Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Hardware & Hardwareprobleme » SD -> IDE Adapter » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
30.11.2012, 22:30 Uhr
fire-phoenix-fire



Steht's auf der Suche nach neuen Lösungen für den Retro PC bin ich über einen SD-IDE Adapter gestolpert, der heutzutage auch schon recht preiswert ist (schon für unter 7€)
Hatte sich zunächst nach einem interessanten Festplattenersatz angehört, da komplett leise, billig (SD-Karten kriegt man hinterhergeworfen), robust, usw.

Allerdings möchte ich (falls jemand von euch auch mal mit so etwas liebäugelt) die Grenzen des Adapters zeigen, die sind nämlich leider viel näher als erhofft

Als erstes fällt auf: Der Adapter lässt sich am Retro PC (und das ist ein Pentium2 und kein 486er!) schon nicht booten, ohne vorher einen bootmanager (z.b. von einer Diskette) zu laden.
Damit aber lies sich dann problemlos ein DOS6.22 installieren!

Win95 lies sich ebenfalls installieren, allerdings offenbart sich dann das Problem des Adapters: Er erkennt die SD-Karte als Wechseldatenträger!
das bedeutet: kein Papierkorb und das erklärt, warum das alte BIOS vom Adapter nicht booten wollte (geht schließlich dann schon eher Richtung USB-Stick)

und beim Papierkorb wirds wohl nicht bleiben spätestens wohl win2000 (vllt schon NT4) werden sich vermutlich weigern, diese Konstruktion als Systemplatte zu akzeptieren. Außerdem gibt es Programme, die sich nicht auf Wechseldatenträger installieren lassen!

Kurz gesagt: In Sachen Kompatibilität taugt das Ding nicht sonderlich viel die alte Festplatte muss wieder her...

Dieser Post wurde am 30.11.2012 um 22:32 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
01.12.2012, 20:03 Uhr
dreael

Avatar von dreael

Nur zur Info: SD-Karten sind ja bekanntlich u.a. Wechselmedien in Digitalkameras -> von dem her haben die Firmware-Entwickler bei diesem Adapter völlig richtig gearbeitet.

Für Deinen Fall wenn schon denn schon passender: moderne Solid State-HD (SSD) mittels IDE/SATA-Adapter am alten PC betrieben, dort müsstest Du vom Verhalten her dann eine völlig normale Festplatte (Fixed Drive) bekommen (habe selber einen solchen Adapter, um an einem älteren PC, der als Virenputzstation läuft, eine SATA-Disk aus einem modernen PC oder Notebook temporär anschliessen können. Bisher aber nie mit SSD getestet, sondern nur immer herkömmlichen SATA-Festplatten).

Übrigens auch diese Adapter sind spottbillig ("Made in China") im EBay zu haben.
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
01.12.2012, 22:26 Uhr
fire-phoenix-fire




Zitat:
dreael postete
Nur zur Info: SD-Karten sind ja bekanntlich u.a. Wechselmedien in Digitalkameras -> von dem her haben die Firmware-Entwickler bei diesem Adapter völlig richtig gearbeitet.

Aber wer will einen Cardreader im Innern des PCs am IDE-Port?
Das Teil wird extra damit beworben, es als HDD zu benutzen :P was anderes gibt bei so einem Adapter an sich auch keinen Sinn.
(Firmware müsste im Adapter stecken und nicht in der SD-Karte?! und wie gesagt im Adapter gibt's an sich keinen Sinn)

SSD ist leider preislich Unsinn selbst kleine SSDs kosten ruck zuck ~20€, eine 8GB SD-Karte dagegen nicht mal 6€ (selbst mit class10) und von der Geschwindigkeit profitiert der Retro-PC auch nicht...

Die SD-Karte wäre die einzige preisliche Alternative zu einer gebrauchten Festplatte gewesen und mit einem geänderten bit im Bios des Adapters müsste man das Teil auch als Festplatte benutzen können.

Dieser Post wurde am 01.12.2012 um 22:32 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
02.12.2012, 12:00 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Welchen Adapter hast du genau ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
02.12.2012, 14:35 Uhr
fire-phoenix-fire



müsste genau der da sein:
http://www.ebay.de/itm/IDE-Adapter-SD-SDHC-Speicherkarte-3-5-Zoll-Controller-/360313182828?pt=Kartenleseger%C3%A4te&hash=item53e456da6c
(nur hab ich mir den bei nem anderen Verkäufer geholt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
02.12.2012, 15:51 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Der Controllerchip vo dem Ding ist ein PCCard-Controller
http://www.lcktc.com/eng/fc1306t.htm
Das könnte der Grund sein, warum der Adapter als Wechseldatenträger erkannt wird.
Andererseits, da der Adapter seine Firmware auf einem Flashrom speichert, könnte man mit geeigneten Editor..., aber wo her bekommen.
Ähnliches hatte ich mal mit einem Transcend Usb-Stick, da hab ich nach endlosen Suchen ein Firmware Editor-Proggi gefunden, mit dem ich den Stick neben bootfähig auch zur fixed Disk machen konnte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
02.12.2012, 16:30 Uhr
fire-phoenix-fire



genau nach sowas hab ich danach auch gleich gesucht und natürlich leider nicht gefunden genau das wäre nämlich die Lösung.

Danke schon mal für die zusätzlichen Infos!

Dieser Post wurde am 02.12.2012 um 17:42 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
02.12.2012, 17:39 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Nun irgendwie bei einem Towergehäuse mit den Zusatzlüftern, um seine geheiligten Karten auf kühlen Level zu halten auch bisschen ein Tropfen auf dem heissen Stein, um den Lärmpegel zu senken..

Von einem PCI Pccard Controller (Pcmcia/Cardbus) hättest du punkto Flexibilität so gesehen mehr gehabt..

Aber ich hoffe trotzdem, dass du eine Lösung für deinen Adapter findest.
Ein eigenes Bios like a Scsi Controller wär halt ein Hit..

Apropos:
Antz - hast du mal zufällig eine Isa-Pcmcia Karte mit Bios und bootfähig auf E-Bay entdeckt? Solls ja gegeben haben..

PS - theoretisch:
Wùrde ich meine beiden flotten WD 120GB Festplatten gegen flotte Flashdatenträger in meinem 500er ersetzen wollen, bräuchte ich einen Sponsor..
http://www.mylemon.at/artikel,nr,335991,SANDISK,128GB_Compact_Flash_Card_Extreme_Pro.htm

Mal davon abgesehen, dass so grosse Flashdatentràger meist Probleme mit Partitionieren machen, was für mich aber umungänglich ist..
(hatte es an einer 32GB CF versucht. Die erste Partition war dann zwar ansprechbar, aber die anderen waren nicht beschreibbar)

Ok gut, das wäre schon billiger..
(wobei man bei SD - Abstriche bei Lese und Schreibgeschwindikkeit hinnehmen müsste)
http://www.mylemon.at/artikel,nr,412597,PATRIOT,MEMORY_PATRIOT_128GB_SDXC_UHS-I_Memory.htm

Aber wie gesagt - bei mehreren Partitionen, wo mehrere Betriebssysteme stets lesen/schreiben müssen, vertraue ich noch immer den rotierenden, zuverlässigen Metallscheiben am Meisten..
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 02.12.2012 um 19:06 Uhr von Aqua editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
02.12.2012, 21:35 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Was ich übrigens so gelesen hab, sollen CF-Ide Adapter kompatibler sein zu alten Systemen,
da CF-Karten von Haus aus eine Ide-Schnittstelle haben.
http://de.wikipedia.org/wiki/CompactFlash
Merkt man auch an den passiven Adaptern, ist keine Elektronik drauf.

Dieser Post wurde am 02.12.2012 um 21:36 Uhr von Antz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
02.12.2012, 22:27 Uhr
fire-phoenix-fire



Ich weis, nur sind CF-Karten so teuer, dass ich mir da auch fast schon eine SSD holen kann, zusätzlich sind sie ein Auslaufmodell

UND: Laut dem was ich gelesen habe gibt es auch dort solche Probleme, weil die nun mal auch gerne als Wechselmedium benutzt werden...

€dit: hm, CF sind doch billiger als gedacht, aber wer garantiert einem, dass man damit das Problem nicht hat

Dieser Post wurde am 02.12.2012 um 22:38 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
02.12.2012, 23:01 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Da scheint es verschiedene Methode zu geben, eine als Wechselmedium erkannte CF zur Fixen zu machen, z.b
ftp://62.49.23.243/main/TEXT/atcfwchg.txt
ftp://62.49.23.243/main/MISC/
Von Samsung soll's auch so ein Tool geben, welches ich aber auf die Schnelle nicht gefunden hab.
Bin mir sicher, irgendwer hat sowas auch für Linux geproggt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
02.12.2012, 23:20 Uhr
fire-phoenix-fire



Man müsste es halt richtig ändern (Hardware). Das erste ist nur ein Treiber, der zwar unter XP super funktionieren soll (das könnte ich allerdings auch mit meiner SD-Karte!), aber unter win95 bringt mir das nichts (eben wie bei der SD-Karte)

Der 2. Link sieht interessant er aus. Hat da jemand schon Erfahrungen mit gemacht?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
02.12.2012, 23:31 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Der erste Link ist eigenlich die Textdatei zum Tool im Zweiten (ATCFWCHG.COM)..
such mal mit dem Dateinamen, findest' genug
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
03.12.2012, 14:39 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua


Zitat:
Antz postete
Was ich übrigens so gelesen hab, sollen CF-Ide Adapter kompatibler sein zu alten Systemen,
da CF-Karten von Haus aus eine Ide-Schnittstelle haben.
http://de.wikipedia.org/wiki/CompactFlash
Merkt man auch an den passiven Adaptern, ist keine Elektronik drauf.

In Pcmcia Slot's ist es gewissermassen egal, ob man CF Adapter oder MMC/SD/MicroSD Adapter einsetzt.
(Hab beides sowohl in reinen 16Bit Pcmcia Slot's als auch in 32Bit Cardbus Slot's stecken)

Bei IDE>CF Adaptern kann ich mir das allerdings schon gut vorstellen - auch wegen der Bios Autodetection - als primäre Bootfestplatte genutzt..
Achja IDE Flashmodule auf SSD Basis gibts übrigens auch..

http://www.ebay.at/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570&_nkw=ide+flashmodul&_sacat=See-All-Categories

Nur billig sind die halt auch nicht im Verhàltnis zum "gebotenen".. Speicherplatz..
Da werden kurioserweise auch 32MB Module angeboten - naja würd vielleicht grad noch für ein nacktes Dos+Win3.1 ohne Spielereien reichen.
In der Praxis geht bei mir darunter ohne zumindest 3x fixe 2GB Partitionen plus zusätzliche 2GB Wechseldatenträgern nix mehr..
Für Multiboot müssten die Flashmodule also weiiit grösser sein, also auch nicht wirklich etwas für mich..

Würde ich mir wie der Fire-Phoenix einen bootfähigen Flashdatenträger einbilden wollen, wùrde ich zu einem od zwei IDE>CF Adapter(n) greifen und zumindest jeweils eine 32GB CF reinstecken..
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 03.12.2012 um 15:45 Uhr von Aqua editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
03.12.2012, 16:39 Uhr
fire-phoenix-fire




Zitat:
Würde ich mir wie der Fire-Phoenix einen bootfähigen Flashdatenträger einbilden wollen, wùrde ich zu einem od zwei IDE>CF Adapter(n) greifen und zumindest jeweils eine 32GB CF reinstecken..

Wenn ich's nochmal probiere, dann auch mit CF
Aber jetzt ist es erstmal wieder gut mit Geld in den Sand setzen vielleicht in einem Jahr nochmal, dann sieht man auch, wie sich das mit CF entwickelt (in Sachen Auslaufmodell) und mit den anderen Flashmodulen (SSD/IDE-Flashmodul).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
03.12.2012, 17:02 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Wegen der Suche nach einem Firmware-Editor,
das Teil, das du gekauft hast, ist von Delock: http://www.delock.de/produkte/F_280_IDE_91654/merkmale/1.html
Vielleicht findet sich ja was, oder du könntest ja gleich mal bei deren Support anfragen.

ps: Da hatte jemand dasselbe Problem mit dem Ding, wie du
http://meinews.niuz.biz/bootf-t310518.html?s=d6b8add15880ca498eb4c93cd71b077d&
der musste FDISK /MBR extra ausführen, damit es lief.

Dieser Post wurde am 03.12.2012 um 17:09 Uhr von Antz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
03.12.2012, 17:15 Uhr
fire-phoenix-fire



o.O Was machst du bei der Suche soviel anders, dass du sowas findest
Ich hatte den Adapter wohl arg schnell abgeschrieben...schön, dass es nun sogar einen Firmennamen passend dazu gibt und das mit dem MBR teste ich mal,
DANKE!

(Es könnte sein, dass ich das mit dem mbr mit meinem Partitionierungstool schon hinbekommen habe, denn DOS konnte die Platte nicht formatieren bzw. nicht darauf zugreifen. Erst, nachdem ich die Karte im Adapter mit PartitionWizard formatiert habe, ging es.)

Dieser Post wurde am 03.12.2012 um 17:19 Uhr von fire-phoenix-fire editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
03.12.2012, 17:23 Uhr
Antz

Avatar von Antz

Gibt auf Ebay einige Angebote, wo die Modellnummer dabeisteht, damit hat sich dann schnell der Hersteller gefunden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
04.12.2012, 02:27 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua


Zitat:
fire-phoenix-fire postete

Zitat:
Würde ich mir wie der Fire-Phoenix einen bootfähigen Flashdatenträger einbilden wollen, wùrde ich zu einem od zwei IDE>CF Adapter(n) greifen und zumindest jeweils eine 32GB CF reinstecken..

Wenn ich's nochmal probiere, dann auch mit CF
Aber jetzt ist es erstmal wieder gut mit Geld in den Sand setzen vielleicht in einem Jahr nochmal, dann sieht man auch, wie sich das mit CF entwickelt (in Sachen Auslaufmodell) und mit den anderen Flashmodulen (SSD/IDE-Flashmodul).

CF ist sehr begehrt bei Highspeed Profikameras mit 5000 Bilder pro Sekunde und mehr zwecks Slow Motion Videoproduktionen.
(Beispiel: Blitze filmen)
Weil es das Schnellste und Beste ist, was es an Flashspeicher gibt, deshalb wird CF nicht so schnell verschwinden.
Deshalb sind sie auch verhältnismässig teuer, wobei die mögliche Datentransferrate den meisten Anteil des Preises ausmacht.. Und natürlich die Grösse..
Im Handel wurde sie für den Massenmarkt durch kostengünstigere, kompaktere SD Karten ersetzt, die in der Regel für "Otto Normalverbraucher" mehr als ausreichen.
DER Hauptgrund., warum CF Karten nur noch selten in den Regalen zu finden sind.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 04.12.2012 um 03:03 Uhr von Aqua editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
04.12.2012, 15:40 Uhr
fire-phoenix-fire



Aber es gibt auch schon extrem schnelle SD-Karten und welche mit 128GB Kapazität, also wird auch hier auf kurz oder lang CF verdrängt

Nur mal ein Extrem-Beispiel:

Zitat:
SanDisk Extreme Pro

Typ:
SDXC Card

Speichergröße:
64 GB

Lesen:
max. 95 MB/sec.

Schreiben:
max. 90 MB/sec.

Aufbau:
Class UHS-1

Spezifikation:
Extreme Pro

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Hardware & Hardwareprobleme ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek