Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Calmira » Calmira XP wird nicht weitergeführt » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
24.10.2004, 14:19 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde

Vorgestern kam die Meldung über die Calmira Mailingliste: der Programmierer von Calmira XP wird an dem Programm nicht mehr weitermachen. Er wird allerdings den Download noch längere Zeit zur Verfügung stellen.
Es steht natürlich jedem frei, sich die Sources runterzuladen und selber weiterzumachen

http://users.pandora.be/azone/

Ciao, Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
28.10.2004, 18:28 Uhr
Chris



Ich habe mir die Version 3.33 mal geholt und meine Version 3.31 dagegen ausgetauscht. Irgendwie scheint die neuere Version aber etwas buggy zu sein. Die Funktion zum Anmelden mit Name und Passwort führt bei mir z.B. zum Absturz, auch die neuen "XP-style"-Buttons klappen grafisch nicht so ganz (Buttons am unteren Bildrand teilweise abgeschnitten, z.B. bei den Taskbar Properties.)

Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
29.10.2004, 17:47 Uhr
~freaked-off



nunja da sollte man mal die icons austauschen.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
29.10.2004, 18:41 Uhr
~bttr



Bin und war nie Calmira/Calmira XP-Benutzer, find's aber trotzdem schade. :-(
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
04.11.2004, 02:33 Uhr
NoNameNeeded



Mal so eine ganz allgemeine Frage:
Einerseits find ich zwar diesen Pseudo Win95 Aufsatz schon recht gut (bzw.d.h. stell ich mir recht gut vor), aber andererseits frag ich mich was das für einen Sinn macht?
Ich meine, wenn man Win3.11 ähnlich wie Win95 verwenden will, kann man ja gleich Win95 verwenden. Sooo wahnsinnig teuer ist das ja heute auch nicht mehr....;-)

Und wenn man aus nostalgischen Gründen Win3.1x verwendet macht das ja auch nicht viel Sinn, wenn man dem dann Feel&Look von Win95 aufprägt, oder?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
04.11.2004, 09:12 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde

Mal abgesehen davon, daß Win95 nicht auf nem 386er läuft (theoretisch schon, aber.....), möchte man ja vielleicht gar nicht Win95 haben. Immerhin ist man unter 3.1x sicher vor Viren, Dialern, Spyware und was weiß ich sonst noch. Auch Abstürze kommen unter 3.1 viel seltener vor, wenn überhaupt. Zudem ist Calmira 1000mal besser konfigurierbar als das Vorbild.

Auch für Leute, die viel unter DOS machen, ist es bedeutend sinnvoller, ein Windows zu haben, daß man beenden/starten kann, wann immer man es braucht, ohne den Rechner neustarten zu müssen.

Wenn ich noch länger nachdenke, fallen mir bestimmt noch viele weitere Gründe ein.....

Ciao, Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
04.11.2004, 17:15 Uhr
Chris



Wobei ich auch nicht glaube, daß Leute, die heute noch immer Windows 3.1x benutzen, dies nur aus nostalgischen Gründen tun. Viele Leute tun es doch, um ein alternatives System zu haben, das überschaubar ist. Das heißt nicht, daß diese Leute aus nostalgischen Gründen viel Wert auf den ineffektiven Programm-Manager legen, der ja schon für den Stand Anfang der 90er recht mißlungen war (was nicht heißt, das man nicht damit arbeiten kann.)

3.1x mit Calmira ist eben eine gut bedienbare Oberfläche, sehr schön frei konfigurierbar, sieht gut aus, man kann auf 386er bis Pentium problemlos das selbe Windows laufen lassen. Ich hatte ja jahrelang die WPS verwendet (auch die ist vom Komfort her gut gelungen, optisch allerdings nicht mehr ganz auf der Höhe), bin aber jetzt auch bei Calmira gelandet. Und eine gute alternative Shell auf GNU-Lizenz ist mir allemal lieber als eine MS-Shell.

Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
04.11.2004, 18:14 Uhr
NoNameNeeded



Naja, ich habe ja auch nichts dagegen, aber mal ehrlich:
Wer kann sich den heute keinen neueren Computer als einen 386 leisten?
Und eigentlich läuft ja so ziemlich jedes Programm das unter Win3.x läuft auch unter Win9x, oder nicht?

Ich meine, welches aktuelle Programm läuft denn noch unter Dos?
Wahrscheinlich die aller wenigsten.

Und wenn es tatsächlich Programme gibt, die nur unter Dos laufen, dann gibt es sicherlich sehr viele Win9x/XP Alternativen die mind. genau dasselbe bewerkstelligen können und noch viel mehr und wahrscheinlich sowieso gratis sind.

Ich meine, ich kann mir schon vorstellen, daß man sich sagt: "Warum soll ich unbedingt was neueres verwenden, wenn ich mit dem Alten vollkommen zufrieden bin?", aber ich denke, die meisten die so denken, sagen daß sicher weil sie es so gewohnt sind, und weil sie den alten Kram irgendwie kultig finden, und nicht weil sie meinen, mit einem neueren Betriebssystem wäre das nicht bzw. nur unzufriedenstellend möglich.

Wie gesagt, bitte nicht als Angriff verstehen, habe mir ja jetzt selber WfW3.11 installiert (wenn auch auf einem PC Emulator) und find's ja auch gut, allerdings eher aus den vorher erwähnten "nostalgischen" Gründen, weil ich selber vor 10 Jahren Win3.1 (oder war's 3.11...?) auf einem 386er hatte und einfach mal das wieder sehen wollte.

Zum ersten Mal habe ich Win3.11 in 16bit und 1024x768 Auflösung gesehen, hatte damals absolut keine Ahnung, und konnte keinen Treiber für die Grafikkarte installieren...

Naja, irgendwie bin ich vom Thema abgeschweift:
Habe mir auch Calmira angesehen, ist wirklich nicht schlecht, war bestimmt extrem aufwendig.
Seit wann gibt's das eigentlich? Seit kurz nach Win95 Einführung schätz ich mal.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
05.11.2004, 08:55 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde

Hi,

Mist, jetzt habe ich ein timeout gekriegt Also nochmal kurz....

Es gibt keinen vernünftigen Grund, ein funktionierendes System, das alles kann, was man braucht, gegen was neues auszutauschen, nur weil's chic ist.
Ich brauche keine neuen Programme, also was soll ich mir einen anderen Rechner kaufen (von welchem Geld?) und Programme, die ich nicht brauche?

Zum e-Mail-Schreiben, Website-Erstellen, Bildbearbeiten etc. ist Windows 3.1x hervorragend geeignet. Und das ist das, was ich mit meinem Rechner mache.

Natürlich hat jeder andere Beweggründe, warum er DOS/Win 3.1x benutzt, aber bei mir ist es einfach die Tatsache, daß ich mit meinem Rechner heute nicht viel anderes mache als vor 10 Jahren.

Ciao, ciao
Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
05.11.2004, 17:00 Uhr
Chris



Ich kann dem von Gaby gesagten eigentlich nicht mehr viel hinzufügen, aber da ich gerne fasel, mach ich es trotzdem ;-).

Viele Leute (auch hier im Forum) haben Windows 3.1x wohl nur noch nebenher in einer kleinen Partition laufen. Bei mir sieht es aber z.B. so aus, daß mein Hauptrechner (neben 8 weiteren) eben "nur" ein Pentium 166 mit 64 MB ist. Ich habe diesen Rechner ohne irgendwelche Probleme seit ca. 7 Jahren. Warum sollte ich also das Neukaufen und Um-/Aufrüsten anfangen, wenn ich mit Hard- und Software (sprich DOS 6.2/WfW 3.11 + Anwendungen) umfassend zufrieden bin?

Der Rechner hat eine 2-GB-Festplatte, am Stück mit DOS formatiert. Trotz sicherlich ungünstiger 32-KB-Cluster habe ich massig Platz drauf und das mit allen installierten Programmen. Sieh dir mal Calmira an - das ist im Download weniger als 1 MB groß und bietet zumindest an der Oberfläche den gleichen Bedienkomfort oder besser als aufgeblähte MS-Shells. Und von den aktuellen "MS-Powerusern" würde kaum einer glauben, daß ein Desktop wie etwas dieser hier:

http://members.aol.com/Chris84792/cal3.jpg

von einer derart kleinen Shell "erzeugt" wird und daß das komplette System problemlos auf eine 2-GB-Platte passt und dort noch massig Platz frei ist.

Ich mach das wie gesagt auch nicht aus nostalgischen Gründen, sondern weil ich das System mag. Ich mach mit WfW und Netscape mein ganzes Onlinezeug (www, Mail und Usenet), mein privates Office-Zeug (Works 3.0, Star Office 4.0), Multimedia-Kram (VCD, MPEG, MP3, MOD etc.), Grafik (Corel 5.0, Irfan) und einiges mehr. Da kann ich mir nostalgisches Verweilen aber auch nicht leisten, denn ich will hier durchaus Leistung. Und von meinen Programmen bekomme ich die auch, obwohl Works 3.0 z.B. schon von 1993 ist.

Es gibt übrigends auch aktuelle Programme im 16-Bit-Bereich, ich habe mir z.B. die neueste Version des sehr guten DOS-MP3-Players MPXPlay geholt und auch den Commodore-Emulator VICE in einer 2004er Version. Ich mache heute auf jeden Fall mehr mit DOS/WfW, als ich vor 10 gemacht habe oder je davon erwartet hätte. Das System wächst mit den Aufgaben - und dazu muß es nicht 32 Bit sein oder von der Werbung/Industrie gehypt.

Das hat mit einem "neue Computer nicht leisten können" auch nix zu tun, ich könnte mir jederzeit was Neues leisten. Ich bin aber ehrlich gesagt froh, wenn ich von der Arbeit (Rechner dort AMD 2600 mit Win 98) heimkomme und hier mit DOS/WfW arbeiten kann. Für 386er gebe ich aber kein Geld mehr aus, die "rette" ich nur vor der Müllkippe. Es ist eigentlich IMO für jeden Rechner, der noch funktioniert, schade, wenn er auf dem Müll landet. Und wer würde glauben, das z.B. ein 386SX25 mit 6 MB RAM so laufen kann:

http://members.aol.com/W311rules/winkde.jpg

Ist doch allemal besser, als auf der Müllkippe zu liegen. Um zum Ende zu kommen: ich will auf mein WfW nicht verzichten und das nicht aus Nostalgie. Ein paar kleinere Schwächen nehme ich gerne in Kauf, denn es sind genug positive Eigenschaften da (Genügsamkeit, Sicherheit gegen Dialer etc., die Übersichtlichkeit des Systems etc etc.)

Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
05.11.2004, 18:16 Uhr
NoNameNeeded




Zitat:
Es gibt keinen vernünftigen Grund, ein funktionierendes System, das alles kann, was man braucht, gegen was neues auszutauschen, nur weil's chic ist.

Seh ich ein (hab ich ja auch schon erwähnt), aber offensichtlich besteht bei dir ja ein gewisses Interesse an Computer & Co., oder?
Hat dich da seit 10 Jahren wirklich nichts neues mehr interessiert?
Ich meine, ich bin ja selber auch niemand, der immer das neueste vom Neuesten haben muß, und zwar nur weil's neu ist (wenn's auch gar nicht richtig funktioniert, Hauptsache es ist neu....), aber irgendwann mal reizt es einen doch, auch mal was anderes auszuprobieren, oder?
Ich meine, ich hab auch noch bis vor ca. 1,5 Jahren Win98 verwendet, aber dann irgendwann bin ich auch bei XP gelandet und möchte seit dem auch nicht mehr zurück; von der Arbeitsweise her ist es ja genau dasselbe wie bei allen anderen OS seit Win95, nur halt viel stabiler.


Zitat:
Ich bin aber ehrlich gesagt froh, wenn ich von der Arbeit (Rechner dort AMD 2600 mit Win 98) heimkomme und hier mit DOS/WfW arbeiten kann.

Hm, aber was ist denn daran besser? Ich meine, zumindest von der Bedienoberfläche her scheint es ja ziemlich Win9x-mäßig zu sein (dein WfW), oder?

Bei dir habe ich irgendwie das Gefühl du machst das weil's dir einfach Spaß macht dem uralten OS auch aktuelle Dinge (mp3s, blablabla...) zu entringen.
So nach dem Motto: Und es geht DOCH!

Naja, wie auch immer, wie gesagt, hab ja nix dagegen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
05.11.2004, 19:48 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde

Hi NoName


Zitat:
offensichtlich besteht bei dir ja ein gewisses Interesse an Computer & Co., oder?
Hat dich da seit 10 Jahren wirklich nichts neues mehr interessiert?

Ehrlich gesagt: nein. Bei Computern hat mich eigentlich immer das Alte fasziniert. Nee, eigentlich nicht nur bei Computern, auch sonst bei Technik, seien es Autos, seien es Radios etc. Nicht umsonst sammle ich alte Computer


Zitat:
aber irgendwann mal reizt es einen doch, auch mal was anderes auszuprobieren, oder?

Dann müßte es aber was wirklich neues sein, d.h. etwas, was es in der Art noch nie gegeben hat. Ob es jetzt 98 oder XP ist: das ist ja nichts wirklich neues, nur was Weiterentwickeltes. Wobei ich 95 extra nicht nenne, weil ich das für 'n schlechtes 3.11-Update halte *g*


Zitat:
(an Chris) Bei dir habe ich irgendwie das Gefühl du machst das weil's dir einfach Spaß macht dem uralten OS auch aktuelle Dinge (mp3s, blablabla...) zu entringen.
So nach dem Motto: Und es geht DOCH!

Das geht mir aber auch so
Nicht ohne Grund bin ich als Win32s-Betatesterin berüchtigt
Was hier alles auf der Kiste läuft, da würde so mancher mit den Ohren schlackern.....

Ciao, ciao
Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
05.11.2004, 23:22 Uhr
NoNameNeeded



Naja, dann bin ich ja eigentlich von Anfang an richtig gelegen. Euch reizt halt das alte Zeug und ihr findet es interessant das Ganze aufzurüsten oder einiges rauszuholen, was man so gar nicht erwartet hätte usw.
So wie jmd. der alte Autos sein Hobby nennt.
Er ist sicher nicht ernsthaft der Meinung, daß alte Autos komfortabler, besser oder schneller sind, aber es interessiert ihn halt weil die Dinger alt sind.


Zitat:
Wobei ich 95 extra nicht nenne, weil ich das für 'n schlechtes 3.11-Update halte *g*

Wieso gerade das?
AFAIK basieren ja alle Win9x OS's auf Dos, nur das bei Win95 halt die imho komfortablere Oberfläche dazugekommen ist.
Ich empfinde eigentlich die Weiterentwicklung von Win3.x zu Win95 als den größten Quantensprung, auch wenn's in erster Linie die praktischere Benutzeroberfläche ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
06.11.2004, 09:30 Uhr
gabyde
Administrator
Avatar von gabyde

Wir sollten diesen Thread im Forumtalk weiterführen, weil er mittlerweile mit der Weiterentwicklung Calmira XP nix mehr zu tun hat....

Da der Tenor ja auf "Why 3.1?" hinausläuft, werde ich den Thread so nennen.

Hier geht's weiter:
http://www.win31.de/board/showtopic.php?threadid=47

Ciao, Gaby
--
Und eine Stimme sprach zu mir: lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...

Dieser Post wurde am 06.11.2004 um 09:38 Uhr von gabyde editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Calmira ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek