Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Installation und Konfiguration » WfW 3.11 startet nach erfolgreicher Installation nicht! » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
08.06.2006, 07:40 Uhr
St_W



Nach der Installation(die erfolgreich abgeschlossen wurde) und WfW nach einem Neustart gestartet wurde, verursachte es sofort einen Fehler. Es zeigte jedoch keine Errormeldung an und auch in der Bootlog-Datei war nichts besonderes zu erkennnen. WfW kann mit dem Programm "DOSX.EXE" im Standard-Modus gestartet werden, den WfW 3.11 normalerweise nicht bietet. Darum funktionieren auch keine DOS-Anwendungen. Im (normalen) Erweiterten Modus für 80386-PC zeigt der Computer wenn smartdrv geladen ist an, dass KRNL386.EXE nicht gefunden werden kann, da der Erweiterungsspeichermanager von Windows ein Problem verursacht, sodass ich die Festplatte schon öftere Mal formatieren und den PC neu aufsetzen musste. Ohne geladenes Smartdrv hat die Festplatte zwar keinen Fehler, WfW startet aber trotzdem kommentarlos nicht. Infos zum PC:
Siemens Nixdorf Computer, 80386-Prozessor, 8 MB XMS, 640 KB RAM, S-VGA unterstützende Grafikkarte und Bildschirm.

Hat jemand einen Rat?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
08.06.2006, 18:01 Uhr
RubberDuck



Welchen Fehler hat es verursacht? Das lese ich leider nicht heraus.
Außerdem: Wie weit kommt der Startvorgang?
Hast Du WfW auch mit dem Befehl "Win" gestartet? Ich lese nur, daß Du "DOSX.EXE" verwendet hast. Die Startdatei die normalerweise verwendet wird ist die "WIN.COM" im "WINDOWS" - Verzeichnis/Ordner.
Hast Du eine Auslagerungsdatei (permanent oder temporär)? Wenn ja sind hier Optionen aktiv?

Mal sehen was andere (und bessere) Fachleute zu diesem Thema meinen.

Übrigens es wäre toll wenn Du vielleicht auch Deine "AUTOEXEC.BAT" und die "CONFIG.SYS" hier hereinstellst.

Gruß RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
08.06.2006, 23:23 Uhr
exp-soft
Moderator
Avatar von exp-soft

Hilfreich wäre ggf auch, was wurde alles installiert? also hast du nur DOS installiert und dann gleich Windows?

Hast du Windows nur Standartmässig Installiert oder schon bei der Installation Grafiktreiber und Netzwerktreiber Installiert?
--
DOS-History
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
09.06.2006, 07:48 Uhr
St_W



Hallo RubberDuck.
Nur wenn ich WfW 3.11 mit "WIN.COM" starte kommt es zu einem Fehler.
Mit dem Befehl "DOSX" lässt sich Windows starten, aber DOS Anwendungen funktionieren nicht.
Außerdem spuckte Windows auch einmal eine Errormeldung aus:

"KERNSTUB: Error during boot"

Dies sagt aber nur, dass während dem mladen der KERNEL ein Fehler auftrat und hilft mir nicht weiter.
Meine CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT habe ich derzeit nicht dabei, ich werde sie sobald ich kann bekanntgeben.

Nun auf deine Fragen Exp-Soft...
Ich habe nur DOS 6.22 (Deutsch) installiert und anschließend gleich Windows for Workstations 3.11 (Englisch).
Zu deiner zweiten Frage: Ich habe WfW mit Benutzerdefiniertem Setup installiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
13.06.2006, 10:36 Uhr
St_W



Hallo hier sind weitere Infos zum Problem:
---------config.sys----------
SWITCHES= /f
DEVICE=C:\DOS\SETVER.EXE
DEVICE=C:\WINDOWS\HIMEM.SYS
DOS=HIGH,UMB
COUNTRY=049,850,C:\DOS\COUNTRY.SYS
DEVICE=C:\DOS\DISPLAY.SYS CON=(EGA,,1)
FILES=30
STACKS=9,256
BREAK=ON
DEVICEHIGH=C:\DOS\DRVSPACE.SYS /MOVE
DEVICE=C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS
g--------Autoexec.bat---------
loadhigh C:\DOS\SHARE.EXE /l:500 /f:5100
@ECHO OFF
rem C:\DOS\SMARTDRV.EXE /X ;Deaktiviert für Windows
PROMPT $p$g
PATH C:\WINDOWS;C:\DOS
SET TEMP=C:\WINDOWS\TEMP
C:\DOS\MOUSE.COM > NUL
MODE CON CODEPAGE PREPARE=((850) C:\DOS\EGA.CPI) >NUL
MODE CON CODEPAGE SELECT=850 >NUL
LH KEYB GR,,C:\DOS\KEYBOARD.SYS
LH DOSKEY.COM,,C:\DOS\DOSKEY.COM
POS +0 +1 ;Selber programmiertes Mini-Tool: Setzt Cursor auf angeg. Position.
WINSTART ;Selber programmiertes Mini-Tool: Fragt, ob WfW gestartet werden soll.
POS +0 -2 ;Setzt Cursor relativ: X-Koordinate: +0; Y-Koordinate: -2
-----------------------------------------------------
(Orginaldateien ohne Kommentare)

Ganz normaler Bootvorgang bis "INIT TSRQuery":
--------Bootlog.txt-----------
[boot]
LoadStart = system.drv
LoadSuccess = system.drv
LoadStart = keyboard.drv
LoadSuccess = keyboard.drv
LoadStart = mouse.drv
LoadSuccess = mouse.drv
LoadStart = supervga.drv
LoadSuccess = supervga.drv
LoadStart = mmsound.drv
LoadSuccess = mmsound.drv
LoadStart = comm.drv
LoadSuccess = comm.drv
LoadStart = vgasys.fon
LoadSuccess = vgasys.fon
LoadStart = vga850.fon
LoadSuccess = vga850.fon
LoadStart = GDI.EXE
LoadStart = FONTS.FON
LoadSuccess = FONTS.FON
LoadStart = vgafix.fon
LoadSuccess = vgafix.fon
LoadStart = OEMFONTS.FON
LoadSuccess = OEMFONTS.FON
LoadSuccess = GDI.EXE
LoadStart = USER.EXE
INIT=Keyboard
INITDONE=Keyboard
INIT=Mouse
STATUS=Mouse driver installed
INITDONE=Mouse
INIT=Display
LoadStart = DISPLAY.drv
LoadSuccess = DISPLAY.drv
INITDONE=Display
INIT=Display Resources
INITDONE=Display Resources
LoadStart = kbdgr.dll
LoadSuccess = kbdgr.dll
INIT=Fonts
INITDONE=Fonts
INIT=Lang Driver
LoadStart = langger.dll
LoadSuccess = langger.dll
INITDONE=Lang Driver
LoadSuccess = USER.EXE
LoadStart = winsetup.exe
LoadStart = LZEXPAND.DLL
LoadSuccess = LZEXPAND.DLL
LoadStart = VER.DLL
LoadSuccess = VER.DLL
LoadStart = NCDW.DLL
LoadStart = WFWSETUP.DLL
LoadStart = COMMDLG.DLL
LoadSuccess = COMMDLG.DLL
LoadStart = COMMCTRL.DLL
LoadSuccess = COMMCTRL.DLL
LoadStart = SCONFIG.DLL
LoadStart = NETAPI.DLL
LoadFail = NETAPI.DLL Failure code is 02

LoadSuccess = SCONFIG.DLL
LoadSuccess = WFWSETUP.DLL
LoadSuccess = NCDW.DLL
LoadStart = SHELL.DLL
LoadSuccess = SHELL.DLL
LoadSuccess = winsetup.exe
INIT=Final USER
INITDONE=Final USER
INIT=Installable Drivers
INITDONE=Installable Drivers
NCD Start=NCD Start
NOSStart=NOSStart
NOSDone=NOSDone
[boot]
LoadStart = system.drv
LoadSuccess = system.drv
LoadStart = keyboard.drv
LoadSuccess = keyboard.drv
LoadStart = mouse.drv
LoadSuccess = mouse.drv
LoadStart = supervga.drv
LoadSuccess = supervga.drv
LoadStart = mmsound.drv
LoadSuccess = mmsound.drv
LoadStart = comm.drv
LoadSuccess = comm.drv
LoadStart = vgasys.fon
LoadSuccess = vgasys.fon
LoadStart = vga850.fon
LoadSuccess = vga850.fon
LoadStart = GDI.EXE
LoadStart = FONTS.FON
LoadSuccess = FONTS.FON
LoadStart = vgafix.fon
LoadSuccess = vgafix.fon
LoadStart = OEMFONTS.FON
LoadSuccess = OEMFONTS.FON
LoadSuccess = GDI.EXE
LoadStart = USER.EXE
INIT=Keyboard
INITDONE=Keyboard
INIT=Mouse
STATUS=Mouse driver installed
INITDONE=Mouse
INIT=Display
LoadStart = DISPLAY.drv
LoadSuccess = DISPLAY.drv
INITDONE=Display
INIT=Display Resources
INITDONE=Display Resources
LoadStart = kbdgr.dll
LoadSuccess = kbdgr.dll
INIT=Fonts
INITDONE=Fonts
INIT=Lang Driver
LoadStart = langger.dll
LoadSuccess = langger.dll
INITDONE=Lang Driver
LoadSuccess = USER.EXE
LoadStart = winsetup.exe
LoadStart = LZEXPAND.DLL
LoadSuccess = LZEXPAND.DLL
LoadStart = VER.DLL
LoadSuccess = VER.DLL
LoadStart = NCDW.DLL
LoadStart = WFWSETUP.DLL
LoadStart = COMMDLG.DLL
LoadSuccess = COMMDLG.DLL
LoadStart = COMMCTRL.DLL
LoadSuccess = COMMCTRL.DLL
LoadStart = SCONFIG.DLL
LoadStart = NETAPI.DLL
LoadFail = NETAPI.DLL Failure code is 02

LoadSuccess = SCONFIG.DLL
LoadSuccess = WFWSETUP.DLL
LoadSuccess = NCDW.DLL
LoadStart = SHELL.DLL
LoadSuccess = SHELL.DLL
LoadSuccess = winsetup.exe
INIT=Final USER
INITDONE=Final USER
INIT=Installable Drivers
INITDONE=Installable Drivers
INIT=TSRQuery
INITDONE=TSRQuery
-------------------------------------
Netapi.dll kann nicht geladen werden, weil ich meine Netzwerkkarte nicht in
Windows installiert habe(brauche sie nicht, Typ: MADGE Smart Ringnode AT).
Windows startet auch mit ausgebauter Netzwerkkarte nicht.

Dieser Post wurde am 15.07.2007 um 10:39 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
16.06.2006, 11:41 Uhr
RubberDuck



Eine Möglichkeit wäre: Den Standard VGA-Treiber probeweise verwenden. (D.h. kein SVGA.) Gibt es für die eingebaute Grafikkarte spezielle Treiber?

Könnte eventuell auch an den letzten 3 Zeilen der Autoexec liegen. Also mal die 3 Zeilen mit "POS +0 +1", "WINSTART" und "POS +0 -2" deaktivieren und dann nochmals probieren.

Noch eine Möglichkeit: Windows mit den diversen Befehlszeilenparametern starten. Da gibts eine Menge, die ich leider nicht auswendig weiß. Aber die Eingabe "win /?" in die DOS-Befehlszeile gibt ein schönes "Hilfe-Fenster" mit allen Parametern und deren Verwendungszweck aus. Mit diesen Parametern würde ich einmal versuchen Windows so "jungfräulich" wie möglich zu starten.

Auch in der Config.sys und Autoexec.bat könnten einige "Fehler" sein:
Folgende Befehle werden meistens nicht benötigt (Config.sys):
SWITCHES
SETVER

Folgende Befehle werden meistens nicht benötigt (Autoexec.bat):
SHARE

DOSKEY wird bei Windows nicht benötigt, außer man verwendet DOS-Programme unter Windows, und man möchte einen größeren "Tastaturpuffer" haben.

Ich glaube allerdings, daß die wahrscheinlichsten Möglichkeiten meine ersten beiden (eventuell drei) "Tips" sind. D.h. Standard-VGA ausprobieren, vielleicht die 3 letzten Zeilen der Autoexec probeweise deaktivieren, und Windows mit den Parametern testweise starten (dabei vielleicht auch wieder mit der BOOTLOG).

Da fällt mir gerade etwas auf: Weshalb ist die Festplatte zu formatieren, wenn der Erweiterungsspeichermanager einen Fehler meldet? Normalerweise ist dieser ja für den/das RAM zuständig. Soweit ich weiß ist dieser Manager auch nicht für die Auslagerungsdateien zuständig (kann mich aber irren).

Allerdings wäre es auch jetzt wieder interessant was andere Fachleute meinen.

Gruß RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
17.06.2006, 14:51 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Na ja, ich denke mal, dass seine eigenen Programme wohl kein Problem darstellen werden, wenn sie sonst auch im reinen DOS erfolgreich laufen.

Nun meine Meinungen:
1) SWITCHES ist nicht nötig zu deaktivieren, damit wird nur die Möglichkeit zur Schritt-für-Schritt-Arbeitung von config.sys und autoexec.bat verhindert.
2) SETVER würde ich probeweise deaktivieren, vielleicht hat das einen ungültigen Eintrag.
3) SHARE kannst du komplett raushauen, da du offensichtlich kein Netzwerk hast und auch keine Dateien sperren willst.
4) Ich würde auch erstmal zu VGA wechseln, denn "Super-VGA-kompatibel" ist ein dehnbarer Begriff...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
20.06.2006, 09:42 Uhr
RubberDuck



@DosAmp:
Ich denke, daß es genügend DOS-Progs (auch professionelle) gibt, die unter DOS ohne Schwierigkeiten laufen, sobald Windows "am Drücker" ist, dann gibt's mit diesen Progs aber die größten Schwierigkeiten.
Bei selbstgeschriebenen Progs, könnte es das Gleiche sein (muß aber nicht).
Jeder Programmierer (Studium) wird wahrscheinlich ähnliches sagen. Ich glaube, daß es darauf ankommt, wie ein Prog geschrieben wurde.

Ich hatte beispielsweise ein kleines (aber feines) selbstgeschriebenes Prog. Dieses funktionierte im reinen DOS problemlos, als ich dieses Geschreibsel unter Windows ausprobierte, stürzte mein "Blechidiot" ab. Mit der Zeit fand ich heraus, daß mir da beim Speichermanagement etwas durcheinandergeraten ist.

Gruß RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
20.06.2006, 13:32 Uhr
St_W



Hallo!
Danke mal für eure Antworten.
Zuerst: Am SVGA-Treiber kann es nicht liegen, da Windows mit dem Befehl "DOS.EXE" sich im Standard Modus starten lässt, in dem allerdings keine DOS Anwendungen funktionieren: "Der Taskwechler für den Standardmodus ist nicht installiert." Hier funktioniert ja der Grafiktreiber!

Windows startet auch nicht, wenn ich ich die angegebenen Programme bei Start deaktiviere.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
21.06.2006, 07:43 Uhr
St_W



Hallo RubberDuck!

Zu deiner Frage von Zusammenhang zwischen Festplatte und Speicher weiß ich zwar selber nicht, aber vielleicht wissen es andere, wenn ich das Problem genauer beschreibe:

1) Wenn ich beim starten von DOS EMM386 aktiviere hält der Computer beim folgenden Festplattenzugriff an. Falls ich alle Festplatten zugriffe nach dem Start von EMM386 deaktiviere, zeigt der Befehl DIR in DOS verschiedene Sachen an:
a) Viele unentschlüsselbare Zeichen werden angezeigt.
b) Beim ersten Eingeben von DIR zeigt es keine Dateien an, beim zweiten Mal
funktioniert es wieder normal.
c) Viele unentschlüsselbare Zeichen werden angezeigt und DOS startet beim
nächsten Mal nicht mehr.

2) Beim Starten von Windows tritt, wenn SMARTDRV aktiviert ist das oben beschriebene Symptom b) oder c) auf, ohne SMARTDRV kommt es zu keinem
Festplattenfehler, aber Windows startet trotzdem nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
23.06.2006, 10:35 Uhr
St_W



Hallo!
Leider weiß ich nicht genau, welcher Hersteller mein Bildschirm bzw. Grafikkarte usw.. hat. Außer dem Windows und MS-DOS Benutzerhandbuch habe ich leider keine Handbücher, da der PC einmal von einer Bank eingesetzt wurde, die uns keine Materialien zum PC hinterließ. Damals war Win311 funktionsfähig, doch nach etlichen Datenfehlern war von dem kompletten System nichts mehr übrig geblieben. Ich habe nur die Installationsdateien von WfW311, das leider nicht funktioniert.

Hinweis an alle:
Ich werde in den nächsten Monaten keinen Zugriff auf das Internet haben und bitte um Verständnis, dass ich daher nicht auf Rückfragen antworten kann.
Freue mich trotzdem auf jede Antwort!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
24.06.2006, 11:45 Uhr
RubberDuck



Zuerst: Bei diesem Text gilt bei allen Fragen, Tips oder anderen Sätzen: "Soweit ich weiß ....".
Sollte ich falscher Meinung sein (was sicher vorkommen kann), dann bitte ich um eine Korrektur!
Die Reihenfolge koennte auch anders sein!


Zitat:
St_W postete
Nur wenn ich WfW 3.11 mit "WIN.COM" starte kommt es zu einem Fehler.

Was ist das fuer ein Fehler? Das weiss ich immer noch nicht. Stellt sich der MONITOR auf den Kopf, oder was. Jetzt mal ohne Scherz: Bleibt das Bild am Monitor so wie es ist, auch nach z.B. 10 Minuten?


Zitat:
St_W postete zum Schluß
Außer dem Windows und MS-DOS Benutzerhandbuch habe ich leider keine Handbücher, da der PC einmal von einer Bank eingesetzt wurde, die uns keine Materialien zum PC hinterließ.

Bank? Da kommt meistens nix gutes raus.

Kommen vielleicht waehrend des reinen Bootvorganges (ev. den Turbo-Schalter auf langsam stellen, sofern vorhanden) bis zum Dos-Prompt, irgendwelche Fehlermeldungen? Dazu ist es allerdings notwendig den Befehl "@ECHO OFF" auszuREMen. D.h. "REM @ECHO OFF". Ausserdem ist in allen Zeilen der Autoexec, wo ein ">NUL" steht, das ">NUL" zu loeschen. (Nur fuer diesen (oder auch mehrere) Probe-Bootvorgaenge.) Bei diesem/n Vorgang/Vorgaengen ist der Bildschirm natuerlich genauestens zu beobachten.

Passt die HD zum PC (Groesse)? Ist die HD in Ordnung? Scandisk vom DOS kann ein wenig Klarheit bringen. Besser waere allerdings der Norton Disk Doctor. Ziemlich sicher gibt es noch bessere Tools.

Ist im BIOS "alles korrekt" eingestellt?
Koennten Adressenkonflikte vorhanden sein? (Eventuell zur Not mit MSD von MS mal nachsehen.) Besser könnte allerdings das Prog "Dr.Hardware" sein. Auch hier wieder: Ziemlich sicher gibt es noch bessere Tools.

Ach ja, im Standard-Modus funktionieren DOS-Progs NUR im VOLLBILD-MODUS. Da gibt es kein "Multitasking". Wenn man vom DOS-Prog auf ein anderes (egal ob dann Windows-Prog oder anderes DOS-Prog) Prog umgeschalten wird, dann "friert" Windows das betreffende DOS-Prog ein, und lagert dieses inkl. des Speichers auf die HD aus.
Nur im erweiterten Modus (386 enhanced) funktioniert die FENSTER-Technik (Multitasking) auch fuer die meisten DOS-Progs.


Zitat:
St_W postete
a) Viele unentschlüsselbare Zeichen werden angezeigt.

Nimm eine ASCII-Tabelle, dann kannst Du es vielleicht entschluesseln.

Manche Karten benoetigen nur einen Treiber fuer beide Modis, andere Karten benoetigen aber fuer jeden Modus verschiedene Treiber.

Vielleicht ist jetzt etwas dabei!

Gruß RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
01.07.2006, 13:47 Uhr
St_W



Hallo RubberDuck,
Zu deiner Frage, ob die HD zum PC passe:
DOS startet ja normal und Win311 startete einmal(199x)auch normal, WfW jetzt jedoch nicht. Wie kann ich sonst noch herausfinden ob die HD passt? (--> Größe passt, Alter passt(1990))
Die zwei aufgelisteten Programme besitze ich leider nicht.
Wie kann ich mit M$ Diagnostics einen Speicher/Interruptkonflikt aufspüren?, Wie beheben?
Wenn ich die Zeichen entschlüsseln soll, dann müsste ich aber mit einem sicheren Festplattenfehler rechnen, und damit, dass DOS nicht mehr starten würde. Daraufhin müsste ich wieder alles neu aufsetzen und die Progs neu installieren(Qbasic, Calmira, PaintShopPro, WinZip,...).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
01.07.2006, 16:11 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
Wie kann ich mit M$ Diagnostics einen Speicher/Interruptkonflikt aufspüren?

IRQ-Probleme findet man i.d.R., indem man nach IRQs (außer IRQ 2) sucht, die mehrfach belegt sind und zu Problemen führen können.


Zitat:
Wenn ich die Zeichen entschlüsseln soll, dann müsste ich aber mit einem sicheren Festplattenfehler rechnen...

Warum das denn? RubberDuck meinte doch nur, dass du eventuell mal die Symbole, die dir angezeigt werden, als Hexcodes mittels eine ASCII-Tabelle (der Codepage 850) identifizieren könntest. Oder ist es dein dringendes Bedürfnis, regelmäßig deine Festplatte zu formatieren?
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
05.07.2006, 13:27 Uhr
RubberDuck



@St_W:
Gerade sehe ich dass Du DRVSPACE verwendest.

Manchmal d.h. eher selten, kann es damit Probleme geben. (Ich hatte bei einem Rechner so ein Problem.)

Ein Grund koennte der sein, dass durch DRVSPACE der HD-Speicher vergroessert wird, und dadurch einer der beruehmten "magischen" Werte (irgendwas bei ca. 500 bis 600 MB oder die 2 GB, oder auch noch andere Werte) ueberschritten wird. Diese Werte sind ja durch das BIOS und dann noch durch DOS vorgegeben. Deshalb hab ich bei einem meiner vorigen Texte die Frage "Passt die Groesse der Festplatte?" gestellt.

Dadurch dass Du ja einen 386er (mit moeglicherweise einem sehr alten BIOS) hast, koennte es eventuell sein, dass dieser nur HD's "akzeptiert" die nicht groesser wie diese 500 bis 600 MB sind. Das kann man aber dann mit mehreren Partitionen umgehen (es gibt allerdings auch verschiedene Programme und auch spezielle Karten).

Noch etwas faellt mir ein: ist die HD KORREKT im BIOS eingetragen? Wenn da bestimmte Werte nicht stimmen, dann gibt es auch teilweise "Datensalat".

Gruss RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
02.08.2006, 11:31 Uhr
RubberDuck



Nach einer langen Ueberlegungszeit wieder einmal ein Text von mir.


Zitat:
DosAmp postete:
1) SWITCHES ist nicht nötig zu deaktivieren, damit wird nur die Möglichkeit zur Schritt-für-Schritt-Arbeitung von config.sys und autoexec.bat verhindert.

Ganz korrekt ist das leider nicht, oder habe ICH Dich missverstanden? Lt. DOS Online Hilfe ist dazu der Parameter "/N" erforderlich. Bei der vorliegenden Befehlszeile ("SWITCHES= /f") wird "nur" die 2 Sekunden-Verzoegerung nach der Anzeige der Meldung "Startet MS-DOS..." waehrend des Systemstarts verhindert.

@St_W:
Hast Du inzwischen schon eine Antwort gefunden (vielleicht auf den angegebenen Seiten von Exp-Soft)?
Wenn nicht:

Welche Parameter verwendest Du bei EMM386?
Kann es sein, dass Dein PC eventuell beim "HIMEM"-Befehl noch mindestens einen zusaetzlichen Parameter (beispielsweise /MACHINE:xxxx fuer den Computertyp) benoetigt? Genauere Angaben dazu bekommst Du, indem Du "help himem.sys" in der DOS-Befehlszeile eingibst. Ich kann leider nicht alles abtippen. (Zu viel Arbeit und wahrscheinlich Konflikte mit dem Urheberrechtsschutz)
Im Windows-Setup habe ich auch etwas von verschiedenen PC-Typen gesehen. Vielleicht liegt hier ein Fehler?
Koennte es sein, dass der 32-Bit-Dateizugriff oder der 32-Bit-Festplattenzugriff aktiviert ist? Beide sind sind in der Systemsteuerung unter "386 erweitert" zu finden. Genauere Auskuenfte dazu geben das Handbuch oder eine der Write-Dateien im Windows-Verzeichnis.
Kann es sein, dass Du bei Deinem Rechner die "Doppelte Pufferung" bei "SMARTDRV" verwenden musst? Dazu waere noch ein Befehl in der CONFIG.SYS erforderlich. Genauere Angaben dazu sind wiederum in der Online-Hilfe von DOS zu finden.


Zitat:
RubberDuck (also ich) postete:
Nimm eine ASCII-Tabelle, dann kannst Du es vielleicht entschluesseln.

Ups, falscher Smiley!!! Da gehoert ja der Zwinkernde hin!


Zitat:
St_W postete:
(--> Größe passt, Alter passt(1990))

Eine Altersangabe alleine kann noch keine Angaben machen. Wichtiger waere hier die Betriebsstundenanzahl (diese kann aber von keinem User angegeben werden). Ab einer bestimmten Betriebsstundenanzahl muss man mit zusaetzlichen physikalischen Fehlern rechnen. Beim Oelwechsel bzw. Serviceintervall eines Kfz ist es ja aehnlich: Werden diese Intervalle nicht eingehalten (auch die Toleranzen nach oben), dann werden sicher diverse Schaeden auftreten.

Schluss fuer heute, hab jetzt schon wieder zu viel unnoetiges getippt!

Gruss RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
04.08.2006, 16:57 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
Ganz korrekt ist das leider nicht, oder habe ICH Dich missverstanden?

Natürlich ist /f richtig. Aber manchmal liegts halt an allem...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
08.10.2006, 10:03 Uhr
St_W



Hallo zusammen!
Ich habe in der letzten Zeit, in der ich keinen Zugang zum Internet hatte etwas herumexperimentiert.
Ich installierte alle(mir verfügbaren)Windows Versionen bis zu meiner WfW 3.11 Version. Das Ergebnis:
WINDOWS 1.xx funktioniert
WINDOWS 2.03 funktioniert
WINDOWS 2.xx für 386 PC hat genau den selben Fehler wie WfW 3.11(Startet nicht und wechselt kommentarlos wieder zur Eingabeaufforderung über)
WINDOWS 3.1 funktioniert auch nicht (siehe windows 2.xx für 386 PC)
WINDOWS 3.1 Mini-Version(startet von einer 1.44MB Diskette) funktioniert!
Das erstaunliche: Die Mini Version installiert die Windows-Dateien temporär auf ein mit XMSDSK angelegtes Virtuelles XMS-Speicherlaufwerk. Von dort startet Windows! Wenn ich es von der Festplatte zu starten versuche, klappt es nicht!!

Mich verwirrt das ganze ein bisschen, vielleicht wisst ihr eine Antwort.

St_W
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
08.10.2006, 10:50 Uhr
St_W



Hallo!
Auf die Frage nach einer falschen BIOS-Einstellung, hier einfach die Konfiguration(da ich mich mit den Einstellungen nicht so auskenne):

System Info beim booten:
VGA-1 BIOS Version 2.01M
Phoenix 80386 ROM BIOS PLUS
386/20 Mhz Version 2.0/06, 11. Oct. 1990
640K Base Memory, 07168K Extended
Auto-Type Harddisk 1: Cylinders=1010, heads=6, sectors/track=27

BIOS Konfiguration:
----System Configuration Setup V4.0----
Diskette A: 3,5 Inch, 1.44 MB
Diskette B: Not installed
Hard Disk Interface: SCSI
Hard Disk 1: AutoType
Hard Disk 2: Not Installed
Base Memory: 640K
Extended Memory: 7168K
Display: VGA/EGA
CPU-Speed: HIGH
Coprocessor: Not Installed
----C&T 386 Chipset Feature Control----
Shadow BIOS ROM:Enabled
Shadow Video ROM:Enabled
Shadow 16K at C4000: Disabled
Shadow 16K at C8000: Disabled
Shadow 16K at CC000: Disabled
Shadow 16K at D0000: Disabled
Shadow 16K at D4000: Disabled
Shadow 16K at D8000: Disabled
Shadow 16K at DC000: Disabled
Shadow 16K at E0000: Disabled
Shadow 16K at E4000: Disabled
Shadow 16K at E8000: Disabled
Shadow 16K at EC000: Disabled
Use 256K RAM on CPU: Disabled
SCSI Data Transfer: DMA Enabled


St_W
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
08.10.2006, 13:45 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

SCSI-Festplatte, hmmm... versuch mal Windows ohne 32-Bit-Dateizugriff und -Plattenzugriff zu starten.
Ich würde mal folgendes probieren:
1. SETUP im Windows-Verzeichnis aufrufen und Anzeige auf VGA sowie (falls anders) Maus auf "Microsoft oder IBM PS/2" bzw. eine serielle Maus stellen
2. Windows wie folgt aufrufen:
WIN /D:CFV
Damit lässt du gleichzeitig Windows den Festplattencontroller seine Sache sein.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Installation und Konfiguration ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek