Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » MS DOS 1.x-8.x » MS-DOS 7.1 deutsch » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
02.04.2006, 20:29 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Falls es irgendjemanden interessiert: Da das englische Original irgendwie verschwunden ist, habe ich gestern und heute eine deutsche Version von MS-DOS 7.1 entwickelt. Erstmal als Startdiskette, die HD-Installationsversion folgt irgendwann mal. Bin zwar zu faul, das ganze noch heute hochzuladen, aber falls es irgendjemand haben will, kann er/sie mich mal informieren.
Es wäre ja schon, wenn jemand mal meine Arbeit würdigen würde...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 23.08.2009 um 00:58 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
02.04.2006, 22:08 Uhr
PinkPanther



Was hast du da denn alles verändert? Außer Handbook mein' ich...
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
03.04.2006, 12:43 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Hauptsächlich den Speicher extrem aufgeräumt und neuere Dateien eingefügt (DOSLFN), sowie den neuen QCDROM-CD-Treiber, mit dem UltraDMA-Zugriff bei entsprechenden Laufwerken und IDE-Controllern möglich wird (bis zu 50MB/s!).
In der ersten Handbuchversion hatte ich noch vergessen, dass die io.sys wie üblich gepatcht ist, damit Windows 3.x läuft. Außerdem steht jetzt wie im englischen Original überall "MS-DOS 7.1" statt "Windows 98" - Gewohnheitssache .
Na, heute werde ich's wohl hochladen.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 03.04.2006 um 12:45 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
03.04.2006, 19:44 Uhr
Tim



Basiert das auf diesem Dos von der China Dos Union, das gibt es schon noch irgendwo in den Weiten des Webs.
Hört sich auf jeden Fall nicht schlecht an.
--
SIC TRANSIT GLORIA MUNDI!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
03.04.2006, 20:17 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Nein, das ist nur davon inspiriert, liegt bei mir aber in einem total anderen Ordner. Dieses Projekt habe ich allein "from scratch" mithilfe ein paar Kopieraktionen, WinImage und Bochs erstellt. Ich weiß, das es das englische "Original" noch gibt, da ich letztens über den Mirrorserver gestopelt bin (fragt mich aber nicht, wo).

Ich habe noch ein paar Änderungen gemacht (Bugfixes, Ultra-DMA-Treiber für Festplatte). Für letzeres gilt aber ein Ausrufezeichen: Windows 3.1x schmiert in Kombination mit diesem Treiber gerne mal im 386er-Modus ab. Feedback dementsprechend ist erwünscht.
Zum Testen habe ich diese Version (die ich einfach mal 1.1 nenne) auch freigegeben:

MS-DOS 7.1 Bootdiskette deutsch V1.1
Sie enthält einen Mini-Diskettenimager (DI), der beim Aufruf von bootdisk.bat automatisch eine 3,5-Diskette zum Testen beschreibt.

Der Bootvorgang war bei mir noch etwas laaaang (etwa 2,5 Minuten), was am Arbeitstempo von unzip.exe beim Extrahieren von Floppy auf RAM-Drive liegt. Na, vielleicht werde ich die neue Version 5.52 (auf Diskette 5.50) von Info-ZIP einbauen, aber einen allzu großen Geschwindigkeitsvorteil erhoffe ich mir auch nicht davon. Wünsche von Testern, wie ich das Archivformat und den Entpacker so wähle, dass alles noch auf Diskette passt und sich der Bootvorgang trotzdem verkürzt, sind jederzeit willkommen.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 23.08.2009 um 00:55 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
15.04.2006, 19:35 Uhr
AlexZ

Avatar von AlexZ

Mach doch eine NTFS Unterstützung mit rein, und vll. noch ne USB unterstützung? müsstest halt dann eine 2teilige bootdiskette machn
--
www.siginfo.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
15.04.2006, 20:48 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Ja, das würde MINDESTENS noch eine Diskette (d.h. NTFS4DOS & DUSE) werden, aber danke für den Tipp (ist bei HD-Installationsversion von Nützen).
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
30.04.2006, 22:22 Uhr
AlexZ

Avatar von AlexZ

schon fortschritte?
--
www.siginfo.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
02.05.2006, 17:58 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

nee, keine Zeit...
Außer wenn du meine englische Notfall-Boot-Floppy MS-DOS 7.1 mit NTFS- und USB-Treibern einen solchen nennst.
Allerdings lässt sich Windows 3.1 doch nicht so richtig von meiner Boot-Floppy starten, hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
21.12.2007, 17:53 Uhr
yoshi



nice:hab endlich meine eigene MSDOS bootcd :P und s geschafft meine orginalen dos.22 setup disketten zu integriergen habs in irgendeienme in einem forum hier meine config.sys und autoexec.bat gepostet dass des gut funkitioniert ich such mal den link^^
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
27.12.2007, 22:59 Uhr
BHG



Ich habe entdeckt, dass ich das besagte "DOS 7.1"-Image in meiner Sammlung hab - und die google-Suche nach DosAmp führte mich hierher.

Nach alldem was ich hier so gelesen habe, würde ich gerne verstehen wie man sich solche Kenntnisse über DOS aneignen kann - könnt ihr mir spezielle Bücher empfehlen? Ich kenne mich mit DOS gerade mal so weit aus, dass ich kleinere Kommandozeilenprogramme, Batchdateien oder ähnliches benutzen kann - aber wo bekommt man heutzutage tiefere Systemkenntnisse? Ich habe ein Dutzend DOS-fähige Rechner in der Sammlung, und alles mögliche an Programmen und Betriebssystemen - aber wo kann ich nachlesen oder mir aneignen, z.B. ganze DOS-Systeme zu manipulieren, Hardware zu implementieren, oder z.B. an der RAMDISK rumzupfuschen usw.?

An der Uni bringt uns so was jedenfalls keiner bei, und deswegen würde ich es nebenbei lernen - auch was Win 1.x-3.x angeht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
28.12.2007, 00:33 Uhr
Estron Dekal




Zitat:
Nach alldem was ich hier so gelesen habe, würde ich gerne verstehen wie man sich solche Kenntnisse über DOS aneignen kann - könnt ihr mir spezielle Bücher empfehlen?

Ich zumindest kenne (leider) keine Bücher, in denen so etwas steht


Zitat:
Ich kenne mich mit DOS gerade mal so weit aus, dass ich kleinere Kommandozeilenprogramme, Batchdateien oder ähnliches benutzen kann - aber wo bekommt man heutzutage tiefere Systemkenntnisse? Ich habe ein Dutzend DOS-fähige Rechner in der Sammlung, und alles mögliche an Programmen und Betriebssystemen - aber wo kann ich nachlesen oder mir aneignen, z.B. ganze DOS-Systeme zu manipulieren, Hardware zu implementieren, oder z.B. an der RAMDISK rumzupfuschen usw.?

RAMDISK rumpfuschen (?): Readme-Datei (oder andere Informationen) des verwendeten RAMDISK-Programms lesen und dementsprechend Aufruf dieses Programmes in der CONFIG.SYS oder in einer Batch-Datei (zB. AUTOEXEC.BAT) verändern.
DOS-Betriebssysteme "manipulieren" (wenn ich richtig verstanden habe, was du damit meinst): (A) Mit einem Hexeditor Zeichenketten in Programmdateien austauschen oder (B) Assembler lernen und den Programmcode ebendieser Programmdateien verändern.
Hardware "implementieren" (abermals wenn ich verstanden habe, was du damit meinst): Assembler lernen und Programme schreiben, die diese Hardware eben direkt auf Hardware-Ebene anspricht (naja, Treiber eben).
--

Wo bekommt man heutzutage tiefere Systemkenntnisse?
Naja. Ich habe mich einfach viel mit der Kommandozeile und mit unterschiedlichen DOS-Programmen beschäftigt. Anfangs downloadete/installierte/benutzte ich einfach nur Programme, die mir "interessant" erschienen. (Nicht, dass sich das geändert hätte - mache ich auch heute noch.) Später bin ich dann schon spezieller geworden und habe zB. selbst ausprobiert, wo man was manipulieren kann - und was das bewirkt. Und natürlich, welche Programme ich gut finde und wirklich benutzen möchte. Außerdem habe ich im Internet alles mögliche zu DOS gelesen - auf Foren, Wikis oder anderen Seiten. Dabei ging es darum, Antworten/Lösungen für spezielle Probleme zu finden; oder davon zu lesen, was andere für Erfahrungen machen/gemacht haben; oder einfach nur ein bisschen rumzustöbern. Interessiert bleiben und lesen, was man kriegen kann. (Übrigens auch, was Programmdokumentation angeht.)

Speziell zu Windows: Bei mir fing sozusagen alles an, weil ich mich näher mit Windows 98/Me auf meinem alten Computer beschäftigt habe. Wenn man sich aber allgemein mit DOS auskennt, funktioniert Windows (1.x-4.x) eigentlich ganz von allein. Ist auch nur ein großes DOS-Programm (Deswegen kommt man bei näherer Beschäftigung damit auch nicht ums DOS herum.)
--

Wenn du vielleicht noch ein paar weniger allgemeine (=genauere) Fragen hättest...
--

P.S.: Wenn jemand interessiert wäre, könnte ich auf die Schnelle mal eine "moderne" (und aktuelle) Version einer MS-DOS-7.1-Diskette anbieten - die habe ich nämlich bereits fast fertig. Natürlich nur privat und an Leute mit Windows-98-SE-Lizenz. Habe aktuell 3 Speichermanager (zur Auswahl beim Starten), die XMSDSK und Archive mit ZIP- oder UHA-Kompression drauf, sowie diverses anderes.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
08.01.2008, 12:29 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen


Zitat:
BHG postete
An der Uni bringt uns so was jedenfalls keiner bei, und deswegen würde ich es nebenbei lernen - auch was Win 1.x-3.x angeht.

Such dir mal den ältesten Professor für Mikroprozessortechnik oder Informatik I raus oder versuche einen zu finden, der kürzlich in den Ruhestand gegangen ist, diese Leute sind vernarrt was DOS und Assembler angeht und könnten dir den ganzen Tag davon erzählen ;-)

http://www.4dos.info/dlinks.htm

http://www.nukesoft.co.uk/msdos/index.shtml

...

Batches: http://www.ericphelps.com/batch/

Bei den Pünktchen fehlt eine Seite, offensichtlich ist sie irgendwann in meiner Lesezeichensammlung verlustigt gegangen oder ich übersehe sie ständig...

Wie der erste Link zeigt, gibt es auch Bücher, musst nur mal etwas "krabbeln"...
Ich hab zwar außer dem DOS6.22-Handbuch von Microsoft nur noch ein weiteres DOS-Buch (Joachim Hübener - "MS-DOS" (vom VEB Verlag Technik Berlin ;-P), aber eigentlich hab ich auch nie eins gebraucht...gerade jetzt stehen dir doch die Pforten des www offen und es findet sich fast alles irgendwo dokumentiert. Da ist es z.T. schon wesentlich schwieriger, bestimmte Software aufzutreiben...
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!

Dieser Post wurde am 08.01.2008 um 12:30 Uhr von commander_keen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
08.01.2008, 22:53 Uhr
josefpriko



In Ergänzung zu dem, was commander_keen gepostet hat, hier ein paar konkrete Literatur-Empfehlungen:


Undocumented DOS
A Programmer's Guide to Reserved MS-DOS Functions and Data Structures
Autoren: Andrew Schulman, Ralf Brown u.a.
(c) Addison-Wesley, 1991 ff. (mehrere Auflagen)

Sollte in jeder guten UNI-Bibliothek vorhanden sein, befindet meines Wissens aber auch noch im Handel.


Vermutlich etwas schwieriger zu bekommen ist:

MS-DOS 6 Resource Kit
Technical Reference
(c) Microsoft Corp., 1993

Wurde aber auch in digitaler Form auf CDs des MSDN's (Microsoft Developer Network) bzw. des Microsoft TechNets veröffentlicht.



Diese beiden Titel sind in etwa das Pendant zum Microsoft RK:

PC DOS 7 Technical Update
First Edition
Februar 1995
Dokument-Nr.: GG24-4459-00
International Technical Support Organization (ITSO)
(c) IBM Corp.

Kostenlos bei IBM als PDF (Datei-Name: gg244459.pdf) herunterladbar.

PC DOS 7 Concise User's Guide
Second Edition
14.Juli 1997
Dokument-Nr.: 25H6979
(c) IBM Corp.

In digitaler Form mit etwas Glück irgendwo im Web verfügbar (möglicher Datei-Name: pc-dos-ug.pdf).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ MS DOS 1.x-8.x ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek