Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » MS DOS 1.x-8.x » Dos starten ohne Verarbeitung der Startdateien??? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
01.08.2006, 15:56 Uhr
Uttinburra



Hallo,

ich habe gerade meinen 386er entrümpelt, sprich, die 400 MB Festplatte formatiert. Dann installierte ich MS Dos 6.0 sowie Windows 3.11!

Jetzt möchte ich die Soundkarte installieren, jedoch Dos sagt jedesmal, dass zuwenig konventioneller Speicher vorhanden wäre und dass ich Programme aus dem Speicher entfernen soll. Ich habe bereits das CD-Rom Laufwerk installiert, sodass dieser Treiber beim Starten von Dos geladen wird.

Ich weiß, dass es möglich ist, DOS ohne die Verarbeitung der Startdateien zu starten (wie bei Win98). Nur leider weiß ich nicht wie das geht!

Wie kann ich Dos ohne Startdateien starten bzw. wie die Soundkarte installieren??? Ist es besser, dies über Windows zu machen?

Grüße
Charlotte
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
01.08.2006, 16:49 Uhr
exp-soft
Moderator
Avatar von exp-soft

Also DOS ohne Startdateien zu starten geht doch recht einfach...

erstell dir für alle fälle am besten eine Startdisk mit format a:/q/s

oder sys a:

dann benennst du die dateien autoexec.bat in autoexec.sav
und config.sys in config.sav um und startest dos neu... dann wird nichts geladen ausser DOS jedoch auch keine Deutsche Tastatur oder Himem.... ect...

bzw paar mehr infos wären gut: was für ne Soundkarte ist das, wie hast du versucht die zu installieren?

und kommt drauf an was für eine Soundkarte, wenn de Treiber hast für Windows 3.11 kannst du sie auch unter Windows installieren...
--
DOS-History
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
01.08.2006, 22:52 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo!

Bereits MS-DOS 6 kennt die Funktionstaste F5 zum Umgehn, wenns rechtzeitig, bei der Meldung "Starten von MS-DOS..." gedrückt wird bzw kurz zuvor mit Festhalten.

Im letzteren Fall gibt es auch die undokumentierte Lösung mit der linken SHIFT-Taste.

Gruß,
Chris

Dieser Post wurde am 01.08.2006 um 22:54 Uhr von ChrisKuhli editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
02.08.2006, 11:47 Uhr
RubberDuck



Hy!

Ich weiss jetzt nicht ob eine Einzelschrittabarbeitung hier sinnvoll bzw. beim 6.0er DOS moeglich ist. Beim 6.22er DOS kann man mit der F8-Taste die Startdateien Schritt fuer Schritt abarbeiten, und dabei fuer jeden Befehl auswaehlen ob Dieser ausgefuehrt oder nicht ausgefuehrt wird. Ausserdem gibt es noch die Moeglichkeit, dass man vor die Befehle in den Startdateien das Fragezeichen stellt. Dadurch kann man dann bei jedem Starten angeben ob bestimmte Befehle ausgefuehrt werden. Dabei weiss ich nicht, ob diese Moeglichkeit auch beim 6.0er DOS vorhanden ist.

@ChrisKuhli:
Die Loesung mit der linken SHIFT-Taste kenn ich nicht, duerfte aber gut sein.

Gruss RubberDuck
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
02.08.2006, 17:40 Uhr
Uttinburra



Hallo,

vielen Dank für die hilfreichen Antworten!

Ich habe es mit der Taste F5 probiert und somit wurde Dos ohne Startdateien gestartet. Dann probierte ich erneut, den Soundblaster zu installieren.

Diesmal funktionierte es ohne Probleme. Ich denke, dass die bereits vorher installierten Treiberdateien zuviel Speicher beansprucht hatten!

Danke nochmals!

Grüße
Charlotte
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
31.08.2006, 22:12 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

wenns schon so schlimm aussieht, mal nen paar Treiber "hochladen" ("LH" (loadhigh und "devicehigh" verwenden) oder das ganz "memmaker" durchführen lassen
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
04.09.2006, 19:18 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo!

Beim Highloaden und Highdevicen macht es Sinn die Reihenfolge zu optimieren!

Dazu sollten Treiber und TSR nach Speicherbedarf beim Laden sortiert werden.

Faustregel: Treiber für Laufwerke wie CDROMs ans Ende der Config.sys, Ausnahme: Falls Windows für Workgroups mit IFSHLP.SYS, sollte dieser da hin(ter).

In der Autoexec MODE/KEYB an den Beginn, SoundBlaster - Enabler sollten vor dem SmartDrv, welcher ans Ende gehört.

Gruß,
Chris
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
04.09.2006, 22:48 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

mir sei die dumme Frage erlaubt: warum smartdrv ans Ende?
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
05.09.2006, 09:58 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo und moin!

Smartdrv unten ist Vorgabe, und viele TSR bestehen darauf, vorher geladen zu werden --> Entweder TSR melden Fehler oder aber sie laden nicht ohne sich zu melden.

Ausserdem lädt der MS-Cache sich selber automatisch hoch (also KEIN "LH " davor schreiben!!!) - wie soll das vernünftig gehen wenn nicht am Ende von Autoexec?

Noch zur Config.Sys: Große IDE-Platten oder Scsi --> dann muss dies ans Ende:

Device=<Lw:\Pfad\>Smartdrv.exe /DOUBLE_BUFFER

NICHT mit DeviceHigh, falls man das doch versucht bleibt er unten.

<Lw:\Pfad> Sollte zur verwendeten DOS- und Windows-Version passen...

Vorgeschlagene Prioritätenliste:

o MS-DOS 5(.x)
o Windows 3.10
o MS-DOS 6(.x)
o PC-DOS 6(.x)
o Windows für Workgroups 3.11
o PC-DOS 7/ 2000
o Windows 95(x)
o Windows 98(SE)
o Windows Millenium <-- interpretiert Config/Autoexec nur im Diskettenmodus

Ich bin für weitere Hinweise dankbar.

Gruß,
Chris

Dieser Post wurde am 05.09.2006 um 10:25 Uhr von ChrisKuhli editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
05.09.2006, 17:20 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

wie soll das vernünftig gehen: Na einfach nach dem Speichermanager-Kram, sobald die oberen Speicherbereiche bereit stehen, kann er sich auch hochladen, da spricht doch nichts dagegen, oder doch? (von zickigen TSR's mal abgesehen, hatte ich nicht viel mit zu tun mit)
Und ich würde ihn so bald wie möglich laden, nachdem das geschehen ist.

Also zumindest ohne zickige TSR's sehe ich keinen Grund das erst so spät zu tun...
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
05.09.2006, 17:54 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo commander_keen!

Wenn sonst kaum was in den Startdateien steht: Testen!

Ich selbst habe die Ladezeiten bislang nicht optimiert. Ausser Speicherausnutzung ist für mich funktionierendes Laden der sinnvollen Treiber wichtig.

BTW: Multikonfiguration wie ab DOS6 ist da natürlich sehr praktisch!

Gruß,
Chris
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ MS DOS 1.x-8.x ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek