Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Installation und Konfiguration » Win (for Workgroups) und 2 Netzwerkkarten » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
03.10.2007, 16:55 Uhr
elianda



Hallo,

ich habe hier WfW 3.11 und darunter zwei Netzwerkkarten installiert,
* Thomas Conrad TC5046 mit einem DOS-ODI Treiber, odihlp.exe und unter Win dann IPXODI Support Treiber.
* 3Com Etherlink 3 mit dem Treiber, der mit Win kommt.

An beide ist MS TCP/IP 3.11b gebunden mit DHCP im gleichen Netzwerksegment.

Wie verhaelt sich Windows da?

Wird nur eine von beiden genutzt wenn Daten transferiert werden?

Welche Nachteile / Vorteile ergeben sich mit dem DOS-ODI Treiber, worauf WfW dann aufsetzt (NDIS2 zu NDIS3?) ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
18.10.2007, 02:30 Uhr
josefpriko



Gegenfragen:
Gibt es wirklich einen Grund für DIESE Konfiguration - und wenn Ja, welchen?
Existiert ein Novell-Server, auf den mit IPX zugegriffen wird - und wenn Ja, welche Client-Version ist installiert (VLM oder NLM)?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
18.10.2007, 11:08 Uhr
elianda



Ich hatte die MCA-Konfiguration der TC5046 'reverse engineered', da ich im Internet keine ADF fuer die Karte mehr gefunden habe.
Trotzdem gab es dann nur den DOS-ODI Treiber, so dass ich Win 3.11 mit dem Mapper einrichten musste.
Deshalb habe ich noch eine 3Com Etherlink III gekauft, da dort die Treibersituation bei weitem besser ist.

Natuerlich kann ich nur eine Karte verwenden unter WIn3.11 und es geht trotzdem. jedoch wuerde mich interessieren, wie es sich verhaelt mit zwei Karten.
(Wird da eine bevorzugt und die andere wird nie genutzt?!?)

Weiterhin ist dann noch die Frage welche Loesung performanter ist. Der Rechner ist ein 386DX-16.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
18.10.2007, 19:49 Uhr
josefpriko



Zunächst ein paar bunt durcheinandergewürfelte Antworten:


1. Es gibt in der Tat keine Windows-Treiber für die TC5046, was auch für alle
"Spielarten" des MSDOS-Netzwerkes (LAN Manager, Workgroup-Addon etc.) gilt.
Zu meiner Überraschung mußte ich feststellen, daß nicht einmal ein einziges
OS/2-System die MCA-Ausgaben der TC-Karten unterstützt. (Ich habe mich
extra vergewissert und noch ein paar alte IBM-Quellen angezapft...)
Einzige Ausnahme sind auch hier die Novell-Clienten.

2. "Brücken"-Treiber sind grundsätzlich nur eine Notlösung, wobei es keine Rolle
spielt, in welcher Richtung (ODI/NDIS oder NDIS/ODI) sie agieren und unter
welchem System. Denn sie sind in jedem Falle um vieles langsamer als
Direktverbindungen.

Nach meinen Erfahrungen neigen diese Mapper außerdem dazu, andere NICs im
selben Rechner auszubremsen - bis hin zu deren Nichtfunktionieren! Letzteres
kann sofort oder erst nach 5-10 Minuten passieren - vielleicht auch gar
nicht. (Manche Karten bzw. deren Treiber sind weniger empfindlich im
Zusammenspiel.)

3. Wenn irgendwie möglich, sollte bereits für nur EINE NIC kein RealMode-,
sondern ein virtueller (Windows-)Treiber geladen werden, da sonst - je nach
Konfiguration - mitunter weit weniger als 500 KB konventioneller Speicher
frei sind. Selbst wenn Windows sich dann noch starten läßt, ist spätetens in
der ersten DOS-Box das Ende der Fahnenstange erreicht.

(Mit dem 32bit Clienten von Novell ist das kein Problem, weil er mit Ausnahme
von ein paar KBs alle Treiber hochlädt. Allerdings ist er inkompatibel mit
virtuellen NIC-Treibern *.386 von WfW, sodaß dann wieder für beide explizit
RealMode-Treiber gewählt werden müssen. Aber von der Verwendung zweier
NICs unter einem RealMode-System kann ich ohnehin nur dringend abraten.)

4. Welche Karte Dein Windows nun tatsächlich verwendet, kann ich ohne Kenntnis
der Konfigurationsdateien auch nicht sagen. Aber Dein DHCP-Server oder
Router sollte das "wissen". Frage den doch mal ab.


Schließlich zwei Hinweise:

Die heute wohl beste Seite zu MCA ist http://www.gilanet.com/ohlandl/, nachdem www.ps-2.org ja leider den Bach heruntergegangen ist. Aber zu Deinem speziellen Problem (TC5046) scheint dort auch nichts zu stehen.

Ich habe in meinem Lager noch eine ISA-PnP (NoName-Modell mit Realtek 8019 Chip, also NE2000-kompatibel), die ich wirklich nie mehr brauchen werde. Solltest Du sie verwenden können, kurz Bescheid geben. Kostet nur das Porto...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
18.10.2007, 20:18 Uhr
elianda



Danke erst einmal fuer die ausfuehrliche Antwort.

Ich habe Peter Wendth schon meine 'inoffizielle' ADF geschickt, damit er sie in die Datenbank einpflegen kann.

Die ISA Karte kann ich leider in dem Rechner nicht verbauen, da es ein reines MCA System ist. Eigentlich ist der ganze Rechner eher ein Museumsstueck.
http://mail.lipsia.de/~enigma/neu/ibmpc.html

Ich habe Win jetzt so eingerichtet, dass nur die Elink3 mit dem Virtual Treiber verwendet wird. Das erspart auch gleich das vorladen der Realmode Treiber.
Das ist insgesamt vermutlich die stabilere Loesung.

Ich denke OS/2 waere zu Ressourcenlastig fuer den Rechner, es ist schon erstaunlich, dass zumindest Opera funktioniert (nur eben seehr behaebig).
Arachne ist an der Stelle keine Alternative mangels 8514/A Grafikunterstuetzung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Installation und Konfiguration ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek