegt, weil es wird ein neuer scheinbar kompatiblerer Bootsektor dabei daraufgeschrieben.
Hat im Übrigen keinen negativen Einfluss bei Nutzung des Sticks an neueren Windows Systemen.

Der Stick darf für Dos-Win3.1x nicht grösser als 2GB sein und am besten FAT16 formatiert.
Wenn er grösser als 2GB ist - Fat32 od Ntfs formatiert ist, musst du nach dem geladenen Usb Treiber noch manuell Avira Ntfs4dos starten, um Zugriff darauf zu erhalten.

Ansonsten: In wie fern das mit deiner virtuellen Installation zusammenhängt kann ich nicht genau sagen, beim schnellen Blick auf deine Konfigurationsdateien kann ich keine gravierenden Fehler entdecken..
Könnte sein, dass der Usb Treiber mangels freien konventionellen Speicher den Dienst versagt.
Welche Fehlermeldung gibt denn der Treiber aus?

Meines Wissens nach hast du ja auch Dos-Win3.x physisch installiert. Funktioniert der Stick auf diesem Rechner mit den Panasonic Usb Aspi und Novac Disk Treiber ?

PS: Hab grad mein Usb Menuitem angeschaut.
Versuch mal, ob der DI000DD.SYS sprich Novac Disk Treiber hochladen geht, also anstatt DEVICE > DEVICEHIGH davor zu setzen.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 18.12.2011 um 03:51 Uhr von Aqua editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
18.12.2011, 08:09 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Du kannst es auch mit meinen Dateiversionen versuchen...

http://up.myblackbox.net/DOS_USB.ZIP
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
18.12.2011, 11:03 Uhr
fire-phoenix-fire



dass der USB-Stick klein sein muss ist klar hat 1GB
aber dass es an den Eigenschaften des Sticks nicht liegen kann ist klar, erhat ja früher unter dos funktioniert

das mit dem repartitionieren kann es sein, da der USB-Stick einwandfrei erkannt wird vom Panasonic-Treiber, nur kann ich dann eben nicht darauf zugreifen probier ich gleich mal aus...

€dit:
hab den Stick mal in NTFS formatiert und dann zurück in Fat16 (sowas soll auch schon geholfen haben, bei mir aber nicht )

die genaue Fehlermeldung, wenn ich auf den Stick zugreifen möchte ist
"invalid media type reading drive D"
die Treiber machen wie gesagt alles korrekt, keine Fehler, Stick wird richtig erkannt und der Buchstabe wird zugewiesen; jetzt teste ich mal das repartitionieren

€dit2: hab's mit Tool-Patition-Wizard neu partitioniert, leider keine Besserung

Dieser Post wurde am 18.12.2011 um 11:30 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
18.12.2011, 11:36 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Der Panasonic Treiber wird ihn schon erkennen, aber der Disk Treiber kann ihn wegen irgend etwas unpassenden nicht als LW einbinden.
Formatieren hatte auch bei mir noch nie geholfen, da muss alles weg und wieder neu drauf.
Von Uwe Siewer gibts übrigens ein Tool für XP, mit dem man Sticks als Festplatten ansprechen kann, weil als Wechseldatenträger kann man die Partition nicht löschen.
Ich habs halt immer mit Fdisk von WinME gelöscht und mit XP neu angelegt.
Die Partitionen auf Sticks und Speicherkarten eben..
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
18.12.2011, 12:11 Uhr
fire-phoenix-fire



als Laufwerk ist es doch eingebunden? Buchstabe D wurde zugewissen
mit Tool-Partition-Wizard konnte ich auch unter win7 die Partition löschen
kann aber sein, dass DOS mit dieser "Löschung" der Partition nicht zurecht kommt, werde es mal noch anderweitig probieren am Treiber kanns an sich nicht liegen

könnte ich eig. auch einen 4GB Stick nehmen und eine FAT16 Partition erstellen?

Dieser Post wurde am 18.12.2011 um 12:51 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
18.12.2011, 13:45 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Du kannst es ja versuchen den 4 Gb Stick zu partitionieren.. (eine 2GB Partition für Fat16 anlegen)
Hau Dos-Win3.x halt auf nen passenden PC wo alles funkt, auf nem Win7 Rechner macht das doch eh keinen Sinn..
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 18.12.2011 um 14:03 Uhr von Aqua editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
18.12.2011, 16:32 Uhr
fire-phoenix-fire



öhm, ich hab auf dem win7 PC den USB-Stick formatiert und partitioniert, laufen tut win3 natürlich auf einem anderen PC (auf einem Pentium2)

die Lösung hab ich nun auch halbwegs gefunden
es liegt wohl am USB-Treiber, ich habe ihn mal auf eine Diskette mit Systemdateien gepackt und da hat er alles einwandfrei (mit derselben Hardware!) gemacht
ich muss mir wohl einen anderen USB-Treiber suchen oder neu aufsetzen könnte auch was bringen, aber darauf hab ich kein bock -.- hab jetzt einige male versucht die Treiber hin und her in der Config.sys zu schrieben, es hilft nur bedingt
die Treiber von dir dürften genau die gleichen sein, die ich auch benutze

Dieser Post wurde am 18.12.2011 um 16:35 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
18.12.2011, 23:39 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Duse 4.4 oder Duse 4.9 könntest du als Treiber noch versuchen.
Besorg dir entweder einen Kingston Stick (einen älteren braunen 1GB oder grünen 2GB) .
Oder einen MicroSD USB Adapter mit 2Gb Kingston Microsd.
Allesamt funktionieren ohne jegliches Repartitionieren mit den Panasonic/Novac Treibern.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
23.12.2011, 22:38 Uhr
fire-phoenix-fire



also, ich hab nochmal genau getestet:

Der Stick und die Treiber sind nicht das Problem, auf einer Startdisk hab ich den Treiber eingebunden und von der Diskette gestartet, der Stick wird erkannt! also ist die Konfiguration das Problem.

Nach dieser Erkenntnis hab ich in Config.sys und Autoexec.bat solange Einträge rausgeschmissen (mit # davor ungültig gemacht) bis der USB-Stick erkannt wurde und ich die Fehlerquelle hatte
Blöderweise lautet die Fehlerquelle: HIMEM.SYS, also eine Systemdatei die man nicht einfach löschen oder verschieben kann, wie es einem gerade passt
wisst ihr Rat?
mit Device=HIMEM.SYS /TESTMEM:OFF kommt der Fehler, könnte ich es anders einstellen (durch Parameter)?

noch was anderes: in welcher Reihenfolge arbeitet DOS die Einträge in Config.sys und Autoexec.bat ab?
zuerst Config.sys von oben nach unten und dann autoexec.bat? (wie bekäme man dann Treiber, die durch Programme reingeladen werden vor andere Treiber?)

DUSE4.4 und 4.9 habe ich getestet dauernd der Fehler, er könne keinen Treiber laden und nach Recherchen im Internet kam ich auf das Endergebnis, es würde nur mit Geräten dieses Hersteller (Cypress oder sowas) funktionieren -.-

danke für eure Hilfe, es ist also doch nicht der virtual-CD Treiber
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
24.12.2011, 20:44 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

Vielleicht genügt es auch schon, wenn du irgendetwas nicht HIGH lädst bzw. mal auf diese ganzen speziellen Schalter a la "/L:1,22928" verzichtest. Das ist ja alles schon hochgradig angepasstes Zeug, vielleicht beißt sich das. Schmeiß testweise mal alles /L-Parameter raus.

abseits davon: Hattest du Aquas DEVICEHIGH-Vorschlag eigentlich versucht?
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
25.12.2011, 22:42 Uhr
fire-phoenix-fire



einige L-Parameter hab ich schon rausgeworfen denn daran hab ich auch schon gedacht, früher ging es ja war nur etwas ängstlich, man könne damit etwas kaputt machen, dann zieh ich dasmal komplett durch

ganz ehrlich, das mit DEVICEHIGH des Treibers hab ich überlesen

so, alles mit L entfernt, keine Änderung
alle DEVICEHIGH entfernt, keine Änderung
aber dass es mit HIGH zusammenhängt liegt nahe, wenn gerade der Treiber für den erweiterten Speicher ein Problem darstellt
also DOS=HIGH entfernt und nun geht es, Halbwegs!

er bleibt nach windows/netstart hängen, außer ich schreibe bei emm386 /NOEMS dahinter (zu wenig Speicher?)

achja, win bringt dann beim Aufrufen des Dateim. immer einen Fehler mit emm386 unter Dos gehts dann aber einwandfrei


könnte einer von euch eine funktionierende config.sys mit usb-Treibern posten?
ich hab das Gefühl der Treiber will einfach nur an einer anderen Stelle stehen -.-

Dieser Post wurde am 25.12.2011 um 23:46 Uhr von honx editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Installation und Konfiguration ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek