Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Software & Spiele » Suche Defrag Programm » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
18.04.2008, 09:32 Uhr
Bernd



Ich suche defrag Programm ( wenn möglich in deutsch )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
18.04.2008, 20:28 Uhr
freaked
Moderator
Avatar von freaked

mir ist nur defrag von dos 6.22 bekannt


2. DOS/ Windows 3.1x: Microsoft verwendet hier in Lizenz von Symantec den DOS-Defragmentierer DEFRAG. EXE. Er bietet einen Menüpunkt "Anordnung der Dateien" oder eine gleichbedeutende Parameter-Angabe beim Aufruf. So sorgt etwa defrag /sg-c: für eine komplette Optimierung nach der Größe der Dateien -die größten kommen zuerst.
--
Tips&Tricks - Community-based: www.freakedenough.at
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
20.04.2008, 13:51 Uhr
Estron Dekal



Auch wenn es ein bisschen spät kommt:

FreeDOS DEFRAG ist frei/kostenlos und unterstützt FAT32. Nachteile: Es mag (zumindest unter meinem) MS-DOS nicht recht laufen; außerdem soweit ich weiss bisher nur in englisch verfügbar.

Oder man nehme DEFRAG aus Windows 98 SE (oder besser? aus Windows Me), unterstützt ebenfalls FAT32. Nachteile: Läuft nur unter Windows (per Patch soll's auch mit Win3.11 funktionieren), ist nicht frei.

Das erwähnte MS-DOS-DEFRAG läuft zwar auf MS-DOS und wahrscheinlich auch den meisten kompatiblen, kennt aber kein FAT32 und ist ebenfalls nicht frei. (Und ich weiss gerade nicht, ob es LFNs auf FAT12/FAT16 belässt.)

Estron

Dieser Post wurde am 21.04.2008 um 20:25 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
21.04.2008, 20:25 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp


Zitat:
Das erwähnte MS-DOS-DEFRAG läuft zwar auf MS-DOS und wahrscheinlich auch den meisten kompatiblen, kennt aber kein FAT32 und ist ebenfalls nicht frei. (Und ich weiss gerade nicht, ob es LFNs auf FAT12/FAT16 belässt.)

Eher nicht. Ich hab das mal vor etwa 2 Jahren ausprobiert – zum Glück in 'ner virtuellen Maschine. Es funktioniert erst einmal nicht und nach einem LOCK C: zerschreddert es das Dateisystem. Also am besten das FreeDOS-Defrag von einer FreeDOS-Bootdiskette, das wäre am problemlosesten.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 21.04.2008 um 20:26 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
23.04.2008, 01:40 Uhr
josefpriko



Wenn es sich ausschließlich um Fat-Partitionen handelt, kann ich nur zwei Empfehlungen aussprechen:

1. Optimizer von PC-Tools (Central Point Software)

Gibt es sowohl in der DOS- als auch Win3.x-Version, bei letzterer mit Unterstützung des 32bit Datei-/Festplatten-Zugriffs. Arbeitet sehr sehr gründlich!! (Als Symantec CPS aufkaufte, habehn sie ihr eigenes Produkt weggeworfen und den Optimizer weiterentwickelt...)

2. Defrag von Win95 (NICHT lachen!)

Dies ist der EINZIGE Defragmentierer, den Du auch auf FAT-Partitionen mit installiertem WinNT oder gar OS/2 loslassen kannst. (Er zerstört keine EAs - sprich erweiterte Attribute). O.K. "Dafür" ist er grottenlangsam...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Software & Spiele ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek