Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Usertipps zu Windows 3.1x und DOS » HDD mit FAT32 und LFN defragmentieren. » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
11.04.2007, 12:55 Uhr
Holli



Hi Folx,

sicherlich kennt Ihr das alle:
Ihr habt extra für DOSLFN das gute leicht betagte MS-DOS 7.1 mühselig aus Win98 extrahiert und für den Betrieb mit Win3x gepatcht. (<-- eine einfach gestrickte Installationsdiskette dafür habe ich selber gebaut. Bei Interesse mache ich auch gerne 'ne 1.44MB FD-ISO davon)

Hurra, Controller und BIOS unterstützen LBA und schon kann die gute alte 8.4GB HDD mit EINER FAT32-Partition eingerichtet werden. Man installiert WfW3.11, freut und wundert sich, daß das alles so gut läuft.

Und weil's ja lustig ist, ein relativ aktuelles OS auf einem eher schlappen PC nachzuahmen, kommt da noch 'n Calmira XP 4.0 beta drauf und bestückt die Platte reichhaltig mit langen Datei- und Verzeichnisnamen. Der Internet Explorer 5.0(1) wird in das Verzeichnis "C:\PROGRA~1\INTERN~1" installiert, damit er auch WinXP-like in "C:\Programme\Internet Explorer" zu finden ist etc.

Die HDD bietet einen haufen Platz, es wird daher extra viel installiert und deinstalliert, z.B. drei verschiedene Browser, diverse DOS- und Win3x-Tools, massig Spiele etc.
Irgendwann denkt jeder mal ans Aufräumen, zumal das System recht langsam geworden ist. Man startet Speedisk, DOS6.22 Defrag, Diskopt und wie sie alle heißen, aber keiner erkennt Laufwerk C:!

Doch es gibt Abhilfe: Das OS, das schon das DOS gestiftet hat, beschert uns auch den Defragger: DEFRAG.EXE aus der Win98 GUI!
Aber es ist eine Kleinigkeit zu ändern:
1. DEFRAG.EXE mit einem Hexeditor öffnen
2. Cursor auf den Offset 0x000BE (Hex) bewegen (OVERWRITE-Modus aktivieren!)
3. "0A 03" eingeben
4. Speichern
5. Ausführen!

Läuft unter Win98 UND Win3.x! Da unter Win3x die meisten Buttons deaktiviert sind (warum auch immer), Defrag einfach per Kommandozeilenparameter starten:

Syntax: DEFRAG [LW:|/ALL] [/F|/U|/Q] [/NOP] [/DETAILED]

LW: Zu optimierendes Laufwerk
/ALL Alle lokalen Festplatten optimieren
/F: Dateien und freien Speicher optimieren
/U: Nur Dateien optimieren (Lücken zwischen den Dateien)
/Q: Nur freien Speicher optimieren (extrem fragmentierte Dateien!!!)
/P: Auch System- und versteckte Dateien optimieren
/NOP: Keine Benutzerabfragen (Defrag schließt sich automatisch)
/DETAILED: Detaillierte Cluster-Ansicht

Das Beispiel DEFRAG /ALL /F /P /NOP /DETAILED habe ich als Link auf'm Calmira-Desktop UND unter Win98SE am Start. ;-)))

Jetzt solltet Ihr ein fein aufgeräumtes System haben. Sollte sich Defrag samt Win3x nach dem Start aufhängen, kann man Defrag auch mit einer "Win3x lite"-Diskette starten (<-so eine Disk habe ich mit WfW erstellt...)

Das war's, ich hoffe, einigen von Euch geholfen zu haben.

Holli

PS: Defrag braucht kein DOSLFN und FAT32-Treiber (wenn's sowas geben sollte) und macht die LFN nicht kaputt!
--
Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
Die Bibel - Johannes 3, Vers 16

Dieser Post wurde am 11.04.2007 um 13:08 Uhr von Holli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Usertipps zu Windows 3.1x und DOS ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek