Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Installation und Konfiguration » Win startet nicht! » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
25.09.2005, 16:22 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo!

In unregelmäßigen Abständen gibt es Probleme beim Windows-Start oder gar wenn Zugriff auf wichtige Dateien bzw. Verzeichnisse.

Entweder Fehlermeldung

"Ungültige Systemkonfiguration" - da denkt man ja eigtl an CONFIG.SYS/ AUTOEXEC.BAT

oder

der Rechner hängt sich auf.

Da ich jetzt nicht Win98 beeenden will kann ich gerade keine BOOTLOG.TXT liefern (werde ich aber latürnich ggf. nachreichen).

Die beiden Startdateien:
-------------------------Anfang CONFIG.SYS -------------------------------
[menu]
menuitem=KWIN,Startkonfiguration fr Windows 3.11
menuitem=KDOS,Startkonfiguration fr Windows 3.11, DOS-Modus
menuitem=98WIN,Startkonfiguration fr Windows 98 SE
menuitem=98DOS,Startkonfiguration fr Windows 98 SE, DOS-Modus
menudefault=98WIN,10

[98WIN]
DEVICE=C:\WIN98\HIMEM.SYS /TESTMEM:OFF
DEVICE=C:\WIN98\EMM386.EXE NOEMS I=B000-B7FF

DOS=HIGH,UMB
LASTDRIVEHIGH=Z
STACKSHIGH=9,256
Country=049,,C:\WIN98\COMMAND\country.sys
devicehigh /l:1 c:\bin\k437_eur.sys

devicehigh /L:2 C:\BIN\vide-cdd.sys /D:oemcd001
installhigh=C:\WIN98\COMMAND\MSCDEX.EXE /D:oemcd001 /L:E

shell=C:\4DOS\4dos.com C:\4DOS\ /e:2048 /p

[98DOS]
DEVICE=C:\WIN98\HIMEM.SYS /TESTMEM:OFF
DEVICE=C:\WIN98\EMM386.EXE NOEMS I=B000-B7FF

DOS=HIGH,UMB
LASTDRIVEHIGH=Z
STACKSHIGH=9,256
Country=049,850,C:\WIN98\COMMAND\country.sys

devicehigh /L:1 C:\WIN98\COMMAND\ANSI.SYS
shell=C:\4DOS\4dos.com C:\4DOS\ /e:2048 /p

Country=049,437,C:\WIN98\COMMAND\country.sys
devicehigh /l:1 c:\bin\k437_eur.sys

devicehigh /L:2 C:\BIN\vide-cdd.sys /D:oemcd001
installhigh=C:\WIN98\COMMAND\MSCDEX.EXE /D:oemcd001 /L:E

[KDOS]
DEVICE=C:\WIN98\HIMEM.SYS /TESTMEM:OFF
device=c:\bin\umbpci.sys
device=c:\bin\lowdma.sys

DOS=HIGH,UMB
LASTDRIVEHIGH=Z
STACKSHIGH=9,256

Country=049,437,C:\WIN98\COMMAND\country.sys
devicehigh c:\bin\k437_eur.sys

shell=C:\WIN98\COMMAND.COM C:\WIN98 /e:2048 /p

devicehigh /L:2 C:\BIN\vide-cdd.sys /D:oemcd001
installhigh=C:\WIN98\COMMAND\MSCDEX.EXE /D:oemcd001 /L:E

SET TEMP=C:\TEMP
SET TMP=C:\TEMP

SET PATH=C:\BAT;C:\BIN;C:\VC;C:\4DOS;C:\WIN98\COMMAND;C:\PROGS\BORLAND\BP7\BIN

[KWIN]
DEVICE=C:\WIN98\HIMEM.SYS /TESTMEM:OFF
DEVICE=C:\WIN98\EMM386.EXE NOEMS I=B000-B7FF

DOS=HIGH,UMB
LASTDRIVEHIGH=Z
STACKSHIGH=9,256

Country=049,437,C:\WIN98\COMMAND\country.sys
devicehigh /L:1 c:\bin\k437_eur.sys

shell=c:\win98\command.com c:\win98\ /e:2048 /p

devicehigh /L:1 C:\WFW311\IFSHLP.SYS

devicehigh /L:2 C:\BIN\vide-cdd.sys /D:oemcd001
installhigh=C:\WIN98\COMMAND\MSCDEX.EXE /D:oemcd001 /L:E
installhigh=C:\WIN98\SMARTDRV.EXE 16384 8192 C+ E F A- B- /L

SET TEMP=C:\TEMP
SET TMP=C:\TEMP

SET PATH=C:\BAT;C:\BIN;C:\VC;C:\4DOS;C:\WIN_X16;C:\WIN_X32;C:\WFW311;C:\WIN98\COMMAND;C:\PROGS\BORLAND\BP7\BIN;C:\PROGS\BORLAND\IBLOCAL\BIN;C:\PROGS\BORLAND\IDAPI

installhigh=c:\bin\share.exe /l:4096

[default]
---------------- Ende CONFIG.SYS, nun AUTOEXEC.BAT ---------------------
@ECHO Off

SET BLASTER=A220 I7 D1 H7 P330 T6
SET SBPCI=C:\SBPCI
C:\SBPCI\SBINIT.COM

LH /S C:\WIN98\SMARTDRV.EXE 16384 4096 C+ E F A- B- /L

GOTO %CONFIG%

:98WIN

rem c:\win98\command\mode.com con codepage prepare=((437) c:\bin\newdos.cpi)
rem c:\win98\command\mode.com con codepage select=437

rem Microsoft Mousetreiber ;-)
LH /L:2 C:\BIN\mouse.com

set comspec=C:\4DOS\4dos.com
SET TEMP=C:\TEMP
SET TMP=C:\TEMP
PATH=C:\BAT;C:\BIN;C:\VC;C:\4DOS;C:\WIN_X32;C:\WIN_X16;C:\WIN98;C:\WIN98\COMMAND;C:\PROGRA~1\GEMEIN~1\ROXIOS~1\DLLSHA~1;C:\PROGRA~\WIN98RK

SET PS5ROOT=C:\Programme\Roxio\Easy CD Creator 6\PhotoSuite\

C:\Progra~1\Winter~1\NTFSfo~1\ntfschk.exe /q *

WIN

Goto Ende

:98DOS

rem c:\win98\command\mode.com con codepage prepare=((437) c:\bin\newdos.cpi)
rem c:\win98\command\mode.com con codepage select=437

LH /L:2 C:\BIN\mouse.com

set comspec=C:\4DOS\4dos.com
SET TEMP=C:\TEMP
SET TMP=C:\TEMP
PATH=C:\WIN98;C:\WIN98\COMMAND;C:\BAT;C:\BIN;C:\VC;C:\4DOS

SET PS5ROOT=C:\Programme\Roxio\Easy CD Creator 6\PhotoSuite\

Goto Ende

:KDOS

rem c:\win98\command\mode.com con codepage prepare=((437) c:\bin\newdos.cpi)
rem c:\win98\command\mode.com con codepage select=437

LH /L:2 C:\BIN\mouse.com

LH C:\BIN\DOSLFN.COM

Goto Ende

:KWIN

rem c:\win98\command\mode.com con codepage prepare=((437) c:\bin\newdos.cpi)
rem c:\win98\command\mode.com con codepage select=437

LH /L:2 C:\BIN\mouse.com

LH C:\BIN\DOSLFN.COM

Echo Bitte WIN eingeben.

rem WIN

:Ende
------------------------ Ende AUTOEXEC.BAT ---------------------------

Viel Spaß beim analysieren!

Gruß aus GT,
Chris

EDIT von Gaby: Smilies deaktiviert.......

Dieser Post wurde am 25.09.2005 um 20:24 Uhr von gabyde editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
25.09.2005, 20:57 Uhr
PinkPanther



Ich kann dir zwar auch nicht helfen, aber ich habe ein ähnliches Problem bei DOS 5.0, welches auch in unregelmäßigen Abständen auftritt (meist dann wenn XP auch nicht geht), dass sich dann aber durch Booten eines anderen Systems löst:

Nach Abarbeitung der Config.sys hängt sich der PC auf (nach Laden des CD-Treibers).

Meine Config.sys:

Quellcode:
DEVICE=C:\DOS\HIMEM.SYS
rem device=c:\hm\treiber\setxmsto.exe 262080
Device=c:\dos\emm386.exe noems
DEVICEHIGH=C:\sysTOOLS\DOSMAX\DOSMAX.EXE /PAUSE:- /STRATEGY=1
rem DEVICEHIGH=C:\Systools\UDMA_225\UDMA.SYS
DOS=HIGH,UMB
DEVICEhigh=C:\DOS\SETVER.EXE
COUNTRY=049,,C:\DOS\COUNTRY.SYS
FILES=40
LASTDRIVE=G
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS
STACKS=0,0
REM ========  IDE BUS CD-ROM Install Modification - Begin ========
DEVICEhigh=C:\Treiber\CD-ROM\vide-cdd.sys /D:ATAPI_CD
REM ========  IDE BUS CD-ROM Install Modification - End ========
SHELL=C:\sysTOOLS\DOSMAX\SHELLMAX.COM /PAUSE:- /FAKESTUB:- COMMAND.COM C:\ /E:1024 /P
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\TWAIN\MFSC_PRO\ASPI2PNP.SYS

Vielleicht hängen die Probleme ja miteinander zuammen.
Wie gesagt funktioniert es wieder sobald ich ein anderes System gebootet habe (wenn's auch nur ein Kernel-Error bei Linux war ).
Bevor man ein anders System gebootet hat kan man so oft neustarten wie man will, immer gleicher Fehler.
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
26.09.2005, 14:00 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo PinkPanther!


Zitat:
PinkPanther postete
Ich kann dir zwar auch nicht helfen, aber ich habe ein ähnliches Problem bei DOS 5.0, welches auch in unregelmäßigen Abständen auftritt (meist dann wenn XP auch nicht geht), dass sich dann aber durch Booten eines anderen Systems löst:

Nach Abarbeitung der Config.sys hängt sich der PC auf (nach Laden des CD-Treibers).

Hmm.
Der Fleher betrifft nur das Wfw311, und das egal welche Multi-Konfig ich wähle. Dabei zeigt DIR manchmal nur sowas wie "MZô" im Windows-Verzeichnis.


Zitat:
Vielleicht hängen die Probleme ja miteinander zuammen.
Wie gesagt funktioniert es wieder sobald ich ein anderes System gebootet habe (wenn's auch nur ein Kernel-Error bei Linux war ).
Bevor man ein anders System gebootet hat kan man so oft neustarten wie man will, immer gleicher Fehler.

Dazu noch gibbet noch (Hard?)-Macken bei mir beim Reboot.
Beim Einschalten werden entweder 128 oder 256 MB hochgezählt, Warmstart führt zu hängern wenn das Betriebssystem verlassen wurde.

Achja: Mein Linux ist z.Z. ausser Betrieb, normal ist Debian Sarge. Da Installation jedoch schrott, will ich evtl. Suse 9.3 von der c't 18/2005 testen (/home - Partition natürlich beibehalten).

Gruss,
Chris
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
26.09.2005, 14:34 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde


Zitat:
Der Fleher betrifft nur das Wfw311, und das egal welche Multi-Konfig ich wähle. Dabei zeigt DIR manchmal nur sowas wie "MZô" im Windows-Verzeichnis.

Du weißt, daß das der Anfang vom EXE-Header ist?! Also entweder ist Deine FAT kaputt oder die Platte hat nen Schuß oder es besteht ein anderer Hardwarefehler (wofür auch die abweichende Speichergröße beim Reboot sprechen würde).


Zitat:
Warmstart führt zu hängern wenn das Betriebssystem verlassen wurde.

Das klingt ebenfalls nach einem Speicherfehler.

Ciao, ciao
Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
26.09.2005, 15:37 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo Gaby!


Zitat:
gabyde postete
Du weißt, daß das der Anfang vom EXE-Header ist?! Also entweder ist Deine FAT kaputt oder die Platte hat nen Schuß oder es besteht ein anderer Hardwarefehler (wofür auch die abweichende Speichergröße beim Reboot sprechen würde).

Plattenfehler ist unwahrscheinlich da das Verzeichnisproblem nur auftritt im DOS-Modus im zusammenhang des C:\WFW311 - Verzeichnisses.
Ist DOSLFN vielleicht problematisch?

Scandisk-Standard findet keine Fehler - Oberflächentest habe ich noch nicht gemacht - werde ich heute abend.
Sollte ich auch die zig GB große NTFS-Partitition (natürlich von XP aus) gründlich testen? Schliesslich dauert das sehr lange.

Zu den Hängern: Trat auch beim Verlassen von Linux auf (kann ich momentan wie gesagt nicht verifizieren).

Zum RAM: Da von den drei Modulen das dritte von einem Bekannten stammt hatte ich schon immer Zählprobleme - was aber bis auf die Performanz bislang keine Auswirkung hatte.

Gruß,
Christian

Dieser Post wurde am 26.09.2005 um 15:38 Uhr von ChrisKuhli editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
26.09.2005, 20:35 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde

Die NTFS-Partition brauchste eigentlich nicht testen, denn die dürfte ja für DOS gar nicht existieren, oder?

DOSLFN sollte (eigentlich) keine Probleme machen.

Einen Plattenfehler bzw. ein Problem, das DOS mit der Platte hat (auch das wäre ja eine Möglichkeit) würde ich trotzdem nicht ganz ausschließen. Ich halte aber den Speicher eher für den Schweineigel....

Sind denn die Probleme in letzter Zeit vermehrt aufgetaucht (= ein Bauteil geht vor die Hunde) bzw. häufen sie sich irgendwie z.B. nach langem Betrieb (= thermisches Problem etc.)?

Ciao, ciao
Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
27.09.2005, 20:48 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo!

SCANDISK C: und MEMTEST86 finden keine Fehler. Wo könnte es noch hackeln?

Gruß,
Chris
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
28.09.2005, 14:13 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde

Hattest Du schon ein thermisches Problem in Betracht gezogen? D.h. das die Fehler erst nach einer gewissen Laufzeit auftreten (d.h. mehrere Stunden Dauerbetrieb)?
Und ein Bus/Controller-Problem käme auch noch in Frage. Das würde auch den Verzeichnissalat erklären (wo ja die Platte selbst o.k. ist).

Ciao, ciao
Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
29.09.2005, 16:29 Uhr
RubberDuck



Vielleicht mal ein anderes Datenträgertestprogramm versuchen.
Ich habs des öfteren, daß SCANDISK nichts findet, der Norton Disk Doktor findet aber ne Menge Fehler. (Die meisten Fehler betreffen dann die Verzeichnisstruktur.)
Der "Doktor" findet da "Ungültige Verzeichniseinträge" usw., die er aber zu 99,9% korrigieren kann.
Anmerkung: Das ganze findet bei Disketten statt, die auf nem W98-Rechner beschrieben wurden (aber nicht formattiert), und auf nem DOS/Win 3.x Rechner gelesen werden.
Ich vermute daß, dieses mit den unterschiedlichen FATs zusammenhängt. Es ist für mich aber kein Problem mehr, da ich weiß was ich zu tun habe. (Mit dem Disk Doktor reparieren - oder die Diskette neu formattieren.)

MfG RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
06.10.2005, 14:46 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo nach einer kleinen Pause ;-)

Zitat:
RubberDuck postete
Vielleicht mal ein anderes Datenträgertestprogramm versuchen.
Ich habs des öfteren, daß SCANDISK nichts findet, der Norton Disk Doktor findet aber ne Menge Fehler. (Die meisten Fehler betreffen dann die Verzeichnisstruktur.)
Der "Doktor" findet da "Ungültige Verzeichniseinträge" usw., die er aber zu 99,9% korrigieren kann.
Anmerkung: Das ganze findet bei Disketten statt, die auf nem W98-Rechner beschrieben wurden (aber nicht formattiert), und auf nem DOS/Win 3.x Rechner gelesen werden.
Ich vermute daß, dieses mit den unterschiedlichen FATs zusammenhängt. Es ist für mich aber kein Problem mehr, da ich weiß was ich zu tun habe. (Mit dem Disk Doktor reparieren - oder die Diskette neu formattieren.)

MfG RubberDuck

@RubberDuck: bist Du sicher dass die NDD8 nicht vielleicht die langen Dateinamen zerstören könnte? Schliesslich betrifft das Problem einen Bereich auf FAT32-C:.

@Gaby: Das Problem beim Rebooten war letzt schon nach einer Laufzeit von ca. 20 Minuten aufgetreten.

Gruß aus Gütersloh,
Chris

Dieser Post wurde am 06.10.2005 um 14:47 Uhr von ChrisKuhli editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
11.10.2005, 10:02 Uhr
RubberDuck




Zitat:
ChrisKuhli postete
@RubberDuck: bist Du sicher dass die NDD8 nicht vielleicht die langen Dateinamen zerstören könnte? Schliesslich betrifft das Problem einen Bereich auf FAT32-C:.

Ich meinte einfach ein anderes Testprogramm (nicht immer nur "KleinstWeich"-Programme :-) ). Da wird es schätzungsweise auch andere (FAT32-taugliche) geben. Den NDD hab ich nur mal so angegeben.

Ob der mit den langen Dateinamen Schwierigkeiten hat, weiß ich jetzt nicht, da ich immer noch 8+3 verwende.

MfG RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
16.12.2005, 15:42 Uhr
RubberDuck



Zuerst einmal: Dieser Text würde eventuell in einen eigenen Thread (hoffentlich habe ich jetzt das richtige Wort) gehören, aber mehrmals den gleichen Text in verschiedenen Threads, ist ja in einem Forum nicht das richtige, oder? Außerdem fällt mir leider kein (guter und kurzer) Titel ein.

Nur durch einen Zufall hab ich vor einiger Zeit auf einem 98er Rechner eine Textdatei gefunden. In dieser werden mehrere Tips zu diversen DOS Progs gegeben. Unter anderem ist auch über den NDD einiges zu lesen. Den genauen Inhalt habe ich jetzt allerdings nicht bei der Hand. Diese Datei heißt "MS-Dos-Programme.txt" (oder so ähnlich) und müßte eigentlich bei jedem 98er Rechner vorhanden sein. (Eventuell auch bei anderen "höheren" Versionen.) Ein Tip: Im Windows-Ordner inklusive Unterordner und auch auf der InstallationsCD/DVD einmal nach Textdateien suchen(lassen). Die Windowssuche kann aber wahrscheinlich nicht in CAB-Dateien/Archiven suchen. Dafür könnte man dann den TotalCommander (Shareware) von www.ghisler.com verwenden.

Ich staunte als ich über den TotalCommander mal nach "*.txt" gesucht hatte. Da gab es ein Ergebnis von ca. 20 Textdateien, die ALLE von "KleinstWeich" geschrieben wurden.

Und noch ein Edit: Nur wegen dem NortonDiskDoctor schreibe ich diesen Text in diese Rubrik! Sonst hätte ich diesen Text in eine 32 bit Rubrik gestellt!

MfG
RubberDuck

Dieser Post wurde am 16.12.2005 um 15:49 Uhr von RubberDuck editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
17.12.2005, 01:25 Uhr
~ChrisKuhli




Zitat:
RubberDuck postete
Nur durch einen Zufall hab ich vor einiger Zeit auf einem 98er Rechner eine Textdatei gefunden. In dieser werden mehrere Tips zu diversen DOS Progs gegeben. Unter anderem ist auch über den NDD einiges zu lesen. Den genauen Inhalt habe ich jetzt allerdings nicht bei der Hand. Diese Datei heißt "MS-Dos-Programme.txt" (oder so ähnlich) und müßte eigentlich bei jedem 98er Rechner vorhanden sein. (Eventuell auch bei anderen "höheren" Versionen.) Ein Tip: Im Windows-Ordner inklusive Unterordner und auch auf der InstallationsCD/DVD einmal nach Textdateien suchen(lassen).[...]

Ich kenne diese Textdatei, habe diese aber gerade nicht vorliegen, da nicht zuhause, und vor einem Win2k-Rechner, hier ist leider keine Win98-CD...

Wenn ich mal C: prüfe, dann mit CHKDSK aus WinXP, denn ich habe meine MP3s, Videos und andere Dateien, die auch Linux lesen soll auf der Partition liegen.

Ich habe noch ältere Utilities von Symantec, damals hiessen die zwar schon anders aber Name fällt mir jetzt nicht mehr ein. Die sind von 2000 oder 2001.

Mittlerweile hat sich mal wieder was auf C: meines Systems getan, nachdem es dort zwischenzetlich leer war (Fehleingabe meinerseits, zum Glück hielt sich der Verlust in Grenzen):

\WFW311, \WIN98 und ein Substrat von letzterem in \MSDOS.
CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT sind erfrischend kurz, beide WINs rennen mithilfe von Batchdateien und 4DOS - Aliasen, wobei im PATH kein Windows-Verzeichnis steht.

Um wieder zurück zum Thema zu kommen: Sollte der WinPath in MSDOS.SYS nach mein \MSDOS anstatt \WIN98 zeigen, damit Eingabe von WIN nicht versehentlich Win98 lädt? Sonst muss ich explizit die Batch/ das Alias W31 starten...

Falls ja, was muss da rein außer \WIN98\COMMAND\*.* COMMAND.COM EMM386.EXE HIMEM.SYS SMARTDRV.EXE SCANDISK.* ?

Oder benenne ich einfach \WIN98\WIN.COM nach \WIN98\W98.COM um?

Gruß,
Chris

Dieser Post wurde am 17.12.2005 um 01:56 Uhr von ChrisKuhli editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Installation und Konfiguration ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek