Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ] [ Datenschutzerklärung ]

Windows 3.1x Support Forum » Windows-3.1x-Plauderecke » Es wird still... » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]
020
13.10.2008, 15:30 Uhr
Estron Dekal




Zitat:
da musste die community nachhelfen, da der entwickler unfähig war, das ding ordenlich zu fixen...

Sowas liegt ja nicht nur am Programmier-Stil. Bei großen Projekten sind Dinge wie schlechte Organisation oder mangelnde (Fach-)Arbeitskräfte natürlich auch hinderlich. (Übrigens hab' ich mir sagen lassen, dass ein ungepatchtes Gothic 3 wirklich ziemlich übel ist.)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021
13.10.2008, 20:35 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx


Zitat:
Chris postete
Zum Thema Spiele hatte ich heute wieder ein sehr schönes Exemplar entdeckt, daß ich noch gar nicht kannte: die Vollversion von "Chasm - The Rift", ein später Egoshooter für DOS von ca. 1997. Hübsche Grafik, etwas in Richtung Quake 1, vom Design und (späteren) Alien-Gegner her aber mehr in Richtung Unreal gehend. Natürlich deutlich genügsamer als letzteres, wobei es aber wohl doch ein Pentium 90 aufwärts sein sollte.

oh ja, ich hab das ding jetzt auch mal ausprobiert, es ist einfach göttlich!!!
es war ein wenig bastelei erforderlich, um das ding zum laufen zu bringen, selbst am nostalgiepc...
unter meiner festplattenconfig läuft es nämlich nicht, da startet einfach der böse pc neu!
musste mir ne bootdisk basteln mit univbe, cd-treibern und jemmex, damit das ding lief, hat sich aber gelohnt!
hab bisher die ersten beiden levels angefangen und komm gegen den willen einfach nicht mehr davon weg!
ich hatte nämlich eigentlich vor, chasm heute nur mal kurz anzutesten, da ich noch andere dinge zu tun hab.
und nun zock ich bereits geschlagene zwei stunden!!!
--
gOmp ist wieder da!

Dieser Post wurde am 13.10.2008 um 20:54 Uhr von honxi4amiga editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022
23.12.2008, 22:13 Uhr
Crash486



Bin auch mal wieder da.
Hab lange rätseln müssen wie mein PW lautet.

Also das Angebot steht noch.
Hab jetzt auch DSL 16000.

müssen doch um jeden Preis die Windows31 Hochburg halten!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023
24.12.2008, 02:17 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

willkommen zurück! wird auch langsam zeit, dass hier wieder ein wenig aktivität einkehrt!
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024
24.12.2008, 15:31 Uhr
ischa



Hi @ all

Ich für meinen Teil habe mich nun ebenfalls entschlossen, meine Win 3.1x/DOS - Maschinen zu entsorgen und das Steckenpferd aus meiner Computer - Anfangszeit vorderhand zu beenden.

Meine übrigen Interessen -was PC's anbelangt- überwiegen mittlerweile und ich habe im letzten Jahr die drei DOSen kaum mehr aktiv benutzt.

So wünsche ich euch weiterhin viel Spass an den Oldies und im Forum hier werde ich weiterhin mal vorbeischauen, auch wenn nicht mehr als wirklich Beteiligter.

Danke für die Tips und euch allen schöne Festtage und eine gute Zeit.

ischa
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
025
05.01.2009, 11:27 Uhr
Chris



Wie an anderer Stelle schon geschrieben: ich bin natürlich auch 2009 weiterhin höchst aktiv mit Windows 3.11. Und aktiv heißt in meinem Fall: ich habe ja gar nichts anderes als DOS und WfW. Okay, ein kleines bißchen parallel installiertes Windows 95A von Zeit zu Zeit, daß aber auch oft eher im Experimentier-Dienst für 3.11.

BTW: freut mich, daß dir das Chasm-Spiel gefallen hat, Honxi (ich hab deinen Beitrag gerade erst gesehen.) Den Quark mit dem Neustart hat es bei mir auch gemacht, ich kam aber dann ohne Boot-Diskette klar. Einfach neu starten und autoexec und config komplett überspringen, dann lief es bei mir problemlos.

Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026
05.01.2009, 12:12 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx


Zitat:
Chris postete
Wie an anderer Stelle schon geschrieben: ich bin natürlich auch 2009 weiterhin höchst aktiv mit Windows 3.11. Und aktiv heißt in meinem Fall: ich habe ja gar nichts anderes als DOS und WfW. Okay, ein kleines bißchen parallel installiertes Windows 95A von Zeit zu Zeit, daß aber auch oft eher im Experimentier-Dienst für 3.11.

absolut, ich bleib auch nach wie vor meiner nostalgie-perle treu.
in letzter zeit gibts auf diesem sektor sogar übermässige aktivität.
derzeit zock ich nämlich nur noch diese schönen alten perlen.
wie z.b. system shock, chasm, heretic, crusaders und so weiter...
neuere games, die derzeit am markt sind, interessieren mich nicht.
würden auf meiner 2 jahre alten zockerkiste ohnehin nimmer laufen.


Zitat:
Chris postete
BTW: freut mich, daß dir das Chasm-Spiel gefallen hat, Honxi (ich hab deinen Beitrag gerade erst gesehen.) Den Quark mit dem Neustart hat es bei mir auch gemacht, ich kam aber dann ohne Boot-Diskette klar. Einfach neu starten und autoexec und config komplett überspringen, dann lief es bei mir problemlos.

Chris

jo, soweit kam ich auch bereits mit meinen gedanken, aber dennoch danke!
da muss es was in meiner normalen boot-config geben, das sich mit chasm beisst.
doch ich brauche leider alles, was so in autoexec.bat bzw. config.sys rumschwirrt.
wie man die startdateien übergehen kann, wusste ich mal. aber wieder vergessen...
daher bleibt mir nur die bootdisk...
--
gOmp ist wieder da!

Dieser Post wurde am 05.01.2009 um 12:17 Uhr von honxi4amiga editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027
05.01.2009, 16:39 Uhr
Estron Dekal




Zitat:
honxi4amiga postete
in letzter zeit gibts auf diesem sektor sogar übermässige aktivität.
derzeit zock ich nämlich nur noch diese schönen alten perlen.
wie z.b. system shock, chasm, heretic, crusaders und so weiter...

System Shock (beide Teile) muss ich auch mal spielen. Hab bisher nur was darüber gelesen.


Zitat:
wie man die startdateien übergehen kann, wusste ich mal. aber wieder vergessen...
daher bleibt mir nur die bootdisk...

F8 oder F5 im richtigen Moment drücken, kurz nachdem das BIOS fertig ist.

Übrigens, hast du meine E-Mail bekommen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028
05.01.2009, 22:45 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx


Zitat:
Estron Dekal postete
System Shock (beide Teile) muss ich auch mal spielen. Hab bisher nur was darüber gelesen.

das kann ich dir nur absolut empfehlen!!! hab auch grad wieder mit teil 1 angefangen.
und das zieht mich heute auch wieder so in den bann wie seinerzeit. davon kann man sich schwer loseisen.

Zitat:
Estron Dekal postete
F8 oder F5 im richtigen Moment drücken, kurz nachdem das BIOS fertig ist.

dank dir, hatte das tatsächlich vergessen!

Zitat:
Estron Dekal postete
Übrigens, hast du meine E-Mail bekommen?

bist du christian masloch? wegen RxANSI? da kam kürzlich was.
kam jedoch noch nicht dazu, mich damit zu beschäftigen...
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029
05.01.2009, 23:16 Uhr
Estron Dekal




Zitat:
honxi4amiga postete
bist du christian masloch? wegen RxANSI? da kam kürzlich was.
kam jedoch noch nicht dazu, mich damit zu beschäftigen...

Exakt. Steht auch auf der BTTR-Software-Seite, die nicht in meiner Signatur verlinkt ist. Dachte, du hättest meine E-Mail-Adresse noch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030
05.01.2009, 23:41 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

hab mich eben auf der bttr-seite ein wenig umgesehen, da gibts ein paar interessante dinge!
ganz blöde frage, gibts das eventuell auch auf deutsch? z.b. den bootmanager oder den editor?
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031
06.01.2009, 16:26 Uhr
Estron Dekal



Generell eigentlich nicht. Michal (also immerhin 1/3 der aktiven Mitglieder) spricht auch nicht Deutsch, könnte dementsprechend auch gar keine Übersetzungen "mitliefern" (wie ich das bei RxANSI gemacht habe). FED ist ja außerdem auch nur ein "hosted product", also (zumindest bisher) nicht von uns entwickelt.

Ich könnte aber durchaus mal Robert deswegen ansprechen. Wenn du (oder jemand anderes) Lust und Zeit hast, Übersetzungen für einige der Programme anzufertigen, wäre das sicher auch ohne vollständige Programmierkenntnisse machbar.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032
06.01.2009, 18:39 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

das wär auf jeden fall mal interessant! du müsstest mir nur ein paar anleitungen geben, wie ich das anstelle...
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033
08.01.2009, 17:27 Uhr
Estron Dekal



E-Mail gerade raus.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034
21.01.2009, 15:25 Uhr
Chris



Nur nochmals ein paar (recht wiederholte) Gedanken zu dem ganzen "Es wird still-"Thema: das Problem ist doch auch, dass viele Rechner, auf denen DOS und Windows 3.1x noch "native" laufen und die Hardware wirklich ausnutzen können, mehr und mehr komplett aus der Welt verschwinden. In der Mentalität nachwachsender Computerfans sind diese dann gar nicht mehr als "akzeptable" Rechner vorhanden.

Natürlich kann man ein klassisches OS auch simuliert bzw. virtuell laufen lassen, aber die selbe Bindung daran wie auf einem echten Rechner findet so IMO nicht statt, es bleibt halt schlicht ein nostalgisches Kuriosum für nebenbei. Und wie schon geschrieben: auf einer kommerziellen Retrowelle wie der Amiga, C64 und diverse Nachbauten konnten 286er - 486er auch niemals wirklich mitschwimmen.

Ich merke das immer ein bißchen auch an eBay: das Angebot an älteren x86ern hat dort doch sehr stark nachgelassen und auch die Beschreibungstexte sind bisweilen sehr ärgerlich, werden doch z.B. selbst Oberklasse-486er gerne so dargestellt, als könnte man bestenfalls kurze Briefe damit schreiben oder sie gleich als Türstopper in die Ecke stellen. Die Unkenntnis der Möglichkeiten (und der Stolz auf diese praktizierte Unkenntnis?) unterhalb der Pentium-4-Schwelle ist da oft deutlich erkennbar.

Ich habe es jetzt auch wieder bei einem Hardware-Defekt gesehen: mein 17-Zoll-Röhrenmonitor war defekt, mit Baujahr 2004 natürlich ausgerechnet die mit Abstand neueste Komponente im System. Im Elektrogeschäft sehen sie einen nach dem Wunsch nach Reparatur natürlich erstmal an, als hätte man seine Feuersteinaxt zum Nachschärfen gebracht, und wollen einen von dem frevelhaften Wunsch nach reparierter Röhrentechnik abbringen. Auch der Hinweis darauf, dass ich einen Monitor brauche, der mir alles von 320x200 bis 1024x768 halbwegs gleichbleibend darstellt, bleibt relativ unverstanden. Gut, am Ende habe ich den Monitor dann doch repariert bekommen.

Es ist halt eine Welt geworden, in der es schwer fällt, noch an klassischen PCs und deren Betriebssystemen festhalten zu können. Vermutlich kein Jahrzehnt zuvor hat IMO so "herablassend" und ablehnend auf die technologischen Ziele und Möglichkeiten früherer Jahre geschaut, wie es jetzt das 21. Jahrhundert tut. Und dieses Denken wird an eine ganze Generation weitervermittelt. Auch das mit ein Grund für die zunehmende Stille im Forum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035
22.01.2009, 09:14 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Nun Chris, dass man auf nem 486er nur Briefe schreiben kann, ist natürlich absoluter Unsinn von denen. Schau dir auf www.winhistory.de das 486er High-End Projekt an, schön zu lesen, dass das einen 15Jährigen Schweizer interessiert. :-) Nun ich hab 15 + 17 Zoll Monitore daheim gestapelt, also vermutlich für Jahrzehnte vorgesorgt -lol- :-D ..nun da trägt die Maschinerie von MS auch einen grossen Beitrag dazu bei, die suggeriert, immer grösser, immer schneller = auch automatisch immer besser. Das ist eben die typische MS Marktstrategie, die sie seit spätestens Win95 verfolgen. Solange die Masse immer mitzieht, bleibt und wird diese Strategie immer aufgehen. Und wenn man dann in dieser Mal beiläufig Win3.11 von ursprünglich 1993 erwähnt, gibt's mal als erstes meist ein Hä??? Was'n das? Ist ja uralt.. Bei mir wird immer auch ein 486er, auch wenn er von der Leistung her schon einem P1 gleicht, zumindest auch mit Win3.11 als eines von mehreren Systemen nativ laufen. Wir sind eben noch aus altem Korn und Schrott geschnitzt, sehen das ganze aus einem völlig anderen Blickwinkel, als die jüngeren Generationen, die diesen Blickwinkel gar nicht HABEN KÖNNEN! Ihnen dies bedingungslos vorzuwerfen, wäre deshalb auch nicht ganz richtig. Das wäre das Gleiche, wenn zu mir jemand sagen würde warum ich kein Woodstock Fan bin? Eben weil ich noch zu jung dafür war. :-) ich sehe die Dinge genauso wie du, aber wie sollen Leute mit einem Betriebssystem klarkommen, dass oft deren Geburtsjahr ist? Das geht schon rein psychologisch nicht -gg- Ausserdem ist das Thema Win3.1x schon Hunderttausendmal durchgekaut, also kein Thema mehr, das User dazu veranlassen würde, hier noch viel zu posten. Die langjährigen eingefleischten Win3.1x User kennen alle Tricks und Kniffe schon im Schlaf und haben hier nichts hinzuzufügen. Insgeheim sollen noch mehr Win3.1x Rechner laufen, als man annehmen würde! Diese scheinen aber meist nicht auf, weil die wenigsten online sind und das zumindest als Zweit oder Dritt Rechner. Bei jungen Usern gilt es oft auch schon als Exot, und können mit so etwas ebennix anfangen, weils ihnen fremd ist. Schau auf www.umtslink.at führe ich auch Dialoge im Seven Offtopic Thread mit jenen, wo man glaubt, sie wären MS-Mitarbeiter und Vista und Seven würden sie bewusst forcieren und gehen davon aus, dass alle Leute immer alles benötigen. Ich entgegnete ihnen, dass Seven sicherlich mal wieder einen neuen Rechner wert sein wird, aber Vista im prinzip nicht wirklich jemand benötigte und bis zu Seven Retail mit XP auch gut bedient ist. Auch dass mir Vista keinen neuen Rechner wert war, ist es doch das am meisten downgegradete BS zu XP :-) Warum wohl? Wenn ich mit meinem 74er 3.0CSL Flügelcoupè zu BMW komm, machen die auch keine Mucken. Im Gegenteil, die freuen sich, mal wieder so ein schmuckes legendäres Teil zu sehen, das in der Rennversion Geschichte schrieb. :-D ..Warum die bei einem Röhrenmonitor allerdings mucken machen, versteh ich auch nicht ganz. Dich müssen sie zufrieden stellen, denn du als Kunde bist König und es kann ihnen egal sein, was du damit schlussendlich anstellst. :-) Schliesslich haben sie das Teil auch mal verkauft und ihren Gewinn daraus gezogen.
Dieser Post wurde am 22.01.2009 um 09:21 Uhr von Aquanox1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036
22.01.2009, 16:40 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx


Zitat:
Aquanox1968 posteteSchau dir auf www.winhistory.de das 486er High-End Projekt an, schön zu lesen, dass das einen 15Jährigen Schweizer interessiert. :-)

kannst du den highend 486er für mich bitte direkt verlinken? ich find dort irgendwie nix...
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037
22.01.2009, 21:34 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen


Zitat:
Chris postete
Ich merke das immer ein bißchen auch an eBay: das Angebot an älteren x86ern hat dort doch sehr stark nachgelassen und auch die Beschreibungstexte sind bisweilen sehr ärgerlich, werden doch z.B. selbst Oberklasse-486er gerne so dargestellt, als könnte man bestenfalls kurze Briefe damit schreiben oder sie gleich als Türstopper in die Ecke stellen. Die Unkenntnis der Möglichkeiten (und der Stolz auf diese praktizierte Unkenntnis?) unterhalb der Pentium-4-Schwelle ist da oft deutlich erkennbar.

Auch wenn ich in fast allen Punkten mitgehe, sowohl bei dir, als auch bei Aquanox, so muss ich doch sagen, dass eben für den Durchschnittsjugendlichen ein 386/486er fast keinen Nutzwert mehr hat. Mehr als Texte schreiben und drucken ist neben nostalgischen Spielen eben nicht drin (im Sinne von Interesse und da ist selbst das mit den Spielen schon schwierig ;-) ).
Die Menschen "leben online" und dafür reicht einfach weder die Rechenpower noch das Betriebssystem solcher Rechner aus. Ich habe einen 486er mit 100Mhz, der ackert sich tot beim Versuch die Webseiten heutzutage zu laden (lies: rendern). Und das betrifft eben nicht nur "web2.0"-extrem-AJAX-Seiten sondern auch so Standard-Portale wie gmx. (Ich hab kein DSL (1)6000, ich hab weniger als 1MBit, also allzu viel gewohnt bin ich nicht ;-) ) Wenn die Seite überhaupt noch korrekt angezeigt wird... :-S

Softwareseitig kommen dann so Sachen wie ICQ oder Skype oder was gerade sonst noch angesagt ist, wofür es fast nirgends mehr funktionsfähige Clients gibt. IRC nutzt kaum jemand und wenn dann sind es Counterstrike-Spieler o.ä. und CS läuft leider auch nicht auf Win3.x ;-) Man starrt als Jugendlicher also eine Kiste an, die einen von seinem "gesellschaftlichen" Leben abschneidet und allenfalls rudimentärer Informationsbeschaffung dienen kann. Was sollen sie also machen außer mit den Schultern zu zucken? Die Zeiten dieser Maschinen sind einfach vorbei und weil PCs immer "fließend" abgelöst werden, gibt es eben keinen Kult wie um C64 und Co.
Unter einem Pentium II oder III braucht man heutzutage nichts anbieten, um "Internetleben" zu ermöglichen.

Ich habe auch nur noch eine Maschine stehen und alles andere entsorgt (außer anderen Prozi und die ein oder andere Graka/Soundkarte). Man kommt ja doch höchstens einmal im Monat noch dazu sich ernsthaft dran zu setzen und wie ein Vorredner schon erwähnte, eigentlich ist auch alles "erforscht" was man erforschen wollte.
Ich nenne auch nur noch 2 Röhren mein eigen, eine hängt da dran und die andere will ich eigentlich auch loswerden..
Mein Hauptrechner ist über 6 Jahre alt (2Ghz mit Win2000 (primär)) und ich werde eigentlich schon damit nur noch belächelt. Was soll man dazu noch sagen...
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038
24.01.2009, 09:58 Uhr
Chris



Es ist schon richtig, daß ein modernes Internetleben (vermutlich) einen Pentium II aufwärts braucht, damit es funktioniert. Allerdings stellt sich mir da auch wieder die Frage, ob das moderne Internetleben auf diese Weise in Ordnung ist. Anders gesagt: ist es richtig, daß sich quasi die Nachrüstspirale rein dafür dreht, daß man weiterhin an einem "allgemeinen" Medium teilhaben kann, daß sich immer mehr in Effekten und Klickibunti verstrickt?

Als das Internet in der zweiten Hälfte der 90er wirklich etabliert wurde, war es doch eigentlich für einige Zeit ein recht genügsames Medium. Man konnte auch mit Rechnern, die damals schon älter waren, etliche Dinge tun, Dienste nutzen, Kontakte knüpfen, allerlei Sachen machen. Es gab (und gibt) Alternativen zu Web 2.0 und überladenen Webseiten: Usenet, IRC, einfache, infobasierte Webseiten, simplere Forentechnik für Diskussionen im www (diesen Text schreibe ich jetzt z.B. mit Opera 3.62 in das Forum.) Das social networking an sich ist keine Erfindung der neuen Zeit, und erst recht keine, die in der Theorie irgendwelche nennenswerten Anforderungen an Hardware oder (ständige) Aktualität der Software stellen sollte. Oder liege ich falsch?

Ich persönlich komme mit meinem Internetleben mit meinem Rechner gut zurecht. Ich habe z.B. das ganze Comic-Projekt (siehe anderer Beitrag) von meinem Oldie-Rechner aus online gemanagt (Webseite, Mailverkehr, Skripte als html, Prüfung von Seiten und Entwürfen), und weder der Verlag, noch der Zeichner, haben überhaupt bemerkt, daß sie mit einem DOS/3.11-Rechner kommunizieren. Es sei denn, sie haben in den Netscape 4.08/Win16-Header meiner Mails reingeschaut ;-).

Das kann man aber natürlich nicht mit dem vergleichen, was ein Jugendlicher heute als modernes Internetleben betrachtet, das ist mir auch klar.

Die Organisationslosigkeit der "Oldie-PC-Szene" (allein das Wort mag schon Übertreibung sein) ist natürlich ein echtes Problem. Im Bereich von Rechnern wie Atari oder C64 gibt es etliche Clubs, ständige Treffen, Entwicklungen und mehr. Oldie-PCs vom XT bis zum 486er haben niemals soviel Profil und soviel Bindung zum Gerät entwickelt, da sie immer eher Bündel von austauschbaren Komponenten waren und der Übergang eben fließend erfolgte. Es gibt sicher abertausende von Fan-Webseiten zu Homecomputern, aber wieviele gibt es zu Oldie-PCs? Ich erinnere mich, daß es mal eine englische 386er-Fanpage gab - mit Downloads & Co - aber ob die überhaupt noch existiert?

Diese Form der mangelnden Bindung war ja einer der generellen Vorwürfe, die die idealistischer gesinnte C64/Amiga&Co-Szene den DOSen-Usern in den frühen 90ern gemacht hatte. Wie mir scheint, stellte sich der Vorwurf eben auch als gerechtfertigt heraus, denn ein Großteil der PC-User war eben stets bereit, vorherige Hardware und komplette Geräte schnell zu entsorgen, sobald Neuigkeiten auf dem Markt waren.

Irgendwie fände ich es dennoch gut, wenn sich irgendwann auch mal eine Oldie-PC-Szene entwickeln könnte. Das muß gar nicht unbedingt auf DOS und 3.1x beschränkt sein, sondern generell auf eine gewisse Wertschätzung und ein Interesse an den langen PC-Jahren vor dem Pentium, die nun quasi für viele als Zeit primitiver Vorstufen gilt. Wie wäre es mit T-Shirts der Marke "My Computer is an 80486 - and proud of it" oder Autoaufkleber wie "Mein Betriebssystem ist MS-DOS. P.S. Jepp, ich weiß, daß wir 2009 haben" ;-).

Chris

P.S. Mein Hauptrechner ist jetzt 12 Jahre alt :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039
25.01.2009, 12:04 Uhr
Estron Dekal




Zitat:
commander_keen postete
Ich habe auch nur noch eine Maschine stehen und alles andere entsorgt (außer anderen Prozi und die ein oder andere Graka/Soundkarte). Man kommt ja doch höchstens einmal im Monat noch dazu sich ernsthaft dran zu setzen und wie ein Vorredner schon erwähnte, eigentlich ist auch alles "erforscht" was man erforschen wollte.

Kann ich bei mir nicht bestätigen. Auf meinem "Fachgebiet" gibt's noch jede Menge zu erforschen und beschreiben.


Zitat:
Ich nenne auch nur noch 2 Röhren mein eigen, eine hängt da dran und die andere will ich eigentlich auch loswerden..

Ich nenne erst seit einigen Wochen 2 Röhren (für 3 PCs) mein Eigen, vorher war es eine Röhre für 2 PCs.


Zitat:
Mein Hauptrechner ist über 6 Jahre alt (2Ghz mit Win2000 (primär)) und ich werde eigentlich schon damit nur noch belächelt. Was soll man dazu noch sagen...

Ich habe als Hauptrechner ein relativ modernes Teil. Das nutze ich aber kaum für "aufwändiges" Internet, sondern eher, um moderne Computer-Spiele zu spielen. Natürlich gibt's auch alte, gute Spiele, aber eben nicht nur. (Zugegeben, da es heute mehr Spiele insgesamt gibt sind auch mehr schlechte dabei.)


Zitat:
Chris postete
Irgendwie fände ich es dennoch gut, wenn sich irgendwann auch mal eine Oldie-PC-Szene entwickeln könnte. Das muß gar nicht unbedingt auf DOS und 3.1x beschränkt sein, sondern generell auf eine gewisse Wertschätzung und ein Interesse an den langen PC-Jahren vor dem Pentium, die nun quasi für viele als Zeit primitiver Vorstufen gilt. Wie wäre es mit T-Shirts der Marke "My Computer is an 80486 - and proud of it" oder Autoaufkleber wie "Mein Betriebssystem ist MS-DOS. P.S. Jepp, ich weiß, daß wir 2009 haben" ;-).

Naja, einerseits "nicht unbedingt auf DOS und Windows beschränkt", aber andererseits ist das Betriebssystem unbedingt noch MS-DOS? (Ja ich weiß, dass einige DOS-Betriebssysteme manche Windows-Versionen nicht unterstützen, aber z.B. das frei erhältliche (E)DR-DOS ist mit den richtigen Einstellungen kompatibel.)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]     [ Windows-3.1x-Plauderecke ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek