Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Installation und Konfiguration » Internet über Nullmodemkabel? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
23.12.2006, 21:29 Uhr
Sascha1991



Hallo

bin neu hier im Forum, also falls ich was falsch mache bitte nicht schlagen

Ich habe ein altes Notebook ein ESCOM PARADIGMA.

Da habe ich DOS 5.0 und Windows 3.1 laufen.


Auserdem habe ich noch einen Rechner mit Windows xp. (geht über W-Lan ins Internet...)

kann mir jemand sagen wie ich eine Internet Verbindung zum Notebook mit einem Nullmodemkabel herstellen kann, damit ich auf dem Notebook Internet habe?


Hoffe es gibts dafür ne Lösung Ich mag es einfach auf alten systemen zu arbeiten ich finde die Ladezeiten Lustig^^ , nicht so wie bei xp wo alles ohne laden geht...(bzw der PC mit 3GHz zu schnell ist...)


MfG Sascha

Dieser Post wurde am 18.05.2008 um 14:17 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
24.12.2006, 14:58 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Naja, eher nicht. Nullmodem-Software ist (fast) nur immer zum Datei-Tauschen geeignet...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
25.12.2006, 18:02 Uhr
Sascha1991



ja aber beim internet werden doch auch nur daten ausgetauscht.
auserdem gibts ja auch modems die über Com Port laufen...

ich muss halt nur irgendwie schaffen das mein xp rechner es irgendwie hinbekommt das der laptop über com port internet bekommt^^
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
25.12.2006, 19:20 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

<kopfschüttel>Netzwerk-Daten sind doch nicht unbedingt in jedem Fall Dateien...</kopfschüttel> und eine Nullmodem- oder Direkt-Verbindung zwischen zwei PCs als Netzwerk ist zwar theoretisch möglich, aber die entsprechende Software scheints nur ab Windows 95 zu geben (vor allem in Form der integrierten "PC-Direktverbindung"), und auch eher so, dass TCP/IP darüber mehr schlecht als recht läuft (Standard ist in dieser Sache NetBEUI).
Für Win3.1x / DOS ist dagegen nur Software in der Art von InterLink (in deinem MS-DOS enthalten, Anleitung) oder LapLink relevant, die immer nur den Tausch von Dateien möglich machen bzw. sogar des Druckers (InterLink), aber auf keinen Fall ein LAN ersetzen können.
(Ja, ich weiß, es ist schwer, zu erklären, warum es eine Lösung für etwas nicht gibt.)

Außerdem: Eine Nullmodem-Verbindung ist, wie der Name eigentlich schon deutlich genug sagen sollte, etwas völlig anderes als eine DFÜ-Einwahl per Modem. Das ist ein ganz schwaches Argument von dir...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
25.12.2006, 19:41 Uhr
Sascha1991



ich habe aber leider nur auf meinem kleinen 486 DX2 66 Laptop nur nen COM1 und LPT1 Anschluss

Und ich will auch nicht über die Telefonbuchse ins Internet sondern so das ich die DSL Leitung anzapfen kann...

Ist das den gar nicht möglich?


Edit:
Wie heist die Datei bzw wie startet man Laplink?
Habe MS-DOS 5 und Windows 3.1
kann ich laplink auch auf windows xp laufen lassen?

Edit2:
Wenn ich unter Windows xp den Server starte dann findet Mein Laptop keine Verbindung. Und wenn ich Client auf xp starten will dann geht das nicht weil man ja in der Config.sys was ändern muss -.-

Edit3:
Gibts vll ein schnelles Programm (57600) was ich benutzen kann? Es ist total lästig immer alles auf disketten zu kopieren.
Bei Windows 3.1 kann man ja leider nur 19200 bei Terminal wählen

Dieser Post wurde am 25.12.2006 um 21:31 Uhr von Sascha1991 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
26.12.2006, 09:15 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
Sascha1991 postete
ich habe aber leider nur auf meinem kleinen 486 DX2 66 Laptop nur nen COM1 und LPT1 Anschluss

Das ist mir schon schmerzhaft bewusst...

Zitat:
Und ich will auch nicht über die Telefonbuchse ins Internet sondern so das ich die DSL Leitung anzapfen kann...
Ist das den gar nicht möglich?

Mit den gesammelten Wissen einer Online-Tour zu dem Thema geht das mit 99,99%iger Wahrscheinlichkeit nicht. Sorry...


Zitat:
Wie heißt die Datei bzw wie startet man Laplink?
Habe MS-DOS 5 und Windows 3.1
kann ich laplink auch auf windows xp laufen lassen?

Laplink ist im Lieferumfang von DOS nicht enthalten. Du müsstest InterLink benutzen, wenn du das nicht besitzt.... und BTW hat zur Kompatibilität von Laplink und WinXP schon Peter Dassow was geschrieben.


Zitat:
Edit2:
Wenn ich unter Windows xp den Server starte dann findet Mein Laptop keine Verbindung. Und wenn ich Client auf xp starten will dann geht das nicht weil man ja in der Config.sys was ändern muss -.-

Ja, das ist der Krux mit DOS-Kommunikationsprogrammen unter Win2000/XP. Keins will wohl jemals zu 100% richtig laufen.


Zitat:
Edit3:
Gibts vll ein schnelles Programm (57600) was ich benutzen kann? Es ist total lästig immer alles auf disketten zu kopieren.
Bei Windows 3.1 kann man ja leider nur 19200 bei Terminal wählen

Sorry, aber mehr ist mit der seriellen Schnittstelle deines 486er (mangels UART-1550-Chip, der erst serienmäßig ab Pentium dabei ist) nicht möglich. [Du könntest selbst per DFÜ nicht schneller als 19200 mit der Kiste surfen.] Und selbst wenn du eine schnelle Schnittstelle hättest, ginge das mangels eines schnelleren Schnittstellentreibers von Win3.1 nicht. (Da gäbe es aber alternative Treiber.)
Tipp: Versuch mal die beiden Rechner per Nulldrucker()-Kabel über die parallele Schnittstelle zu verbinden. Dann kannst du über den Total Commander (gibts immer noch sowohl in 16- und 32-Bit-Edition) unter Netz > PORT-Verbindung zu anderem PC... einen Datenaustausch über LPT durchführen, der zwar auch nur etwa so schnell wie Diskette sein sollte, dir aber das Wechseln erspart...
Dazu brauchst du aber noch ein besonderes Kabel... gibts wahrscheinlich im gut sortierten Elektro-Fachhandel, wenn du nicht so toll im Basteln bist...
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
20.02.2007, 20:31 Uhr
Vosla

Avatar von Vosla

Ist es möglich in den Laptop eine PCMCIA Karte einzuschieben? Mein Bluenote II hat auch einen 486er Prozessor und mittels einer 10m/bit-PCMCIA-Netzwerkkarte in mein Netz eingehängt. Wenn das geht, kannst Du Dein Laptop über den XP-Rechner ins Netz bringen - oder eventuell direkt an einen Internet-Router hängen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
28.02.2007, 22:32 Uhr
Tim



Es gibt für solche Zwecke übrigens auch Netzwerkkarten für den Parallel-Port.
Hab so eine hier (PARAPORT Ethernet Network Adapter).
Es dürfte die allerdings heutzutage nicht mehr an jeder Ecke geben.
--
SIC TRANSIT GLORIA MUNDI!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
17.05.2008, 09:18 Uhr
Svenn



Ist möglich

Auch wenns jetzt 2 oder 3 Jahre zu spät kommt

Naja

Also

1. Das hier runterladen und in ein verzeichnis entpacken

http://www.siteupload.de/p706532-x00fossiltreiberdoszip.html

http://www.siteupload.de/p706537-MSIMzip.html

2. Jetzt den x00 fossiltreiber starten und in einem DOS Fenster laufen lassen

3. Nun öffnet man ein weiteres DOS Fenster und tippt dort folgenden Befehl ein:

msim msim.exe /P1=COM1:9600,8N1 (wenn COM1 der COM Port ist ansonsten muss nach dem = com2 com3 etc.. stehen)

>Jetzt kann man mit einem DOS Browser wie dem hier http://browser.arachne.cz/ runterladen und starten. Dann müsste er das emulierte Modem anzeigen und dann nur noch die Zugansdaten z.b. von T-Online wie anschlusskennung ö.ä. z.b. 0016784442310494167644#0001 z.b.
Das ist dann der username

So als passwort kommt dann das T-Onlinepasswort dahin z.b. 73899076

Als Nummer nimmt man die 0191011

Und fertig
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
17.05.2008, 21:48 Uhr
Svenn



Soo

Ich bin noch am Fummeln... ich sag denn bescheid wenns eindeutig funktioniert hat.

Dieser Post wurde am 18.05.2008 um 14:17 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
23.06.2008, 14:46 Uhr
Svenn



Es funzt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
07.07.2008, 13:26 Uhr
Elektronix



Thread bitte schließen, ist nicht mehr wert als die Threads von "prro" in diesem Forum:

http://forum.qbasic.at/viewforum.php?f=2
http://forum.qbasic.at/viewforum.php?f=7

vermutlich vom selben Ersteller, nur anderer Nickname.

Dieser Post wurde am 07.07.2008 um 13:29 Uhr von Elektronix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
07.07.2008, 18:25 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

danke.
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Installation und Konfiguration ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek