Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Andere MS/IBM-Betriebssysteme » Schon mal über OS/2 WARP nachgedacht » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
03.07.2007, 23:25 Uhr
Frank Paproth



Hallo Zusammen,

ich weiß ja Ihr arbeitet meistens zufrieden mit eurem Win3.1. Nun gut warum auch nicht aber....

seid Ihr nicht auch der Meinung dass, das viel geschmäde OS/2 Warp nun endlich mal zu neuen Ehren kommen sollte, denn es war und ist immer das stabilere und bessere Betriebssystem gegeüber Windows gewesen und geblieben.

Ja natürlich... never change a runnig System... aber wo bleibt denn die Herausforderung und ein System wie OS/2 dürfte heute wohl kaum mehr Probleme mit dem Speicher haben. 16MB werden wohl noch zu schaffen sein oder 32MB.

Wenn man schon einen Gegenpol zur übrigen Computergesellschaft sein will, dann wäre doch OS/2 Warp genau die richtige Entscheidung.

So genug geschrieben. Jetzt seid Ihr dran.....

Dieser Post wurde am 03.07.2007 um 23:27 Uhr von Frank Paproth editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
09.07.2007, 12:23 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

Ich wollte es schon letztes Jahr mal wieder antesten, aber ich find meine OS/2-Disketten nicht mehr ;-(
Und die waren original *cry*
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
09.07.2007, 17:59 Uhr
Frank Paproth



Hol sie Dir doch bei Ebay. Da sind noch welche zu bekommen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
17.07.2007, 03:40 Uhr
Frank Paproth



Tja Leute, ich sehe ja schon, das euer interesse an OS/2 nicht gross ist aber es tut mir leid, denn verstehen kann ich es nicht.
Es hat die Stabilität von WinXP und läuft sogar noch auf 486'er. Windows 3.1 Programme werden unterstützt, sogar mit Win32 und IHR bleibt stur auf einem Betriebssystemaufsatz der mit kooperativen Multitasking arbeitet. Wo Ihr doch ein preemtives Multitasking Betriebssystem haben könntet. Mit Odin werden dann sogar Win95 Programme unterstützt.
Ich verstehe Euch einfach nicht. Da gibt es Leute die sogar mit CP/M zufrieden sind und es noch hoch halten und ein Betriebssystem wir OS/2, das wirklich mal unterstützt werden muß, weil es sonst einfach klanglos untergeht, wird einfach ignoriert, obwohl es eine Effizients und Stabilität an den Tag legt, die man noch nicht einmal bei Windows NT4.0 findet.
Vielleicht könnt Ihr mir mal wenigstens erklären, warum Ihr so komisch denkt.

Dieser Post wurde am 17.07.2007 um 03:40 Uhr von Frank Paproth editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
17.07.2007, 06:08 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

das ist aber meiner meinung nach eine heftige reaktion... also was mich angeht,
ich hab gar kein os2 und von ebay hab ich in letzter zeit etwas abstand genommen.
da liefen ein paar dinge für mich nicht besonders gut.
commander keen hat auch schon gesagt dass er seine os/2-disketten nicht mehr hat.
haben deiner meinung nach zu wenige gepostet?
dazu muss ich leider sagen, dieses forum ist leider nicht sehr frequentiert,
daher kann man meiner meinung nach auch nicht besonders viel feedback erwarten.

dazu kommt noch (in meinem fall) der nostalgie-bonus.
ich bin mit dos/win3.11 gross geworden und schwelge gerne in der vergangenheit.
in meiner vergangenheit. os/2 kenn ich leider überhaupt nicht.

sorry, wenn das jetzt etwas hart rüberkam, aber irgendwie erscheint mir deine reaktion wirklich heftig.
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
17.07.2007, 20:11 Uhr
Frank Paproth



Nein honxi4amiga, deine Meinung ist für mich wichtiger als irgendein Härtegrad. Ich wollte eigentlich schon feststellen, das OS/2 doch auch alt ist aber dann lass ich ....in meiner vergangenheit. os/2 kenn ich leider überhaupt nicht.

Wenn ich ehrlich bin... ich auch nicht...aber seine Effizienz ist es was mich antreibt. Also ich finde ein bischen Herausforderung muss schon sein. Ist es denn nicht öde immer mit dem selben zu arbeiten.

Sellbst wenn ich ein CP/M Vetran wäre, würde ich versuchen aus dem System sogar eine grafische Benutzeroberfläche zu zaubern. Gut, für ganz alt eingesetzten, ist das wohl nichts. KLICKEN hassen sie!

Dir erscheint meine Reaktion also heftig. AUA, hoffentlich habe ich dir jetzt nicht weh getan :-| Nein es sollte ja schon eine Reaktion von euch rüber kommen, sonst hätte das ja auch nichts gebracht und ich will ja niemanden sein Lieblings-OS wegnehmen. Nur fehlt mir bei euren Gedanken manchmal die Logik oder auch die Konsepuenz, siehe wenn dann aber auch ....
Ich befürchte ich habe es hier mit dem System Mensch zu tun, das war noch nie einfach zu verstehen. Das das System Mensch überhaupt so lange Betriebsbereit bleibt, finde ich schon erstaunlich :-).

Dieser Post wurde am 17.07.2007 um 20:15 Uhr von Frank Paproth editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
18.07.2007, 23:33 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

ich würd mal sagen, sowas wie präemtives Multitasking braucht keiner so wirklich auf einem solchen Nostalgiesystem. Kaum einer hier setzt Win3.x als Produktivsystem ein, wen juckt das da...
auch Performance wird kaum jemanden jucken oder die Leute packen das auf nen PII-System und dann rennt die Henne...

Gibts eigentlich nen besseren/neueren Browser für OS/2?
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
19.07.2007, 10:13 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Natürlich - Firefox, wenn du genug Ressourcen hast (am besten nach Einschätzung von Mozilla einen Pentium II mit 128 MByte RAM und ebenso viel Swap ):
http://www.mozilla.org/ports/os2/
Eine deutsche Version kannst du m. W. nach erhalten, wenn du wie in Firefox unter Linux die deutsche Sprachdatei seperat installierst. Trotzdem würd ichs dir nicht empfehlen, einen solchen Ressourcenschlucker auf einen doch recht alten System zu installieren, wenn du genauer nachschaust, was du alles nachinstallieren müsstest, damit es ordentlich läuft.

Opera 5.12 gibts auch noch für OS/2.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
19.07.2007, 16:46 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

wow, den Spaß kannte ich noch nicht, aber mit 128MB ist das ja schon das doppelte der zuletzt gelesen 64MB für Windows für Firefox und SeaMonkey...das ist echt zu hoch, auf so nem System krieg ich ja so einiges mehr an Betriebssystem zum laufen...schade, aber dennoch ganz interessant....
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
29.09.2007, 22:36 Uhr
ergo



Habe mir vor Jahren OS/2 bei ebay ersteigert und dann vergeblich versucht auf meinem Rechner zu installieren. OS/2 kam mit meiner 0-8-15-Hardware nicht klar.
War ein klarer "Schuß in den Ofen" würde meine Oma sagen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
30.09.2007, 02:11 Uhr
ChrisKuhli
Moderator
Avatar von ChrisKuhli

Welches Warp haste denn, ergo? Warp 4.5 Server oder etwa Warp3 für Windows?
--
http://cksoftde.org (Software-Mini Blog) | http://youtube.com/cksoftde

Dieser Post wurde am 30.09.2007 um 02:11 Uhr von ChrisKuhli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
21.10.2007, 17:23 Uhr
xdavid



Hallo,

das größte Problem bei OS/2 dürfte heute sein, ein OS/2 2.x, Warp 3 oder 4.x aktuell zu bekommen. Das bedeutet eine Menge Arbeit, bis alle Aktualisierungen eingespielt sind. Und die letzten Aktualisierungen sind dann auch nicht mehr frei erhältlich.

Sinnvoller ist wohl, eine eComStation einzusetzen, ein OEM-Produkt auf der Basis von OS/2 Warp 4.52, das halt aktuell ist. Allerdings hat eCS 1.x oder gar 2.0 höhere Hardwareanforderungen als ein "echtes" OS/2 - unter 64 MB RAM geht gar nichts, 128 MB RAM sollten schon sein. Dafür bekommt man, anders als bei Windows 3.1x, aktuelle Internet-Programme für WWW, eMail usw., also vor allem Seamonkey, Firefox, Thunderbird - und wer Glück hat, kann noch ein Virtual PC für OS/2 in die Finger bekommen, um andere Betriebsssysteme auszuführen. Leider ist die OS/2-Variante von Virtual PC gestorben, als MS den Hersteller aufgekauft hat, und Alternativen gibt es nicht so richtig.

Meine persönlichen Erfahrungen: OS/2 bzw. eCS ist ein klasse System, schnell, stabil und sicher. Für die meisten Anforderungen gibt es geeignete Software, und Windows 3.1 ist ja auch noch dabei (außerdem Java). Aber leider neigt das System manchmal dazu, aus heiterem Himmel den Geist aufzugeben - und die Fehlersuche ist dann nicht trivial. Das hat mich schon so manches Mal zur Verzweiflung getrieben. Hinzu kommt, daß immer weniger Hardware out-of-the-box läuft, man also ziemlich suchen muß, bis man einen Scanner, einen Drucker, einen DVD-Brenner, irgend welchen USB-Kram usw. hat, der zu OS/2 paßt und funktioniert.

Es gibt immer noch, aber leider immer weniger, Freaks, die Software für OS/2 entwickeln - Firefox, Thunderbird, OpenOffice.org, XWorkPlace, WPI-Installer, PMView und vieles andere. Aber die Zahl der Leute, die OS/2 aktiv unterstützen, sinkt rapide, was man auch bei der Online-Zeitschrift OS/2-Voice sehr deutlich merkt. Immer weniger Leute haben immer mehr Arbeit zu erledigen.Und viel Dank gibt es dafür nicht.


Grüßle/2,

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
22.10.2007, 20:41 Uhr
ergo



Ich hatte OS/2 Warp 3.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
23.10.2007, 11:01 Uhr
xdavid



Hallo Ergo,

ein OS/2 Warp 3 ohne aktualisierte Treiber für Festplatten wirst Du heute kaum auf aktuellen Systemen zum Laufen bekommen (gilt auch für ein nicht aktualisiertes Warp 4). Vor der Installation müßte man auf den Installationsdisketten vor allem die Festplattentreiber aktualisieren, dann kann man zumindest das System installieren. Große Festplatten sind ein ernstes Problem für nicht aktualisierte OS/2s, zumal das zu startende OS/2 komplett innerhalb der ersten 1024 Zylinder untergebracht sein muß. Diese Grenze fällt erst bei wirklich aktuellen Installationen.

Ich weiß nicht, wie gut man heute noch an die freien Aktualisierungen für OS/2 herankommt (z.B. Fix Pack 15 für Warp 4, Fix Pack 40 für Warp 3, Fix Packs für Hardware-Treiber, Netzwerk, aktuelle Treiber usw.) - hat man sie, kann man OS/2 Warp auch auf aktueller Hardware zum Laufen bekommen (möglicherweise nicht auf 64-Bit-Systemen, da könnte eCS 1.2R zwingend sein). Es gibt sogar eine Freeware, um ein aktuelles Installations-Paket anzufertigen, das dann schon alle Updates enthält (UpdCD).

Link-Tipp: www.warpupdates.mynetcologne.de/deutsch/warpupdates.html - da findet man alle Infos zur Aktualisierung von OS/2 Warp und eComStation.

Aber, wie gesagt: Der beste Weg ist, von Warp 4 ein Update auf eComStation 1.2R zu machen (www.ecomstation.com), dann hat man ein aktuelles OS/2, das eine ganze Menge gängiger Hardware unterstützt. Und bald kommt auch eCS 2.0. Übrigens: Windows 3.1 ist immer mit dabei (außer bei OS/2 für Windows, das es zu Zeiten von OS/2 2.1x und Warp 3 gab und ein installiertes DOS/Win31 voraussetzte). Win31-Programme laufen entweder "seamless" auf dem OS/2-Desktop oder als eigener "WIN-OS/2-Bildschirm". Win32s wird bis Version 1.25 unterstützt (mit Tricks geht bei mancher Software, z.B. Acrobat 3.0, auch 1.30).

An der eComStation wird immer noch gearbeitet, aber es sind keine Wunder zu erwarten. IBM hat die Rechte am Kern, und wenn der Hersteller von eCS nicht alle Kernkomponenten austauscht (wie für das Multimedia-System bereits geschehen), sind da keine Aktualisierungen zu erwarten; denn IBM tut nichts mehr an und für OS/2. Was heute aktualisiert wird oder neu hinzukommt, ist die Arbeit weniger Spezialisten, die dem altehrwürdigen Betriebssystem-Kern das Beste angedeihen lassen, was möglich ist, ohne den Kern anzurühren.

Fazit: OS/2 2-4 würde ich nur auf entsprechend alter Hardware oder aber in einem virtuellen PC (Virtual PC, Parallels, VirtualBox - VMWare geht nicht) installieren. Statt ein so altes System mühsam auf den neuesten Stand zu bringen, um es auf einem aktuellen System installieren zu können, würde ich zur eComStation 1.2R greifen oder auf die 2.0 warten.


Grüßle,

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
14.07.2009, 18:42 Uhr
Aqua




Zitat:
ergo postete
Ich hatte OS/2 Warp 3.

Ich habs noch immer als Original Cd, mit welcher man jederzeit die 2 Bootdisks erstellen kann unter Dos..
Ich musste mir dafür selbst für einen 486er Prozessor vom Amd5x86-133 so ein Updatepack runterladen, weil die Workplace Shell ein gewisses Eigenleben hatte bzw seltsame Dinge tat mit dieser CPU..
Mir fällt aber im Moment der genaue Name dieses Packs nicht ein.
Irgendwas mit 4.0..
Der OS/2 Guru "Igor Todeshure" von www.winhistory-forum.net gab mir dazu diesen Tip..
Was ich aber mit OS/2 Warp 3 genau anfangen soll, weiss ich eh nicht so recht. -g-
Habs eben neben Dos6.22-Win3.1x/Win9x/WinNT4.0 oben am 5x86, weils auch prima von der letzten erweiterten Partition der sekundären Hdd bootet und noch genügend Platz war..
Übrigens um z.b Mp3's per Dos-Fenster rippen zu können, ist mir das Multitasking von Win3.1x genug..

hm komisch denken - eine weit auslegbare Dimension..
Man gehe mal in ein "Krocha" Forum und erwähne nur mal Win3.1x, OS/2 oder ähnliches so nebenbei.
Grad, dass man dafür nicht gesteinigt wird..
Für die ist man wie einer, der auf der Erde mit einem Ufo gelandet wäre.. Lol
Wir verstehen hier alle User, die Retrosysteme einsetzen wollen..
So gesehen sind wir in dieser Hinsicht noch relativ "normal denkend" und wir freuen uns über jeden, der sein Lieblings Retro-BS, welches auch immer - hier plakatieren will..
--
Generic USB Massenspeichertreiber: DOS/Win3.1x-USB1+2 Win95B-USB1+Win95BUSBSupp Win98FE-USB1+2
Win98SE-USB1+2 WinNT4.0-USB1 DOS-PCMCIA-ATA bis zu 4 Sockets(Cardbus kompatibel) My pimped DOS6-WIN3 All4Win3-MP3

Dieser Post wurde am 14.07.2009 um 19:28 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
15.07.2009, 12:00 Uhr
Chris



Weil ich mir diesen älteren Thread gerade nochmal durchgelesen habe, fiel mir Commander Keens Aussage auf: "Ich würd mal sagen, sowas wie präemtives Multitasking braucht keiner so wirklich auf einem solchen Nostalgiesystem. Kaum einer hier setzt Win3.x als Produktivsystem ein, wen juckt das da..."

Er sagt in weiser Vorraussicht schon "kaum einer" denn ich würde schon sagen, daß ich WfW 3.11 als Produktivsystem einsetze. Und für mich ist es produktiver, als es OS/2 wäre, wo gerade im Fall von Warp 3 einfach ein grober Mangel an grundlegenden Anwendungen bestehen würde. Das "native" OS/2-Material ist oft einfach schwächer, als die 16-bittigen WfW- oder sogar MS-Alternativen (bestes Beispiel: das gute MS Works 3.0 vs das verpfuschte IBM Works). Und wenn ich unter Warp dann wieder "nur" WinOS-16-Bit-Sachen laufen lasse, dann kann ich mir die ganze speicherfressende Warp-Umgebung auch sparen und gleich reines WfW verwenden. Ich habe eine einzige größere Applikation für reines Warp, und das ist Star Office 5.0. Aber das ist mir zu überladen.

Ich mag Warp 3 und installiere es auch mal gerne nebenbei. Ich habe passende Treiber und kann es daher mit hübsch bonbonbuntem Bild laufen lassen, siehe:

http://www.bruchbach.de/warp.htm

Aber als Alternative für WfW würde ich es nicht verwenden. Wenn ich wirklich 32-bittigen Kram brauche, kommt halt Win95a kurzzeitig parallel mit drauf, sonst habe ich doch unter WfW alles, was ich für private Produktivität brauche. Und das Multitasking hält sich genug in Grenzen, daß es auch kooperativ gut läuft.

Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
16.07.2009, 12:41 Uhr
xdavid



Hallo Chris,

es gibt schon noch einiges für OS/2, z.B. Papyrus von ROM Logicware, das gerade erst wieder in einer neuen Version (allerdings wohl die end-end-endgültig letzte, wenn nicht plötzlich ein paar hundert Leute eine Lizenz kaufen...) erschienen ist und auch unter OS/2 eine wirklich gute Figur macht. Dann gibt es natürlich Firefox, Thunderbird, diverse Brenn-Software (z.B. RSJ), TV-Karten-Software (EmperoarTV) usw. usf. OpenOffice.org soll auch im Prinzip laufen...

Was mir persönlich unter OS/2 fehlt, ist eine vernünftige Bildbearbeitung. Die RAW-Dateien meiner EOS kann ich zwar einlesen und entwickeln, aber das war es auch schon fast, sonst bleibt nur noch alte Software wie impOS/2, ein etwas angegrauter GIMP (der dann auch noch einen X-Server benötigt) oder eben diverse Win16-Software. Eine Möglichkeit wäre noch Odin, um Win32-Programme laufen zu lassen, aber wenn ich das richtig sehe, hat sich da schon länger nichts mehr getan... ja, seit 2006 nichts mehr. Ein aktuelles Photoshop wird da wohl nicht wirklich laufen...

Angeblich erscheint jetzt im Sommer eine aktuelle OS/2-Version (eComStation 2.0), schauen wir 'mal... (Wie schrieb ich schon am 23.10.2007: "Und bald kommt auch eCS 2.0").


Grüßle,

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
16.07.2009, 13:48 Uhr
Aqua




Zitat:
Chris postete
Weil ich mir diesen älteren Thread gerade nochmal durchgelesen habe, fiel mir Commander Keens Aussage auf: "Ich würd mal sagen, sowas wie präemtives Multitasking braucht keiner so wirklich auf einem solchen Nostalgiesystem. Kaum einer hier setzt Win3.x als Produktivsystem ein, wen juckt das da..."

..nun Chris, dann gehören wir wohl zu den "kaum einer"..
ich frag mich:
mit welchen Programm wurden die AVI-Video Dateien unter Win3.1x erstellt?
Hab in den 90ern mal einen Film gesehen, wo dies gemacht wurde.
Aber shit, hatte mir den Namen des Programms nicht gemerkt..
Ein Avi 2 Mpg Converter für Win3 noch und es wäre perfekt..
aber vielleicht hat ja dazu der/die eine oder andere ja Tips dafür..
--
Generic USB Massenspeichertreiber: DOS/Win3.1x-USB1+2 Win95B-USB1+Win95BUSBSupp Win98FE-USB1+2
Win98SE-USB1+2 WinNT4.0-USB1 DOS-PCMCIA-ATA bis zu 4 Sockets(Cardbus kompatibel) My pimped DOS6-WIN3 All4Win3-MP3

Dieser Post wurde am 16.07.2009 um 14:00 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
06.01.2010, 11:22 Uhr
xdavid



Hallo zusammen,

eComStation 2.0 ist nun doch nicht, wie vom Hersteller versprochen, im Jahr 2009 fertig geworden - nun könnte es also vielleicht im Jahre 2010 soweit sein, daß eine neue, aktualisierte OS/2-Version auf den Markt kommt. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Nicht ganz tot ist auch die Hoffnung auf eine neue Version der Win32-API Odin, die für einen aktuellen OS/2-Port von Adobes Flash-Player auf einen neuen Stand gebracht worden ist.


Grüße,

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Andere MS/IBM-Betriebssysteme ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek