Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Hardware & Hardwareprobleme » PC startet nicht » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
02.06.2006, 15:07 Uhr
~NOS350z



Hallo!

Also ich habe meinen etwas älteren PC aus dem Keller geholt und habe ihn mit Strom versorgt. Jedoch: Sobald ich den Einschaltknopf drücke summt nur das Netzteil (also der Lüfter dreht sich nicht) und es beginnt weder die CPU Kühlung sich zu drehen noch das die Festplatten zum arbeiten beginnen!
Jetzt Meine Frage: Ist das Netzteil kaputt oder was anderes Schuld??

Der PC:
Pentium I 100MHZ
16MB SIMM (Glaube ich zumindest)
V7 Mercury PCI
SCSI Karte
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
02.06.2006, 16:04 Uhr
NoNameNeeded



Vielleicht ist die BIOS Batterie leer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
02.06.2006, 16:39 Uhr
~NOS350z



OK, mal schauen, ich warte aber noch ein paar Antworten ab! Aber trotzdem ein fettes Danke an dich!

nos350z
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
02.06.2006, 16:41 Uhr
~NOS350z



Frage: Kann ein Dallas Modul überhaupt "leer" werden?

nos350z
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
02.06.2006, 17:22 Uhr
NoNameNeeded



Ich hab keinen blassen Schimmer....
Aber ich weiß halt nur daß der Rechner nimmer geht wenn die BIOS Batterie leer ist.
Selbst hab ich's zwar noch nicht erlebt aber es ist wohl so.

Und wenn dein Rechner das letzte Mal als du ihn verwendet hast noch funktionierte, jetzt aber nicht mehr dann ist das doch eigentlich gar nicht abwegig,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
02.06.2006, 17:35 Uhr
Tim



Also ein Dallas Modul ist ja keine Batterie, das sollte nie leer werden und selbst wenn eine BIOS-Batterie leer ist, kommt man immer noch ins BIOS. Vielleicht kann man das BIOS per Jumper resetten, guck mal in dein Handbuch, oder versuch mal ein anderes Netzteil.
--
SIC TRANSIT GLORIA MUNDI!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
02.06.2006, 17:39 Uhr
~NOS350z



Aber das Netzteil wird wohl kaum kaputt sein, weil es erst vor 2 1/2 jahren gewechselt wurde!

Trotzdem, DANKE

Ich schau mir des ganze nochmals an!

Hoffe trotzdem auf weitere Antworten

nos350z
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
02.06.2006, 18:15 Uhr
PinkPanther



Ich vermute auch das Netzteil ist kaputt, da der Lüfter sich ja nicht dreht, bin mir aber natürlich nicht sicher. Vielleicht kannst du mal ein anderes (aus anderem PC oder so) probieren...
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
02.06.2006, 18:30 Uhr
~NOS350z



Ich hab da nur das Problem, das das Netzteil so einen komischen Motherboardstecker hat! Der is ganz schmal und weiß und schau so aus:

_________ _________
|- - - - - ||- - - - - |
_________ _________

nos350z
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
02.06.2006, 22:28 Uhr
Dosenware



einen "komischen Motherboardstecker"?

nichts fuer ungut, aber wer sich mit Win3.11 beschaftigt, sollte schon AT-Netzteile erkennen koennen (waren zu 3.11 Zeiten der Stand der Technik und Vorlaeufer von ATX)...

Bau erstmal alles aus und anschließend in der Minimalkonfiguration ausserhalb des Rechners nocheinmal auf, reinige auch alles vom Staub und von etwaigen Nikotinresten....

zum DallasModul: dort ist ein Akku integriert, damit kann es auch mal leer sein...

und PS. Den Stromanschluss nicht verpolen!!! (Schwarz muss in der Mitte sein)

Dieser Post wurde am 02.06.2006 um 22:33 Uhr von Dosenware editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
03.06.2006, 10:12 Uhr
~NOS350z



Hallo!

Mittlerweile bin ich draufgenkommen das es ein AT-Netzteil ist! Vom Staub wurde alles befreit und ich habe das ganze schon mit einer Minimalkonfiguration gestartet...nichts!

Wegen dem DallasModul: Was soll ich dann machen, wenn das wirklich leer ist?

Danke

nos350z
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
05.06.2006, 00:31 Uhr
Nano

Avatar von Nano

Hoffen das man einen neuen findet (die meissten werden nicht mehr produziert) und ihn einsetzen. je nach dem wird da lötarbeit von nöten sein...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
08.06.2006, 17:21 Uhr
RubberDuck



Ich hatte ein ähnliches Problem. Bei mir hatte sich allerdings der CPU-Lüfter "verkeilt". Dadurch nahm dieser zuviel Strom auf. Als ich den Lüfter mit der Hand ein Stück weiterdrehte liefen beide Lüfter wieder normal an. Allerdings wurde durch das Festsitzen des Lüfters das Netzteil leicht beschädigt, da ja längere Zeit ein gewaltig hoher Strom geflossen ist. (Der Strom war ein bißchen höher wie der vom Netzteil verkraftbare.)

Ich würde sagen, wenn sich nicht mal der Lüfter des Netzteils dreht, dann wäre es einmal ideal mit einem gewoehnlichem Voltmeter die Spannungen die aus dem Netzteil "herauskommen" zu testen. Allerdings habe ich momentan die Werte die zu den Kabelfarben passen nicht bei der Hand. Die vier wichtigsten Werte sind: plus 12 Volt, minus 12 Volt, plus 5 Volt und minus 5 Volt.
Schwarz ist zu 99% Masse. Bei den anderen Farben bin ich mir nicht ganz sicher. Rot könnte plus 5 Volt sein. Vielleicht ist ja am Netzteil eine Belegung aufgedruckt. Wenn das Netzteil noch originalverschlossen ist, dann stimmt hier die Belegung garantiert. Einfach diese Werte verwenden.

Tip:
Zuerst im Leerlauf messen. D.h. Alle Kleinspannungsstecker müssen lose "herumhängen". Wenn bei diesen Messungen die Werte (wenn man an den richtigen Kabeln mißt) leicht! höher (bei Plus-Werten), bzw. niedriger (bei Minus-Werten) sind, dann ist das Netzteil schon teilweise in Ordnung.
Bezüglich der Werte zwei Beispiele: Bei Plus 12 Volt sind als Meßwert Plus 13 Volt (im Leerlauf) in jedem Fall OK. Bei den minus 12 Volt wären im Leerlauf dann minus 13 Volt OK. Im 5 Volt Bereich ist es dasselbe.
Sollte eine Leerlaufspannung unter dem Nennwert liegen, dann hat das Netzteil etwas.
Sollte bei dieser Spannungsmessung alles ok sein, dann kann man alle Komponenten EINZELN der Reihe nach zusätzlich in Betrieb nehmen. Allerdings jedesmal bei einer neuen Komponente, die Spannungen messen. Wenn die Messwerte hier unter (ich glaube) 2/3 der Nennspannung liegen, dann könnte die betreffende Komponente einen Fehler haben (Kurzschluß oder beim Lüfter: festsitzen).

Die BIOS-Batterie hat in diesem Fall (der Netzteillüfter dreht sich nicht) NORMALERWEISE nichts zu sagen. Erst dann wenn am Monitor eine Fehlermeldung wie "CMOS failure" oder ähnliche erscheinen, dann KÖNNTE die BIOS-Batterie leer sein.

Ich hatte schon mal eine leere BIOS-Batterie. Allerdings hatte mein Motherboard eine Steckverbindung um einen externen Batteriepack anzuschließen. Außerdem mußte ich hier noch einen Jumper umstecken. Nachher waren noch die BIOS-Einstellungen zu ändern. (Das war bei einem uralten 286er.) Ich glaube, daß das mit der BIOS-Batterie auch bei neueren Motherboards fast gleich gehandhabt wird.

Gruß RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
08.06.2006, 18:12 Uhr
~NOS350z



Danke für deine tolle Anleitung (bin echt beeindruckt!!!!!)

Nur kaufe ich mir bei eBay einfach ein neues AT-Netzteil und fertig! Ich spiel mich da garnicht lange rum!

Aber zum Glück ist die Batterie ned leer! Weil ein Dallas-Modul aufzulöten ist ned grad supa!

DANKEEEE

nos350z
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
16.06.2006, 09:43 Uhr
RubberDuck



Gern geschehen! Brauchst nicht beeindruckt sein, das können viele (Und dann auch noch besser!).
Meine Interessen gelten eben auch der Elektronik/Elektrotechnik.
Wenn Du Dir von Elektor die 5er Serie "Elektronik nicht schwer" besorgst, dann lernst Du auch vieles über Elektronik. (Dieser Satz sollte nicht böse gemeint sein.)

Ja, ein neues Netzteil wird wahrscheinlich das beste sein.

Auf dem Motherboard ist das Löten erst recht nicht super. (Das getraue ich mich sicher nicht, obwohl ich eine KLEINE Ahnung vom Löten hab.)
Da gibts zu viele dieser komischen schwarzen, vielbeinigen Käfer (IC's, Prozessoren, usw.).
Außerdem sind die Motherboards zu 99,99(die Neun ist hier periodisch)% Multilayerplatinen. D.h. die Leiterbahnen sind nicht nur oben und unten, sondern auch in der Platine gibt es solche Leiterbahnen.
Ach ja, diese paar Nichtmultilayerboards dürften eigentlich schon längst "verstorben" sein.

Wegen der Batterie: Normalerweise müßte am Motherboard auch ein "Jumper" vorhanden sein, an welchen man einen externen Batteriepack anschließen kann. Der dürfte dann mit "Bat", "Battery" oder so ähnlich beschriftet sein. Eventuell ist dann noch ein zusätzlicher "Jumper" vorhanden, mit dem man das (CMOS)-BIOS resetten kann. Allerdings gibt es hier die verschiedensten Möglichkeiten. Diese zu finden ist meistens die große Kunst.
Diesen Tip hab ich nur wegen der (Beinahe)-Vollständigkeit, noch erwähnt.

Gruß RubberDuck

Ach ja, die meisten mögen meine ausführlichen Erklärungen nicht. Meistens erweitere ich die Erklärungen zu sehr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
16.06.2006, 10:50 Uhr
~NOS350z



Also!

Ich hab mir bereits bei eBay ein AT-Netzteil bestellt und warte nurnoch mehr bis es zu mir kommt!

Ich hoffe das dann alles wieder läuft.

Schöen Grüße aus Klosterneuburg

nos350z
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
16.06.2006, 11:49 Uhr
RubberDuck



Viel Glück!

Und vergiß das PS von Dosenware nicht: Schwarz muß in der Mitte sein!

Gruß RubberDuck (auch "I am from Austria" d.h. von Osttirol)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
16.06.2006, 11:51 Uhr
~NOS350z



OK

Danke!

Schöne Grüße zu dir "runter"
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Hardware & Hardwareprobleme ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek