Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » MS DOS 1.x-8.x » Mehr als 640k beim 8086? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
14.07.2006, 09:23 Uhr
Rüdiger Kurth



Welche Möglichkeit gibt es eigentlich beim 8086-Prozessor, unter DOS Speicher oberhalb von 640k zu nutzen? HIMEM.SYS funktioniert ja noch nicht bei diesem Prozessor.
Interessant wäre z.B. die Nutzung für ein Festplattencacheprogramm...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
14.07.2006, 16:46 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Also ich glaube, da gibt's keine Möglichkeit mehr, zu "viel" Arbeitsspeicher zu nutzen. Wenn du nicht himem.sys (oder andere XMS-Manager, die schon einen 386er brauchen) laden kannst, sieht's düster aus. Wenn's wenigstens ein 80286 wär, könntest du wenigstens Windows 3.1x (bzw. 3.0) halbwegs gut drauf bedienen. Ja, wenn...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
17.07.2006, 23:30 Uhr
Rüdiger Kurth




Zitat:
DosAmp postete
Wenn's wenigstens ein 80286 wär, könntest du wenigstens Windows 3.1x (bzw. 3.0) halbwegs gut drauf bedienen. Ja, wenn...

Wieso "Wenn"? Da läuft doch Windows drauf!

Dieser Post wurde am 17.07.2006 um 23:31 Uhr von Rüdiger Kurth editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
18.07.2006, 14:25 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Aber doch mehr schlecht als recht, oder? Wenn du nicht gerade Windows <= 3.0 hast, quält sich das doch sicherlich alles mehr als lahm daher, da Windows auf den zusätzlichen RAM nicht ohne XMS-Manager zugreifen kann und daher im Real-Modus läuft.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
08.08.2006, 14:15 Uhr
Peter Dassow




Zitat:
DosAmp postete
Aber doch mehr schlecht als recht, oder? Wenn du nicht gerade Windows <= 3.0 hast, quält sich das doch sicherlich alles mehr als lahm daher, da Windows auf den zusätzlichen RAM nicht ohne XMS-Manager zugreifen kann und daher im Real-Modus läuft.

Tja, Du setzt voraus, dass man "zusätzliches RAM" immer automatisch hat.
Ich habe einen Compaq Portable III der nur 640 KB RAM besitzt, und der hat sogar einen 80286 als Prozessor.... da geht also wohl trotzdem gar nix in Sachen HIMEM.SYS oder EMM386 (wie auch immer).

Gruss
Peter
--
Infos zu alten CP/M Rechnern - auch hier zu finden: http://www.z80.eu :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
08.08.2006, 20:00 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
Ich habe einen Compaq Portable III der nur 640 KB RAM besitzt, und der hat sogar einen 80286 als Prozessor.... da geht also wohl trotzdem gar nix in Sachen HIMEM.SYS oder EMM386 (wie auch immer).

In dem Fall brauchst du ja HIMEM ja sowieso nicht...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
04.10.2006, 15:58 Uhr
Rüdiger Kurth




Zitat:
Peter Dassow postete
Ich habe einen Compaq Portable III der nur 640 KB RAM besitzt, und der hat sogar einen 80286 als Prozessor.... da geht also wohl trotzdem gar nix in Sachen HIMEM.SYS oder EMM386 (wie auch immer).

Also sollte HIMEM.SYS auf Deinem Rechner funktionieren.
Die EMM386 läuft da natürlich nicht, aber die brachst Du für einen Cache ja auch nicht.

Auf meinem Rechner hingegen funktioniert HIMEM.SYS nicht, da die mindestens einen 286er erwartet.

Dieser Post wurde am 04.10.2006 um 15:58 Uhr von Rüdiger Kurth editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
06.10.2006, 20:02 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
Also sollte HIMEM.SYS auf Deinem Rechner funktionieren.

Ja, theoretisch - aber wo kein hoher Speicher ist, braucht man auch keinen Treiber dafür...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
10.03.2007, 21:08 Uhr
hschuetz



Hallo,
Speicher zwischen den Adaptern war mal ein Thema in der CT. Problem ist 1. der Speicherbereich der Farbgmgrafik beginnt beim A000 Segment(640K), 2. DOS und auch Windows will aber durchgehenden Speicher! Beim XT geht das nur mit einer passenden Speichererweiterung (gabs damals) da nur 1Mb adressiert werden konnte.

Beim AT (286) war das anders, der konnte mehr Speicher adressieren und somit Speicher zwischender Adaptern einblenden. (A20 Bug!) Mit DOS 6.XX war es dann möglich dieses mit himem.sys zu bewerkstelligen (UMB's)
Gruß
Hans- Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
13.08.2007, 15:01 Uhr
Juffen




Zitat:
DosAmp postete

Zitat:
Also sollte HIMEM.SYS auf Deinem Rechner funktionieren.

Ja, theoretisch - aber wo kein hoher Speicher ist, braucht man auch keinen Treiber dafür...

Also man sollte doch seine Fakten ein wenig ordnen bevor man solch einen Kommentar abgibt...

Himem.sys bringt auch bei 1MB Speicher etwas, weil es ja nie "nur" 640KB sind sondern IMMER ein voller MB. Durch Himem.sys kriegt man Zugriff auf die 384KB darüber (und nur DAS ist der hohe Speicher !) in welchen sich dann Teile von MS-DOS und Gerätetreiber auslagern lassen. Mit Erweiterungsspeicher hat das in dem Moment noch absolut nichts zu tun
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
13.08.2007, 18:10 Uhr
hschuetz



Einspruch...
8088 und auch 8086er Systeme haben (Ausnahme Siemens) 640Kb und nicht ein Kb mehr!!! Erst mit einer Zusatzkarte gab es die Möglichkeit zwischen den Adaptern Speicherblöcke einzublenden...
Erst beim 286er (186er gab es so gut wie keine) konnte man mehr Speicher adressieren (Protectet Modus)
Gruß
Hans- Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
14.08.2007, 21:59 Uhr
Juffen



Nun dein Einspruch ist in sofern zwecklos, weil ich mich auf die Aussage von P. Dassow (286er) beziehe. Und ein XT hat sehr wohl hohen Speicher, wo liegen sonst bitte die Speicherbereiche für Grafikkarte, Festplatte, Tastatur usw. ?

P.S. Die Erweiterungsspeicherkarten die du meinst sind EMS-RAM, diesen gab es einmal auf ISA 8-Bit Karten noch bevor es die ersten SIP-Module gab. Den haben die meisten Nutzer wohl nur durch Speichermanager wie EMM386 kennengelernt, der XMS als EMS emulieren kann

Dieser Post wurde am 14.08.2007 um 22:06 Uhr von Juffen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ MS DOS 1.x-8.x ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek