Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Allgemeine Diskussion » Win3.11 umwandeln? auf WIN2000 Netzwerk??? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
19.09.2006, 07:15 Uhr
Michael_F



Hallo,

gibt es irgend eine Möglichkeit, ein laufendes Win3.11 System in Windows 2000 umzuwandeln, OHNE dass der Rechner neu installiert wird. Notfalls genügt es mir, wenn man Win3.11 so umwandelt/erweitert, dass es ein WIN2000 DOS-Fenster erzeugt. Hintergrund ist der, dass ich eine Anwendung habe, deren Prozess nicht unterbrochen werden darf. Ich möchte aber mit diesem System auf ein Netzwerk zugreifen, in dem nur WIN2000 Rechner zugelassen sind.

Vielen Dank

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
19.09.2006, 13:45 Uhr
NoNameNeeded



Windows 3.1 soll ein Windows 2000 DOS Fenster anzeigen??
Win 3.1 IST ein DOS Aufsatz während das DOS Fenster in Win2000 nur ein Programm ist was an DOS erinnert damit man den Rechner auch ein bißchen in DOS Manier verwenden kann.

Also nein, das geht bestimmt nicht, du kannst nicht Win3.1 in ein Win2000 "umwandeln".
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
19.09.2006, 14:38 Uhr
freaked
Moderator
Avatar von freaked

maybe nen 2. rechner dazustellen und da nen win3.1 erlauben...warum eig. sone nur-win2k-sperre?
--
Tips&Tricks - Community-based: www.freakedenough.at
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
19.09.2006, 17:46 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Mir kommt der ganze M*** auch seltsam vor. Mir scheints eher, Michael hat erstens gar kein Windows 2000 und möchte nun eine Netzwerk-Anwendung benutzen... und zweitens ziemlich wenig Ahnung. Aber dazu sind wir ja da... *lol*

Dazu folgendes:
a) Wenn es nur um reine TCP/IP-Verbindungen geht, wozu brauchst du dann Windows 2000? WfW 3.11 mit TCP/IP-Stack läuft auch prima in Richtung Netzwerk... ggf. erklären wir dir, wie's geht.
Eventuell meint er, dass man zur Anmeldung bei diesem Netzwerk nur NTLM-Authentifizierung (nicht die LM-Authentifizierung) benötigt, die weder DOS noch Windows 95/98/ME nativ bieten.
b) Windows 3.1x lässt sich auch mit Tricks nicht in einer Pseudo-DOS-Sitzung unter Win2000 zum Laufen bringen - erst recht nicht in ein Fenster gequetscht.
Ebenso wenig lässt sich die 32-Bit-Anwendung cmd.exe (das "DOS"-Fenster von Windows NT4/2000/XP) auf Windows 3.1x portieren, dass sie da läuft.
c) Die meisten 16bittigen Windows-Programme in der Richtung Netzwerkkommunikation laufen unter Windows 2000 in der Regel einwandfrei.
Falls die gewünschte Applikation eine DOS-Anwendung ist (was mir auch wahrscheinlich klingt), kann es in Windows 2000 zu Problemen kommen. Dennoch besteht MS-LAN-Manager-Kompatibilität der Version 2.0, wie man sieht:

Wenn also deine Anwendung Windows für Workgroups wegen der Netzwerk-Kompatibilität braucht, ist auch dafür gesorgt.
d) Und wenn den Prozess des ominösen Netzwerkprogrammes unter Windows 2000 wirklich durch fast nichts unterbrochen werden soll, gehst du in den Task-Manager (Strg-Alt-Entf > Task-Manager) und dann zu den "Prozesse"n. Da müsste dann ein Eintrag namens "ntvdm.exe" sein (und, wenn unter "Optionen" 16-Bit-Tasks angehakt sind, auch eingerückt der Name deines Programmes darunter). Diesen klickst du rechts an und wählst im Kontextmenü "Priorität festlegen" deine gewünschte "Sicherheitsstufe" - "Höher als normal" oder "Hoch" (nicht "Echtzeit"!). Fertig.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
20.09.2006, 08:28 Uhr
Michael_F



Erstmal danke für die schnellen Antworten. Ihr seit spitze!!!! Wir ihr gemerkt habt, habe ich keine Ahnung von diesem Problem. Aber das hilft alles nichts. Es MUSS eine Lösung geben. Geht nicht, gibt’s nicht!!!

Hier noch einige kurze Infos:

Es handelt sich um ein Firmennetzwerk, das nur Rechnern mit W2K Zugriff auf das Netzwerk erlaubt. Ich soll einen Industrie-PC (befindet sich in einem Prüfstand) so umrüsten, dass die Software weiterhin so läuft wie bisher und ich jetzt zusätzlich auf ein W2k Netzwerk zugreifen kann. Die Software auf dem Rechner (Bj.1996) läuft unter W3.11 und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nicht unter W2k läuft, da sie extra für diese Anwendung programmiert wurde. Weiterhin befinden sich in diesem PC eine Reihe von Messkarten, die für die Prozesssteuerung nötig sind. Mit einem einfachen Aufspielen von W3.11 auf einen W2k PC ist es leider nicht getan. Zu allem Übel habe ich frühestens in einer Woche die Möglichkeit in den Rechner zu schauen.

Eine kurze Unterbrechung des Prozesses wäre NOTFALLS möglich.

@freaked
Klingt ganz gut. Darüber habe ich auch bereits nachgedacht. Allerdings habe ich davon erstens keine Ahnung wie das geht und zweitens ist das wieder ein zusätzliches System, das anfällig ist und somit nur eine Notlösung ist bzw. so wahrscheins nicht erlaubt wird.

@DosAmp
Herzlichen Dank für die Tips. Bin völlig baff über soviel Wissen!!! Achja, WIN2000 wäre von Firmenseite vorhanden. Ich werde mich jetzt erstmal in deine Lösungen einlesen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
20.09.2006, 14:23 Uhr
NoNameNeeded



Ich will dir absolut nicht zu nahe treten aber wie willst du ein Problem lösen von dem du wie du selbst sagst keine Ahnung hast (ich übrigens auch nicht, ist ja keine Schande)?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
21.09.2006, 03:42 Uhr
PinkPanther



Und wie waer's wenn du statt dem zusaetzlichen Rechner einfach den alten Rechner abbaust, stattdessen einen neuen dahinstellst und dann WfW 3.11 emulierst.

Zumindest in VMWare Server (inzwischen auch kostenlos) gibt es verschiedene Netzwerk-Emulationsmoeglichkeiten.

Vielleicht hab' ich ja auch etwas ganz falsch verstanden...
--
"Beauty is the harmony of function and form"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
22.09.2006, 07:20 Uhr
Michael_F




Zitat:
PinkPanther postete
Vielleicht hab' ich ja auch etwas ganz falsch verstanden...

Nein, du hast das schon richig verstanden. Von VMWare Server habe ich schon gehört. Ich kenne diese Software aber weiter nicht und lese mich deswegen zur Zeit ein. Danke für den Tip!!! Ich halte das für eine gute Lösung, falls.... ja falls die alte Hardware irgendwie in einen neuen Rechner passt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
22.09.2006, 07:22 Uhr
Michael_F




Zitat:
NoNameNeeded postete
Ich will dir absolut nicht zu nahe treten aber wie willst du ein Problem lösen von dem du wie du selbst sagst keine Ahnung hast (ich übrigens auch nicht, ist ja keine Schande)?

Du trittst mir sicher nicht zu nahe, aber es ist halt einfach oft so im Leben, dass man Dinge bearbeiten soll, von denen man in erster Zeit keinen Plan hat. Sonst wäre es doch langweilig ...:-)

Dieser Post wurde am 22.09.2006 um 07:24 Uhr von Michael_F editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
25.09.2006, 07:21 Uhr
Michael_F



Hallo Jungs,

Ich weiß nun ein bisschen mehr über die Hardware, die drinnen steckt. Das Problem hat sich nun grundlegend geändert/verbessert. 
Die Messkarte braucht einen ISA-Steckplatz, aaaaaaaber es gibt einen Treiber für Windows 2000. Also brauche ich die Geschichte mit dem Windows 3.11 nicht mehr. Ich suche nun ein günstiges (Industrie-)Mainboard mit PCI und ISA Steckplätzen, dass ausreichend für Windows 2000 ist. Wo bekomme ich so was her?

Außerdem suche ich eine Möglichkeit, die aktuelle Programm (Visual Basic) vom alten Rechner auf den neuen Rechner zu bekommen. Ich werde wahrscheins aber nicht drum rum kommen, den Quellcode auszudrucken und in den neuen Rechner manuell einzugeben…, oder hat jemand eine andere Idee.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
26.09.2006, 18:54 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

na dann hast du ja schon fast gewonnen...?

Nimm ein Mainboard der Generation mit Slot1 (für PentiumII und PentiumIII) und die meisten davon haben noch wenigstens einen ISA-Steckplatz zu ihren 3-5 PCI-Steckplätzen. Die vertragen mindestens 256MB RAM und damit ist Windows 2000 recht gut bedient.

Das Programm kannst du doch einfach kopieren...? sollte kein Brenner und auch kein Diskettenlaufwerk vorhanden sein, nimm eben die Festplatte raus, bau sie in den neuen Rechnen mit ein und kopier das Programm am neuen Rechner unter Win2k auf die Win2k-Platte. Danach kannst du sie wieder entfernen.
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!

Dieser Post wurde am 26.09.2006 um 19:03 Uhr von commander_keen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
26.09.2006, 22:39 Uhr
~ChrisKuhli



Hallo!

Nicht vergessen, die VBRUNnnn.DLL von Win3.11\System nach Win2k\System zu kopieren...

Und benötigt das Programm spezielle .VBXe ? (Visual-Basic-Erweiterungen) ?

Diese dann auch!

Gruß aus Gütersloh,
Chris
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
27.09.2006, 07:29 Uhr
Michael_F




Zitat:
ChrisKuhli postete
Nicht vergessen, die VBRUNnnn.DLL von Win3.11\System nach Win2k\System zu kopieren...
Und benötigt das Programm spezielle .VBXe ? (Visual-Basic-Erweiterungen) ?
Diese dann auch!

Davon habe ich ehrlich gesagt noch nie was gehört. Ich lese mich jetzt eben mal ein, was diese Dateien machen. Jedenfalls vielen, vielen Dank für den Hinweis!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Allgemeine Diskussion ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek