Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » DOS-Software & -Spiele » Spiele Probleme! » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
020
17.03.2007, 10:35 Uhr
SilverTiger



Hey mit dem paramter hinter emm368 31000 geht sogar das sorgenkind aladdin. jedoch stürzt der pc oft ab....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021
17.03.2007, 10:47 Uhr
SilverTiger



Joa nun ist das problem das das lambo spiel und andere wieder meinen sie hätten zu weni ram... was soll ich nun tun?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022
17.03.2007, 16:20 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Von MS-DOS 6.0 an gibt es ein Feature von DOS, dass man in der config.sys (und mittels des Befehls goto %command% auch in der autoexec.bat) mehrere Konfigurationen einstellen kann, so dass du z. B. Aladdin mit den von dir eingestellten 30,27 MByte EMS-Speicher starten kannst und die anderen mit weniger oder gar keinem (NOEMS). Als DOS-5.0-Benutzer steckst du aber da leider in einem kleinen Problem.
Aber nicht verzagen, ich hatte eine kleine Idee, die du hier dir herunterziehen kannst (inkl. Anleitung):
http://nopaste.info/57bbad45f3.html

Falls dich die Umlaute stören, gibt es hier eine Version ohne:
http://nopaste.info/73eb8ea743.html

Wie gesagt: Viel Spaß.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 17.03.2007 um 16:26 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023
18.03.2007, 10:28 Uhr
SilverTiger



sry durch die links steig ich nicht durch. ich habe Dos6.22 ja... würde es auch gerne lieber nehmen, jedoch ist es auf einer cd und wenn ich die dateien einfach auf eine diskette mache kann er davon nicht installieren. wie mach ich die dinger denn bootfähig oda so? dane
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024
18.03.2007, 17:21 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
SilverTiger weiß leider nicht Bescheid
sry durch die links steig ich nicht durch.

Manno, und dabei habe ich mir solche Mühe gegeben...

Zitat:
jedoch ist es auf einer cd und wenn ich die dateien einfach auf eine diskette mache kann er davon nicht installieren. wie mach ich die dinger denn bootfähig oda so? dane

Indem du eine leere, aber bootfähige Diskette nimmst und die Dateien von Diskette 1 (welche das sind, steht in der Datei packing.lst) darauf kopierst. Dann machst du eine Diskette 2 (ebenfalls mithilfe der packing.lst), eine Diskette 3 usw.
Diese leere MS-DOS-6.22-Diskette stelle ich dir hier als selbstextrahierendes Disketten-Abbild zur Verfügung:

http://www.zerowaitingtime.com/17701-download-leerboot.exe

Wichtig ist, dass du folgende Dateien nicht auf die Diskette rüberziehst (obwohl sie in der packing.lst stehen), da es von Bedeutung ist, dass diese an der Position auf der erzeugten Diskette liegen, wo das Programm diese "hingelegt" hat. Das könnte nicht mehr der Fall sein, wenn du sie überschreibst.

Quellcode:
command.com
drvspace.bin
io.sys
msdos.sys
(also alle, die schon drauf sind)

P.S.: Wenn du aus welchen Gründen auch immer keine PACKING.LST hast, habe ich ebenfalls eine für dich.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 18.03.2007 um 17:23 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
025
18.03.2007, 19:59 Uhr
SilverTiger



Okay ich behalte das im hinterkopf... aba ich möchte es eig. erstma mit DOS 5. probieren.- habe was von einer batch-datei gehört die den paramter hinter emm368 imma aufweschelt?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026
20.03.2007, 02:22 Uhr
ChrisKuhli
Moderator
Avatar von ChrisKuhli

Also ich habe früher unter DOS ein mit TP7 erstelltes Menüsystem mit Batchdateien verwendet...

Um Comanche laden zu können erstellte ich eine Batch, die:

1. die aktuellen config.sys/ autoexec.bat sicherte
2. die speziellen aus DSPIELE\COMANCHE nach C kopierte
3. den Rechner nach einer mit J beantworteten CHOICE-Abfrage rebootete ODER die Startdateien-Sicherungen zurückkopiert hat und ins Menü zurücksprang
4. nach dem Reboot in den Startdateien Comanche lud
5. nach Ende das Spiels die Originaldateien zurückkopiert hat

Leider war diese buggy und zerhackte schonmal. Allerdings - ich habe noch eine CD-R - Kopie von meinem damaligen Spieleverzeichnis.
--
http://cksoftde.org (Software-Mini Blog) | http://youtube.com/cksoftde
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027
20.03.2007, 13:54 Uhr
SilverTiger



danke^^ jedoch brauche ich noch etwas hilfe ich habe keine ahnung wie ich was angehen soll
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028
20.03.2007, 17:36 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Ich werde dir wohl das, was ich mit obiger Batchdatei bezwecken wollte, noch einmal erklären:

Ich gehe davon aus, das du z. B. für das Spiel A zwei Dateien autoexec.bat & config.sys hast, mit denen es wunderbar funktioniert. Mit diesen Start-Dateien funktionieren aber Spiel B, Spiel C... überhaupt nicht so recht, daher hast du die Dateien so umgeändert, dass sie mit diesen Spielen funktionieren. Du willst aber ab und zu auch mit Spiel A spielen... dafür war mein Skript da, prinzipiell das zu machen, was ChrisKuhli beschrieben hat - die angepassten Spiele-Start-Dateien ersetzen die Start-Dateien für das gesamte DOS und anschließend wird der Computer neu gestartet.

Und nun eine Gebrauchsanleitung:
1. Erstelle das Verzeichnis C:\CONFIGS.
Zitat:
md c:\configs

2. Lade dir das Skript UMGEBUNG.BAT (verbesserte Version von dem da oben) herunter und speichere dir es im Ordner C:\CONFIGS ab.
3. Ergänze die Zeile SET PATH=... oder einfach PATH=... in der config.sys oder autoexec.bat um ein Semikolon (falls nicht schon eins dranhängt) und den Pfadnamen C:\CONFIGS (so kannst du das Skript später schneller starten).
4. Und jetzt zum Konkreten: Du hast jetzt zum Beispiel die Fassungen von autoexec.bat und config.sys, mit denen Aladdin (mehr oder weniger) funktioniert. Du merkst dir das Kürzel ALA und machst dann das folgende:

Zitat:
copy c:\config.sys c:\configs\config.ALA
copy c:\autoexec.bat c:\configs\autoexec.ALA
(du siehst, du brauchst deswegen ein Kürzel, weil die Dateinamen-Erweiterung unter DOS maximal 3 Buchstaben lang ist)

Nun baust du die beiden Dateien im Verzeichnis c:\ für ein anderes Spiel um und machst dieselben copy-Befehle mit einem anderen Kürzel...
Ich würde dir auch mal eine generelle, stabile Konfiguration unter einem Namen wie 000 empfehlen, die man kurz aufruft, wenn man mit Spielen fertig ist und von der aus du jede andere Konfiguration laden kann.
5. Das eigentliche Laden einer Konfiguration ist dann sehr einfach:

Zitat:
UMGEBUNG Kürzel

Mehr steckt da gar nicht dahinter... ChrisKuhli's Lösung besteht nur darin, das man noch eine nette Oberfläche hat, die aber etwas dieser Datei vom Funktionsumfang Gleichwertiges tut. Was du aber benötigst, kann ich dir nicht so genau sagen.... :-\
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 20.03.2007 um 17:38 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029
20.03.2007, 18:27 Uhr
SilverTiger



danke ich werde es probieren und bald von den ergebnissen berichten. achja wie kann ich denn dann umschalten? aso woher weiß das system das ich jetzt ALaddin zocken möchte und ungekert? danke
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030
20.03.2007, 19:25 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Es bügelt einfach im Beispiel die Datei CONFIG.ALA über C:\CONFIG.SYS und die Datei AUTOEXEC.ALA über C:\AUTOEXEC.BAT und triggert einen Neustart, so dass mit dieser Konfiguration gestartet wird. Wenn du fertig bist mit Zocken, rufst du zum Beispiel deine Null-Acht-Fünfzehn-Konfiguration mit UMGEBUNG 000 auf (falls du dir eine solche nach meiner Empfehlung eingerichtet hast) und er startet wieder ein "sauberes" DOS.
Alternativ kannst du auch das besondere Kürzel BAK (=Backup) nehmen, das das Skript immer einrichtet, bevor die Systemdateien überschrieben werden, d.h. du stellst damit den vorherigen Zustand her. Alternativ wäre für das Beispiel Aladdin also auch möglich:

Zitat:
Ausgangssituation: "sauberes" DOS
1. UMGEBUNG ALA --> Neustart
2. DOS mit Aladdin-Umgebung
3. Aladdin zocken
4. UMGEBUNG BAK --> vorherige (="saubere") Konfiguration wird wiederhergestellt, Neustart
==> wieder Ausgangssituation

P.S.: Hier habe ich das verwandte Skript UMGLADEN ("Umgebung laden") abgelegt, das sich von dem obigen nur dadurch unterscheidet, dass es am Ende keinen Neustart durchführt. Das ist zum Beispiel in diesem Fall praktisch: Du bist mit Zocken fertig, lädst per UMGLADEN 000 oder UMGLADEN BAK wieder die alte Konfiguration und schaltest den PC aus. Beim nächsten Kaltstart benutzt er automatisch wieder die "normale" Konfiguration.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 20.03.2007 um 19:43 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031
21.03.2007, 04:54 Uhr
esque

Avatar von esque

Warum das Rad neu erfinden?

http://short.stop.home.att.net/freesoft/boot.htm#dosboot


Und ich hab auch mal von Programmen gehört, die die Bootmenü-Funktionalität von MS-Dos 6+ unter Dos 5 nachrüsten.

Das ist irgendwelchen Batchprogrammen,die die Konfigurationsdateien austauschen, vorzuziehen, weil man so erst beim Booten entscheiden muss, welche Konfiguration man jetzt benutzen will.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032
21.03.2007, 04:57 Uhr
esque

Avatar von esque

Nachtrag: http://garbo.uwasa.fi/pc/bootutil.html (boot210.zip klingt auch sehr vielversprechend)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033
21.03.2007, 19:33 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Warum das Rad neu erfinden? Weil es ohne große Programmierung auch geht! Es ist halt eine Frage der Ansicht, ob man verschiedene Konfigurationen mit einfachen, (relativ) verständlichen Batchdateien unter MS-DOS < 6.0 realisiert (was sogar mit dem Norton Commander gut geht) oder mit einem grafischen Tool wie AutoCon sich ein großes Bootmenü installiert, das neben ein bisschen Schnickschnack wie eben der Konfiguration während dem Start (was natürlich dem Computer jedesmal einen Warmstart erspart) dasselbe erledigt.

Für SilverTiger und andere Anfänger ist deine Lösung sicher besser. Mir sei verziehen, dass ich versucht habe, ihm halb in die Batch-Programmierung zu involvieren, wenn er nur ordentlich Spiele unter DOS spielen will.

Aber MS-DOS-Profis wollen das eventuell anders (bzw. ziehen direkt MS-DOS 6.x den 5.x-Versionen wegen diesen und anderen fehlenden Features vor, um sich ein weiteres evtl. Probleme machendes Programm vom Hals zu halten). Ich will nicht jetzt wieder viel herum reden, verweise aber auf etwas, das das ganze nur mehr anhand von Linux und seiner angeblich fehlenden "Benutzerfreudlichkeit" erklärt:

http://linux.oneandoneis2.org/LNW.htm
Problem #5: The myth of "user-friendly" und besonders
Subproblem #5b: Inefficient is friendly

Das wirklich Wichtige steht in diesem Sinne am Ende:

Zitat:
Linux != Windows
It's great, but it's not the point. The point is to make Linux the best OS that the community is capable of making. Not for other people: For itself. [...] That's what the Linux community wants: an OS that can be installed by whoever really wants it. So if you're considering switching to Linux, first ask yourself what you really want.

Also, um wieder konstruktiv zu werden:

Ich würde unter der von esque vorgeschlagenen Software in erster Linie AutoCon bevorzugen, da es wunderschön die Funktionalität der MS-DOS-6.x-Startmenüs übernimmt und verbessert bzw. alternativ besagtes boot210.zip (das u. U. beinah etwas zu viele Funktionen hat).
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 21.03.2007 um 19:36 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034
22.03.2007, 13:29 Uhr
SilverTiger



habe ja dos 5.... ich möhte aber wohl eher die schwerer varainte mit den batchdateien wählen, da ich mit der ganzen sache eig. uch wt lernen wollte^^
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2-     [ DOS-Software & -Spiele ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek