Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Installation und Konfiguration » Installationsfrage » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
26.04.2005, 14:34 Uhr
NoNameNeeded



Ich hätte da mal eine Frage:
Wie installier ich MS-Dos?

Auf einem virt. PC ist das ja ganz einfach, denn da funktioniert zumindest die Installation von OS sehr einfach aber auf einem echten ist das echt ein Greuel....

Wie schon vor Jahren (als ich mal versucht habe WfW3.11 zu installieren) hapert's wie immer an der MS-Dos Installation.
Denn:
Ich habe mal vom virtuellen WfW3.11 einen Systemdatenträger erstellt, damit ich den Computer überhaupt mal irgendwie hochfahren kann.
Dann habe ich die Festplatte formatiert, klappte zuerst nicht, dann wieder schon, wie auch immer, hin und her und vor und zurück, und dann, wenn ich die erste MS Dos Diskette einlege, zeigt er mir an daß ich die Systemdisk 1 einlegen soll, aber die liegt ja gerade drin.
Ja, das war's.
Mehr geht nicht.
Dann habe ich auch noch eine bootbare CD womit man auch MS-Dos installieren kann, naja zumindest auf virt. PCs aber auf einem echten Rechner wird angezeigt daß das Drive invalid ist oder so.
Zum geistigen Invaliden wird man bei der Installation sowieso...

Wenn ich den Computer mit einer Win98 CD starte, dann kann ich WfW3.11 installieren, allerdings ist das halt auch nur eine halbe Sache, da halt die Hälfte fehlt, der Computer fährt auch nicht hoch, Startdateien sind nicht vorhanden. Außerdem fehlt halt auch Dos.

Echt zum kotzen sowas. Keine Ahnung, irgendwie bin ich aber so masochistisch veranlagt daß ich solche Sachen (unnötige Sachen installieren) immer wieder tue.

Ich hab auch versucht ein paar Dateien vom virt. WfW3.11 auf den echten Computer rüberzukopieren, aber das klappt auch nicht wirklich.

P.S. Jetzt habe ich mühsamst den Dos Ordner vom virt. WfW per Diskette auf den anderen Computer kopiert, aber das alleine reicht wohl nicht.

Mit einer Dos Bootdiskette kann ich zwar WfW3.11 jetzt starten, aber es scheint als ob Windows nur von Diskette laufen würde (es wird immer auf das Diskettenlaufwerk zugegriffen wenn man was öffnet oder so).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
26.04.2005, 15:13 Uhr
PinkPanther




Zitat:
NoNameNeeded postete
Dann habe ich auch noch eine bootbare CD womit man auch MS-Dos installieren kann, naja zumindest auf virt. PCs aber auf einem echten Rechner wird angezeigt daß das Drive invalid ist oder so.
Zum geistigen Invaliden wird man bei der Installation sowieso...

Probier mal von einer Windows 98/ME-Bootdiskette mit CD-ROM-Unterstützung zu starten und dann die Installation von CD auch manuell zu starten?

Welche DOS-Version hast du überhaupt?
Und ist die Festplatte die einzige in dem Rechner und gibt es noch andere Partitionen?

Ciao, PinkPanther
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
26.04.2005, 15:30 Uhr
NoNameNeeded



Naja, bei der Boot CD habe ich das Problem daß die Dos Installation nur als *.img vorliegen, womit der echte Computer wohl nichts anfangen kann.
Das ist mir zuerst nicht aufgefallen.
Aber ich heb jetzt auch schon versucht mit herkömmlichen Disketten MS Dos zu installieren, klappt auch nicht.
Ich habe eine Dos Bootdisk erstellt, und dann das Setup von Diskette 1 gestartet, es kommt der Installationsscreen und dann die Aufforderung ich solle doch Setup Disk 1 einlegen, obwohl die ja drin liegt.
Ich habe es einmal versucht mit einem Systemdatenträger (Diskette mit den nötigsten Daten drauf um den Rechner zu starten) wo ich die Disk 1 auch noch draufkopiert habe (beim Starten des Rechners beginnt dadurch das Setup automatisch, aber eben mit o.g. Fehler) und dann auch getrennt voneinander, also zuerst nur Rechner gestartet (mit Boot Disk) und dann die Disk 1 eingelegt und Setup gestartet, aber selbes Ergebnis.

Wenn ich mit einer Win98 CD starte und dann die 1. Dos Disk einlege und Setup ausführen will, dann steht ich solle Ctrl-Alt-Del drücken und die Installation würde dann automatisch beginnen, was natürlich nicht der Fall ist, da ich von der DOs 1 Disk ja gar nicht booten kann.
Wenn ich stattdessen die v. mir erstellte Startdiskette nehme (dort wo sowohl Startdateien und auch die Disk1 der Dos Installation drauf ist), dann habe ich das selbe Problem wie vorher. Setup startet zwar, aber verlangt dann nach der Disk1 die eh drin ist.
AUf der Disk ist übrigens auch eine Datei namens "Disk1", er sollte also die Disk1 schon als Disk1 erkennen.

Die Festplatte ist eine 80GB Festplatte, aber davon liegt der Großteil brach.
Ich habe mit einer Dos Bootdisk (v. 6.22) per FDisk 2 kleine Partitionen gemacht und anschließend formatiert (auch mit der 6.22er Disk).

Ja es ist die einzige Festplatte.
Jetzt erstelle ich mir gerade eine neue CD mit den Dos Disketten drauf (alle in einem Ordner, denn ich kann ja bei der Dos Installation nicht angeben wo die einzelnen Disks liegen), erwarte mir aber eigentlich auch nicht daß das was bringt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
26.04.2005, 15:46 Uhr
PinkPanther



Sind die Partitionen beide für DOS oder ist noch ein anderes OS installiert?

Wann genau kommt die Fehlermeldung mit Disk1? Fehlt vielleicht eine Datei auf der Diskette?
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
26.04.2005, 15:55 Uhr
NoNameNeeded



Es ist überhaupt nichts mehr installiert.
Es war zwar ursprünglich Win98 und XP installiert, aber das habe ich mittlerweile gelöscht da ja die tolle Dos 6.22 Version wahrscheinlich bei Platten über 100MB Pickel bekommt.
Jetzt sind jedenfalls 2 Partitionen, die mit der Dos Disk eingerichtet wurden, und danach formatiert.

Die Fehlermeldung kommt gleich am Beginn, zuerst kommt so ein Fenster wo irgendwas steht von wegen Systemkonfiguration oder so, und dann steht daß man Setup Disk 1 einlegen soll.

Jetzt werde ich mal scherzhalber versuchen, die Platte von der Dos Installation selbst formatieren zu lassen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
26.04.2005, 16:00 Uhr
PinkPanther




Zitat:
NoNameNeeded postete
Es war zwar ursprünglich Win98 und XP installiert, aber das habe ich mittlerweile gelöscht da ja die tolle Dos 6.22 Version wahrscheinlich bei Platten über 100MB Pickel bekommt.

Was meinst du damit???


Zitat:
NoNameNeeded postete
Jetzt werde ich mal scherzhalber versuchen, die Platte von der Dos Installation selbst formatieren zu lassen.

So sinnlos ist das gar nicht. Vielleicht hast du beim Selbst-Formatierewn falsche Parameter angegeben!?!

Noch eine Frage: Hast du beim formatieren eine Partition aktiv gesetzt?
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
26.04.2005, 16:21 Uhr
NoNameNeeded



Jou, ich habe C aktiv gesetzt.
Das Formatieren hat aber eigentlich gut geklappt. Was kann man da falsch machen?
Wie auch immer, ich habe es jetzt versucht, alle Partitionen mit FDisk gelöscht und eine neue Primäre Partítion erstellt.

Dann habe ich c: formatiert, und dann begann sogar die Installation von MS-Dos (diesmal sogar der Anfang der Installation, und die Fortschrittsanzeige.
Leider zeigt er mir aber wieder an, ich solle doch die Setup Disk 1 einlegen.

Und die CD die ich gebrannt habe (Dos und Windows Installation) wird nicht erkannt. Steht unter Dos nur 0 Byte.


Ich glaub mir reicht's dann jetzt.
Danke für deine Hilfe, aber die verf***ten A****gesichter von Microsoft sollen sich ihren Müll sonst wohin stecken.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
26.04.2005, 19:04 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde

Hallo,


Zitat:
PinkPanther postete

Zitat:
NoNameNeeded postete
Es war zwar ursprünglich Win98 und XP installiert, aber das habe ich mittlerweile gelöscht da ja die tolle Dos 6.22 Version wahrscheinlich bei Platten über 100MB Pickel bekommt.

Was meinst du damit???

Mmmh, frage ich mich auch..... Bis 2GB gibt's definitiv keine Probleme, egal ob mit 5.0, 6.0 oder 6.22.
Da liegt der Hase wohl woanders im Pfeffer.

Hat überhaupt schon mal jemand erfolgreich DOS von CD installiert? Kann das sein, daß Laufwerk A: fest als Installationslaufwerk erwartet wird??

Ciao, Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
26.04.2005, 20:28 Uhr
NoNameNeeded



Das könnte schon sein, aber wie gesagt, ich hab's ja auch mit Disketten probiert, geht genausowenig.
Aber mittlerweile habe ich den Computer schon wieder weggeräumt, es hätte eh keine passenden Treiber für Geforce MX2 gegeben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
26.04.2005, 20:33 Uhr
PinkPanther



Moment noch, nur dass du das nicht falsch behälst:

es gibt für die Karte einen Universaltreiber, wie du sicher auch schon gelesen hast.

Ciao, PinkPanther
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
26.04.2005, 20:45 Uhr
NoNameNeeded



Einen Universaltreiber?
Hm, sicher?
Für die Nvidia Geforce MX2/MX 440 ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
26.04.2005, 20:52 Uhr
PinkPanther



Ja, ich bin mir da eigentlich zu 99,9% sicher.
Guck mal hier im Forum unter Universal-Grafikkartentreiber im Unterforum Hardware.
Läuft bei mir (GHeforce 2 GTS) eigentlich ganz gut, solang man in Windows selbst (d.h. keine DOS-Box) bleibt.
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
26.04.2005, 20:59 Uhr
NoNameNeeded



Hm ja, aber geforce mx2 ist ja was anderes als geforce gts, oder?

Aber wie auch immer, ich kann ja nicht mal Dos installieren.

Windows kann ich zwar schon installieren aber dann brauch ich immer eine DOS Bootdisk um Windows hochzufahren und die ganzen Startdateien und so Zeugs bleibt alles auf der Diskette....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
26.04.2005, 21:13 Uhr
PinkPanther




Zitat:
NoNameNeeded postete
Hm ja, aber geforce mx2 ist ja was anderes als geforce gts, oder

Das schon, aber das war auch nur ein Beispiel.
Die mx2 sollte ja auch Vesa-2.0-kompatibel sein, ich wage sogar zu behaupten, dass alle relativ modernen Grafikkarten sind das.


Zitat:
NoNameNeeded postete
Aber wie auch immer, ich kann ja nicht mal Dos installieren.

Ich glaube, das deine Disketten fehlerhaft sind, und ich meine es gibt da so ein Gesetz, dass wenn du die Lizenz hast, du dir die Didketten laden oder darfst per Mail schicken lassen darfst.

Ansonsten probier doch mal FreeDOS. Soll 100%-ig MS-DOS kompatibel sein und Windows 3.11 läuft auch drauf.

Ciao, PinkPanther
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
26.04.2005, 22:32 Uhr
NoNameNeeded



Ok, ich hab's jetzt nochmal mit neuen Disketten probiert, und scheinbar hat es jetzt tatsächlich geklappt.
ABER: Offensichtlich hat Windows die veränderte Autoexec.bat und die config.sys auf der Diskette gespeichert.

Jetzt komme ich zwar auch ohne Diskette zum MS Dos Prompt und kann auch Windows starten, allerdings fehlen dann die beiden CD-Rom Laufwerke.
Was natürlich blöd ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
27.04.2005, 00:58 Uhr
NoNameNeeded



Ok, auch das CD Rom Problem ist jetzt gelöst.
Dank dem Atapi CD Rom Installationsprogramm.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
02.05.2005, 19:32 Uhr
~bttr



Die ursprüngliche DOS-Installation könnte übrigens gemeckert haben, weil der Datenträger nicht "DISKETTE 1" (2 Leerzeichen) hieß.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
03.05.2005, 20:23 Uhr
NoNameNeeded



Es müssen wohl sogar 7 Leerzeichen sein, aber das umbenennen hat auch nichts gebracht. Die Disketten waren wohl einfach in irgendeiner Weise nicht in Ordnung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
04.05.2005, 11:07 Uhr
~bttr



Nein, es müssen exakt 2 Leerzeichen zwischen DISKETTE und der fortlaufenden Nummer sein.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Installation und Konfiguration ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek