Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Emulation älterer Betriebssysteme » Windows 3.1 unter FreeDOS unter Bochs - geht (fast) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
23.12.2005, 18:04 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Also,
ich hab mir gedacht, jetzt sind eh Ferien, also hatte ich mir ein Projekt vorgenommen: das Laufenlassen eines komplett kostenlosen Betriebssystems. Linux & Co. waren mir dazu ein wenig groß in der Anschaffung (mindestens 700MB für ein vollwertiges System und 50MB für ein halbwegs vernünftiges - übers Modem ) und das Kanotix, das ich von der PC-Praxis-CD hatte, war bei meinen zwei einzigen Versuchen in Bochs nach 10 Minuten zu erst ca. 1/3 geladen: also nicht ganz das gewünschte...
Also habe ich mir mal eine 3/4 Stunde Zeit abgerungen und das CD-Image der aktuellen FreeDOS-Version (die trotz Ankündigung kurz vor Weihnachten noch immer nicht "1.0 beta" ist), also exakt 12,2 MB heruntergeladen.
Die Installation unter Bochs war ein wenig verwirrend für mich als MS-DOS 7.1-Nutzer (die virtuelle Festplatte hatte ich vorher von einer Win98 Floppy als FAT16 ge-fdiskt und formatiert), aber zuletzt war eine komplette FreeDOS-Installation auf der HDD.
Mittlerweile bin ich von meinen ursprünglichen Ziel ein wenig abgekommen, insbesondere seit
ich meinen guten alten NC 3.0 installieren musste, um ein wenig Überblick zu bekommen. Naja, egal.

Heute war ich also auf den interessanten Gedanken gekommen, Windows 3.1 zu installieren, vor allem, weil die neue FreeDOS-Version MS-DOS 7.1-kompatibel ist, was ich mittels MSD feststellte. Der erste Versuch von FreeDOS direkt aus zu installieren schlug daran fehl, dass das Windows Setup beim Hardware-Auswahlmenü die Tastatur einfror (das erkannte ich daran, dass Bochs im Log "scancode convert turned off" ca. fünfmal aufgelistet hatte).
Also wieder von der virtuellen Win98 Floppy gebootet, Setup lief ohne Probs.

Um Windows 3.1 gänzlich alle Bedenken zu nehmen, schob ich sogar die gepatchte io.sys von Windows 98 ins Stammverzeichnis. Der erste Startversuch von Windows 3.1 in 386er- als auch Standard-Modus ging aufgrund eines anderes Programms, das auch Protected Mode zu sein schien, daneben. Mit Option ohne alles fehlte Windows wiederum sein himem.sys, was ich also in die fdconfig.sys bei Option 3 eintrug. Windows 3.1 startete... aber nur fast! Bochs hatte eine Panic: "prefetch: RIP > CS.limit".

Verdammt! Woran könnte das liegen?
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
27.12.2005, 17:31 Uhr
örg



Versuch mal die flops niedriger\höher zu machen.

Ich ab bochs aber schon seit 2 jahren nicht mehr geused
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
29.12.2005, 18:12 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Na ja,

zur Zeit will FreeDOS gar nicht mehr starten. Er sucht andauernd nach command.com und findet's nicht.
Zuviel IPS sind manchmal auch nicht gut... außerdem steige ich langsam auf QEmu um. Ja, ich weiß, Bochs ist komfortabler (auch im Thema Diskettenwechseln ) aber auch saulangsam. Zu QEmu (0.80 Windows) hab ich noch das "KQEMU virtualisation module" von QEmu 0.71 und damit geht alles wie eine Rakete ab! (Bsp Windows 98: nach Installation in 25s gestartet... )
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
07.01.2006, 00:15 Uhr
PinkPanther



Wo hast du denn KQemu für Windows gefunden?
Find's leider nicht, nur so ein Installation, die die Möglichkeit gibt später noch KQemu zu installiern...
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
13.01.2006, 17:38 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Hier
http://fabrice.bellard.free.fr/qemu/kqemu-0.7.2.tar.gz
oder hier
http://qemu.dad-answers.com/download/kqemu-0.7.2.tar.gz

.inf-Datei --> rechte Maustaste --> Installieren
Starten vor QEmu: in cmd.exe rein, "net start kqemu", fertig.

Auch unter QEmu bricht Win3.1 in FreeDOS ab. Na ja, warten wir mal, Mitte dieses Jahres soll endlich mal die FreeDOS 1.0 beta rauskommen.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
13.01.2006, 18:15 Uhr
PinkPanther



Thanks, ich werd's probiueren, wenn ich mal wieer unter Windows unterwegs bin.
Mal sehen, ob ReactOS dann schneller läuft.

BTW: Ich sehe für das Projekt gute Zukunftschanccen, solange die Motivation da ist bzw. bleibt.
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
28.01.2006, 17:57 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

P.S.: Du brauchst neben KQEmu auch eine QEmu mit einkompilierten KQEmu-Support! Wenn du die 0.7.1-3-Version vom Mirror (nicht von FreeOSZoo!) nimmst, ist dies der Fall, meines Wissens nach ist das bei anderen QEmu's für Windows aber leider nicht so...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
28.01.2006, 18:16 Uhr
PinkPanther



Bei meiner Version steht dabei, es wäre KQEmu-Support vorbhanden, allso sollte es funktionieren.

Das einzige Problem dabei ist, dass ich mit Linux z.Zt. sehr zufrieden bin und deshalb Windows lange nicht mehr gebootet habe, aber zum Glück gibt's ja beides auch für Linux.
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
29.01.2006, 16:14 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

... also bringt auch "info kqemu" im QEmu Monitor Erfolg?

P.S.: Muss man QEmu (und allgemein andere Programme) unter Linux unbedingt von "/usr" oder "/usr/bin" ablaufen lassen oder geht das auch von /root aus? Ich hab nämlich hier eine Linux-Live-Boot-CD (Kanotix), deren Home-Verzeichnis ich im Grub-Loader mittels Cheatcode auf /mnt/hda5/knoppix.img (oder lieber Eknoppix.img ) festgelegt habe; aber "/usr" ist, da's ja auf CD liegt, schreibgeschützt!)
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
30.01.2006, 20:49 Uhr
PinkPanther



Zu ersterem: Muss ich mal gucken, wenn ich wieder in Windows bin, aber das kann dauern...

Mit deinem Kanotix weiß ich jetzt grad' nicht wirklich was du willst...

Die Programme laufen grundsätzlich aus /usr bzw. /usr/bin bzw. noch etwas anderes (Distributionsbezogen), aber die Einstellungen werden im Home-Verzeichnis gespeichert, daher brauchst du in /usr gar keine Schreibrechte.

Allerdings verstehe ich jetzt wie gesagt auch gar nicht, was du wirklich willst und erst recht nicht, warum du dir nicht gleich eine Distribution "normal" installierst?!
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
03.02.2006, 19:45 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
, aber die Einstellungen werden im Home-Verzeichnis gespeichert, daher brauchst du in /usr gar keine Schreibrechte.

Das war mir schon klar.

Zitat:
Allerdings verstehe ich jetzt wie gesagt [...] erst recht nicht, warum du dir nicht gleich eine Distribution "normal" installierst?!

Weil ich keine Lust habe, jetzt - da alle Partitionen so wunderbar FAT32 sind - keine Lust habe, eine komplette Partition in Ext2FS zu formatieren und dann den Ärger in Windows habe, Treiber dafür einzurichten. Außerdem benutze ich Kanotix nicht so oft, dass das sich lohnen würde.
Ich wollte ja nur wissen, wenn den QEmu-Quellcode unter Linux kompiliere und z. B. in "/home/qemu" packe, ob das geht.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
03.02.2006, 22:06 Uhr
PinkPanther



Pobier's. :P

Außerdem gibt's da in Windows mit Ext3 keine Schwierigkeiten, wenn man die Partitionen nicht im Explorer anzeigen lassen will.
Es gibt da Windows-Explorer ähnliche Tools, die dann eben die Ext3-Partitionen anzeigen und Dateien exportieren...
Mehr braucht man IMHO nicht, wozu auch?

Ansonsten wär der Aufwand wirklich kleiner dir eine Distri direkt zu installieren ohne irgendwelche Tricks.

Ciao, PinkPanther

P.S.: Was meinst du mit Erfolg bei "kqemu info"?
--
"Beauty is the harmony of function and form"

Dieser Post wurde am 03.02.2006 um 22:08 Uhr von PinkPanther editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
04.02.2006, 18:07 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

1. Ich will aber Vollzugriff haben und die Dateien mir anzeigen lassen! Ich hab schon genug Aerger, immer Dateien mit WinImage in meine Emulatoren zu bringen, da will ich das nicht noch mit Windows erleben.
2. Ausserdem gibt es einen speziellen Treiber fuer Windows 2000/XP, der das bewaeltigt.
3. Das sicherlich.
4. Wenn du "info kqemu" in den QEmu Monitor eintippst und er dir eine Erfolgsmeldung bringt.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
05.02.2006, 12:22 Uhr
PinkPanther



zu 1.: Ich weiß nicht, was du meinst, ist alles ganz easy mit explore2fs.

zu 2.: Das mit dm Treiber wusste ich nur ich dachte auf Grund deiner vorherigen Aussagen, dass du dich damit schon beschäftigt und herausgefunden hast (z._B. durch Lesen von Foren), dass er zu instabil ist. Ich hab' mich damit noch nicht beschäftigt, da mir explore2fs völlig ausreicht, zumal ich keinen Grund sehe Dateien zwischen Windows und Linux austauschen, noch dazu von Windows-Seite. ^^

zu 3.: Keine Ahnung was du meinst.

zu 4.: Da stand nicht irgendwie was mit success o.ä. Ich kann jetzt aber leider auch nicht sagen, was da stand...

BTW: Ich glaub' dieser Thread wird bald zum offiziellen Off-Topic-Thread ernannt.

Ciao, PinkPanther
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
05.02.2006, 15:31 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
zu 4.: Da stand nicht irgendwie was mit success o.ä. Ich kann jetzt aber leider auch nicht sagen, was da stand...

Solange nicht "not compiled" da steht, kanns dir ja egal sein...
Mit 3. war deine Idee, die "Distri" direkt zu installieren, gemeint.


Zitat:
zu 1.: Ich weiß nicht, was du meinst, ist alles ganz easy mit explore2fs.

Ich weiß. Allerdings und leider benutze ich den PC nicht alleine, und da würde es meinen Vater z. B. echt schocken, wenn er nicht mehr einfach so auf, sagen wir mal, Laufwerk E: mit Explorer oder TotalCommander kommen würde. All diese kleinen Veränderung am System einmal abgesehen.


Zitat:
BTW: Ich glaub' dieser Thread wird bald zum offiziellen Off-Topic-Thread ernannt.

Na gut; vielleicht 20% der Threads weichen mit der Zeit sowieso vom Thema ab.

Außerdem wollte ich ja sagen, dass Win3.1 unter Bochs und unter QEmu immer noch fehlschlägt. Zwar nicht mit Meldung in der Art "ich mag das DOS nicht", und still und leise (letzteres nicht bei Bochs, da kommt immer noch die PANIC) landet man wieder am Prompt. Ich warte auf FreeDOS 1.0 beta.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 05.02.2006 um 15:33 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
05.02.2006, 20:22 Uhr
PinkPanther



Also, da stand jedenfalls nix mit "not compiled", iirc.

Zum Anderen:
Dein Vater muss ja nicht mit Linux arbeiten. Ich weiß jetzt nicht, was der große Unterschied zwischen installieren und von CD-Laufen-Lassen sein soll (außer dass alles wunderbar funktioniert), aber vielleicht hab' ich ja den grundsätzlichen Sinn dieser Diskussion nicht verstanden!?

P.S.: Mit der Beta1 von FreeDOS wird es wohl auch nicht gehen, da es ja keine Priorität ist...
--
"Beauty is the harmony of function and form"

Dieser Post wurde am 05.02.2006 um 20:23 Uhr von PinkPanther editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Emulation älterer Betriebssysteme ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek