Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Software & Spiele » Variablen Rechner » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
13.04.2008, 10:33 Uhr
Hans01



Hallo ich suche einen Variablen Rechner mit dem man Bespiele wie z.b.:
u*7v-2u*2v=
Bitte Freeware!
Natürlich für Windows 3,1!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
14.04.2008, 18:21 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Spezifiziere mal genau, was das Programm erledigen soll. Das wird aus dem, was du geschrieben hast, nicht klar. Soll er für Werte von u und v in dem Beispiel die Differenz der Produkte ausrechnen bzw. was für Beispiele soll er alles lösen?
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
16.04.2008, 15:33 Uhr
Hans01



Na folgendes Differenz, Addition, Multiplikation, und Division von Variablen und vielleicht auch Hochzahlen ², ³,…
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
16.04.2008, 17:57 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Hmm, ich glaub, direkt etwas dafür wird es sicher direkt nicht geben.
Wenn einer von uns hier dir ein Programm (also in Visual Basic 1.0 oder Delphi 1.0, die ich beide nicht habe) dazu schreiben würde, gäbe die Schwierigkeit, einen Parser zu schreiben (d.h. ein Programmmodul, dass deinen Term auseinander nimmt, damit das Programm flexibel ist).

Einfacherer erscheint mir immer noch, dein Excel zu reparieren und dann einfach mit Formeln das ganze zu realisieren (wenn du nur das Ergebnis brauchst). Nach der Fehlermeldung, die du hier gegeben hast, solltest du ein Excel 5.0 haben (in den Versionen vorher gab es VBA nicht). Ich glaub, ich werd mir das bald wieder mal installieren, um mich mit der Materie vertraut zu machen.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 19.04.2008 um 10:02 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
22.04.2008, 07:10 Uhr
Werner



@Hans01:
Neben Microsoft gab es noch weitere Softwarefirmen, die Office-Produkte vertrieben haben (Borland, Corel, Lotus, ...etc.). Aber schon damals gab es nicht nur kommerzielle sondern auch Freeware Produkte wie zB. den EXCEL-Clone Sphygmic Software Spread Sheet von Sphygmic Software Ltd. (Am besten Google-Suche nach "SSSHEET.ZIP"). Nach den Angaben des Herstellers kann diese Software-Version EXCEL mehr oder weniger vollständig ersetzen (Ist aber leider "nur" in Visual Basic geschrieben.). Aber es sollte noch andere Mathematik-Software geben, wie zB. MathCAD. Diese und auch wahrscheinlich weitere sind allerdings kommerziell (Im Besten Fall lassen sich Shareware-Versionen finden, wobei ich mir aber nicht sicher bin, ob diese Deine Bedürfnisse befriedigen).
@DOSAmp:
VB v1.0 ist nicht wirklich empfehlenswert. Die letzte Version der VB-Entwicklungsumgebung, die unter Windows 3.1 läuft ist VB v3.0 (Wobei hier auch nur die Professional Edition wirklich geeignet ist professionelle Programme zu erstellen, da bei der Standard Edition viele Controls fehlen.). Die letzte VB-Version, die 16-Bit Executables erzeugt ist VB v4 (Die Entwicklungsumgebung läuft aber meines Wissens nur unter Windows9x).
Aber, und das ist der große Nachteil bei Visual Basic Anwendungen, der VB-Compiler (Version 3 und 4) erzeugt gar keine "lauffähigen" Programme, sondern nur eine Aneinanderreihung von Befehlen, die dann vom "Befehlsinterpreter" (Vbrunxxx.dll) erst interpretiert werden müssen. Eine VB-Exe enthält einen kurzen Code-Teil (dieser ist der einzige lauffähige Code der ganzen EXE) zum Aufruf des Interpreters und im Weiteren nur durch Formatierungszeichen getrennte Tokens. Da die einzelnen Befehle erst analysiert werden müssen sind VB-Programme sehr langsam und schwerfällig. Zudem gibt es leider oft Probleme mit "gleichzeitig" laufenden VB-Anwendungen (Verwendung gemeinsamer DLLs, VBX lässt sich manchmal nur durch Kopieren in das jeweilige Arbeitsverzeichnis bewerkstelligen, viele VB-Installer laufen unter einer VB-Shell nicht oder streiken wenn dlls bereits von anderen VB-Programmen installiert wurden ...etc.). Erst die Compiler der Versionen VB v5 und v6 erzeugen EXEs in nativem Code (ausgenommen P-Code), aber auch hier ist die Abhängigkeit von den msvbvmxx.dlls (abgekürzt von MicrosoftVisualBasicVirtualMachine) sehr groß.

Ciao Werner.
--
Es lebe Windows VISTA, das langsamste Betriebssystem aller Zeiten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
02.05.2008, 10:24 Uhr
Hans01



Ich habe Excel reparieren können jetzt kann ich damit Variablen Rechnen.
Trotzdem danke!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Software & Spiele ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek