Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Allgemeine Diskussion » Winfile.exe » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
000
26.02.2009, 14:59 Uhr
Marika61



Hallo,
ich habe ein altes Notebook ohne CD-Rom Laufwerk geschenkt bekommen.
Es war als Betriebssystem wohl mal WIN95 drauf (BootDisk. und CD sind da).
WIN95 lässt sich aber ohne CD Laufwerk nicht draufspielen.
Nun hat mein Vater noch DOS 6.22 und WIN3.1 Disketten.
Wenn ich WIN 3.1 aufspielen will klappt es Anfangs gut bis der Hinweis komm:
WINFILE.exe kann nicht kopiert werden. Ich kann das zwar überspringen aber es bringt mir nichts, denn dann kann ich nicht den Dateimanager öffnen.
Was tun?
Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte. Ich hoffe nicht, dass die Diskette defekt ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
26.02.2009, 17:46 Uhr
ischa



Hi

Vermutlich ist die Original Datei auf der Diskette defekt, oder gar gelöscht.

Schau mal nach, ob dem so ist. Das kannst du unter dos, das du bereits installiert hast.

cu

ischa
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
26.02.2009, 18:32 Uhr
Marika61




Zitat:
ischa postete
Hi

Vermutlich ist die Original Datei auf der Diskette defekt, oder gar gelöscht.

Schau mal nach, ob dem so ist. Das kannst du unter dos, das du bereits installiert hast.

cu

ischa

Danke für Deine Antwort.
Kannst Du mir auch erklären, wie ich feststellen kann, dass die Diskette/Datei defekt ist?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
26.02.2009, 21:55 Uhr
Estron Dekal



Unter MS-DOS die Diskette, bei der der Fehler auftritt, einlegen und dann "dir a:\winfile.*" eingeben. Das sollte, wenn vorhanden, eine Datei WINFILE.EXE oder WINFILE.EX_ oder so anzeigen. Wenn nicht, dann fehlt die Datei nur. Ansonsten mit "scandisk a: /checkonly /surface" die Diskette prüfen lassen.
Dieser Post wurde am 26.02.2009 um 21:55 Uhr von Estron Dekal editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
27.02.2009, 19:02 Uhr
Marika61




Zitat:
Estron Dekal postete
Unter MS-DOS die Diskette, bei der der Fehler auftritt, einlegen und dann "dir awinfile.*" eingeben. Das sollte, wenn vorhanden, eine Datei WINFILE.EXE oder WINFILE.EX_ oder so anzeigen. Wenn nicht, dann fehlt die Datei nur. Ansonsten mit "scandisk a: /checkonly /surface" die Diskette prüfen lassen.

Hallo,
hab ich gemacht, das Ergebnis war, "Datei korrigiert".
Nun gehts weiter, sobald ich den Datei-Manager öffnen will, erscheint:
FEHLER IM ANWENDUNGSPROGRAMM
Winfile verursacht einen Segment Lade Fehler im Modul Winfile.exe an Adresse 0007:0484
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
27.02.2009, 20:57 Uhr
Estron Dekal



Dann war die Datei beschädigt. (Dass SCANDISK trotz /checkonly-Option irgendwas korrigiert, finde ich komisch, aber egal. Vielleicht wegen /surface.) Besorge dir eine ohne Beschädigung (vielleicht aus irgendeinem Win3.1-Update, oder sonst frag mal jemand anderen hier) und tausche die Datei im bereits installierten Windows unter DOS aus. Dafür ins Windows-Verzeichnis wechseln ("c:", dann "cd c:\verzeichnis", wobei "verzeichnis" durch den richtigen Namen auszutauschen ist), dann die neue Datei reinkopieren und dabei die alte überschreiben. (Z.b. wenn die neue auf einer Diskette in A: ist, dann "copy a:\winfile.exe winfile.exe". Dabei muss gefragt werden, ob die Datei überschrieben werden soll, worauf du "J" antwortest.)

Frage an die anderen (sofern jemand mitliest): Bin mir nicht ganz sicher, aber WINFILE.EXE ist doch im Windows-Verzeichnis installiert, oder? Wenn nicht, würde man es jedenfalls daran merken, dass copy nicht fragt, ob etwas überschrieben werden soll.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
27.02.2009, 23:16 Uhr
ischa



Hi

Ich schlage dir vor, mal unter http://vv-soft.de/tuning/tuning.htm (genauer http://vv-soft.de/tuning/sammlung.htm ) nachzulesen und runterzuholen.
Nach meinem Wissen gibt es ein Update für winfile.exe. Dies solltest du suchen und mal in dein windows Verzeichnis hineinkopieren. Dann hast du nämlich auch gleich die bessere Version, die die Jahreszahlen in vernünftiger Art darstellen kann.

Solltest du die nicht auftreiben können, melde dich wieder.

cu

ischa

Dieser Post wurde am 27.02.2009 um 23:18 Uhr von ischa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
01.03.2009, 15:42 Uhr
Marika61




Zitat:
ischa postete
Hi

Ich schlage dir vor, mal unter http://vv-soft.de/tuning/tuning.htm (genauer http://vv-soft.de/tuning/sammlung.htm ) nachzulesen und runterzuholen.
Nach meinem Wissen gibt es ein Update für winfile.exe. Dies solltest du suchen und mal in dein windows Verzeichnis hineinkopieren. Dann hast du nämlich auch gleich die bessere Version, die die Jahreszahlen in vernünftiger Art darstellen kann.

Solltest du die nicht auftreiben können, melde dich wieder.

cu

ischa

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
01.03.2009, 15:54 Uhr
Marika61



Hallo ischa,
unter der angegebenen Adresse habe ich eine Datei "Dateimanager" gefunden, die sich allerdings nicht (oder ich mache es falsch) in 3.1 koperen läßt.
Zusatzfrage:
Wie bekomme ich -wenn überhaupt- mein USB-CD-ROM Laufwerk (ACER 4406 EU)unter WIN3.1 zu laufen? Ersatzweise habe ich auch noch ein altes Laufwerk (Multiport,Modell CD-Jet), das mit einem Parallelkabel verbunden wird.
Treiber habe ich für beide Laufwerke im Internet nicht gefunden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
01.03.2009, 16:34 Uhr
Estron Dekal



Die entsprechende Datei auf dieser Seite sollte d34669.exe heißen. Die Datei ist kein ZIP-Archiv oder ähnliches, sondern die umbenannte Datei WINFILE.EXE. Also musst du diese Datei entweder auf einem anderen Computer WINFILE.EXE nennen und auf eine Diskette/CD packen, um dann von dem Win3.1-Computer aus darauf zuzugreifen, oder (wenn du nun d34669.exe auf der Diskette/CD hast) die Datei unter DOS umbennen. Da du sie aber sowieso ins Windows-Verzeichnis kopieren willst, reicht es, bei dem oben gezeigten COPY-Befehl die erste Nennung von WINFILE.EXE (Quelldatei) durch den anderen Dateinamen auszutauschen, z.b. (Datei auf Diskette) "copy a:\d34669.exe winfile.exe".

Es wäre sehr hilfreich, wenn du sagen könntest, welche Dateien du jetzt hast und nicht hast, oder welche (Fehler-)Meldungen bei dem Kopieren oder anderen Befehlen auftreten.

Zu USB-Datenträgern kann ich nur sagen, dass es diverse, dubiose Treiber für DOS gibt (sowohl normale Sticks als auch CDs), aber dass ich bisher keinen zuverlässigen kenne. Google hilft.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
02.03.2009, 20:20 Uhr
ischa



Hi

Ich gehe mal davon aus, dass du obige Anleitung gelesen, verstanden und umgesetzt hast. Dann wird jetzt dein Dateimanager laufen, auch wenn du dies bei der Installation übersprungen hast. Wenn nicht, poste mal deine Sorgen.

Zu USB unter DOS/Win31 muss ich sagen, dass ich dies nicht versucht habe, zu schlechte Kritiken gelesen, zuwenig Lust mich zu ärgern usw.


Des DUSE Treiber findest du unter

www.win31.de

eventuell einen Treiber unter DOS für dein Parallelport CDROM gibts hier.

http://www.cdrom-drivers.com/drivers/66/66155.htm

poste mal obs was taucht...

cu

ischa
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
04.03.2009, 11:24 Uhr
Marika61




Zitat:
ischa postete
Hi

Ich gehe mal davon aus, dass du obige Anleitung gelesen, verstanden und umgesetzt hast. Dann wird jetzt dein Dateimanager laufen, auch wenn du dies bei der Installation übersprungen hast. Wenn nicht, poste mal deine Sorgen.

Zu USB unter DOS/Win31 muss ich sagen, dass ich dies nicht versucht habe, zu schlechte Kritiken gelesen, zuwenig Lust mich zu ärgern usw.


Des DUSE Treiber findest du unter

www.win31.de

eventuell einen Treiber unter DOS für dein Parallelport CDROM gibts hier.

http://www.cdrom-drivers.com/drivers/66/66155.htm

poste mal obs was taucht...

cu

ischa

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
04.03.2009, 11:27 Uhr
Marika61



Hallo,
vielen Dank für den Tip mit dem Datei-Manager, klappt einwandfrei.
Den DUSE Treiber habe ich heruntergeladen. Kann mir (absoluter Laie) jemand erklären, wie ich den Treiber installiere?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
04.03.2009, 14:21 Uhr
Estron Dekal



Die enthaltene, englisch-sprachige Datei DuseUsersGuide.pdf enthält eigentlich alles, was man braucht. Die als Beispiel gezeigte CONFIG.SYS-Zeile muss natürlich angepasst werden (z.b. NOCD rausnehmen) und der Pfad ebenfalls, sofern man die Datei DUSE.EXE nicht im Verzeichnis C:\DUSE hat.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
05.03.2009, 10:24 Uhr
Marika61



Hallo,
den DuseUsersGuide hab ich natürlich. Neben meinen mangelhaften englischen Sprachkenntnissen kann ich das aber auch nicht umsetzen.
Deshalb wäre jemand so nett mir das auf deutsch, Schritt für Schritt zu erklären, was ich zu tun habe (z.B. auf welcher Ebene ich die Befehle eingeben soll. DOS oder WIN), bis der USB-Anschluß unter WIN31 läuft.
Danke
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
05.03.2009, 16:50 Uhr
Estron Dekal



Ok,

1. Kopiere DUSE.EXE auf den PC. Das geht wahrscheinlich auch mit dem Dateimanager, sonst unter DOS wiederum (bspw. von Diskette) "copy a:\duse.exe c:\verzeichnis", wobei "verzeichnis" entweder ein entsprechendes Verzeichnis (c:\dos vielleicht) oder auch einfach nur "c:\" ist, um die Datei ins Hauptverzeichnis zu kopieren.

2. Öffne die Datei C:\CONFIG.SYS mit Notepad oder dem MS-DOS-Editor (DOS-Befehl "edit c:\config.sys"); dann füge eine Zeile für DUSE.EXE ein. Dieso sieht ungefähr so aus: "devicehigh=c:\verzeichnis\duse.exe parameter", wobei wiederum "verzeichnis" und außerdem "parameter" zu ersetzen ist. Letzteres sind die Parameter, mit denen man (wie in der PDF-Datei beschrieben) vielleicht etwas probieren muss. Dafür würde ich "verbose=1 nodrives" vorschlagen, das schaltet zuerst Status-Meldungen ein und schaltet dann die USB-Stick-Unterstützung aus (CD-ROMs und andere Laufwerke werden von dem Treiber getrennt behandelt). Die Zeile sollte als letzte Zeile der Datei CONFIG.SYS problemlos funktionieren.

3. Schließe das CD-Laufwerk an und starte den PC neu. Es sollten dann einige Meldungen erscheinen und danach der PC weiter hochfahren wie normal.

4. Öffne mit Notepad oder dem MS-DOS-Editor die Datei c:\autoexec.bat. Suche eine Zeile, die mit einem Befehl "mscdex" anfängt. (Kann auch mit Verzeichnis davor sein, vielleicht auch "mscdex.exe". Groß-/Kleinschreibung ist egal.) Ist diese Zeile vorhanden, füge (nach dem Befehlsnamen) " /d:usbcdrom" hinzu. Ansonsten musst du die Zeile am Ende hinzufügen, z.b. als "lh mscdex /d:usbcdrom".

5. Starte den PC neu. MSCDEX (DOS-Erweiterung für CD-ROMs) sollte dem CD-ROM-Laufwerk, wenn es geklappt hat, nun einen Laufwerksbuchstaben zugewiesen haben.

Frag bei Problemen einfach nochmal nach. Sofern alles funktioniert, gilt: wenn das CD-ROM-Laufwerk beim Starten nicht angeschlossen ist, werden erst einige Fehlermeldungen erscheinen (und der Laufwerksbuchstabe ist weg), der Computer sollte danach aber normal funktionieren.

Übrigens wäre es sehr empfehlenswert, die mangelhaften Englischkenntnisse ein wenig aufzufrischen. Wenn man mit der Grammatik weniger Schwierigkeiten hat, können kostenlose Online-Wörterbücher bei unbekannten Vokabeln sehr helfen. Ich sag's nur, weil man dann mit DOS (aber auch generell Computer-Programmen) sehr viel besser zurechtkommen kann, da viele Programme und nützliche Anleitungen nur in Englisch geschrieben werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
05.03.2009, 23:43 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Duse ist sowieso mit Vorsicht zu geniessen,
weil er nicht mit allen Usb Anschlüssen funkt.

Speziell 1.1er Anschlüsse mag er nicht besonders.

Mit dem Panasonic ASPI in Kombination mit dem Novac Disk Driver würde es so funktionieren:

Config.sys mit einem Editor öffnen.

DEVICE=CUSB\ASPIUSB.SYS
DEVICEHIGH=CUSB\DI1000DD.SYS

Am besten unter der Zeile DEVICE=CDOS\EMM386.EXE NOEMS setzen.
Pfad natürlich nach eigenen Bedürfnissen setzen.

Das wäre der erste Treiber, der in meiner Signatur ist.
Die Dateien, die im Stammverzeichnis des Downloads liegen - wären für dies genannte Beispiel.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
05.03.2009, 23:44 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Duse ist sowieso mit Vorsicht zu geniessen,
weil er nicht mit allen Usb Anschlüssen funkt.

Speziell 1.1er Anschlüsse mag er nicht besonders bis gar nicht.

Mit dem Panasonic ASPI in Kombination mit dem Novac Disk Driver würde es so funktionieren:

Config.sys mit einem Editor öffnen.

DEVICE=C:\USB\USBASPI.SYS
DEVICEHIGH=C:\USB\DI1000DD.SYS

Am besten unter der Zeile DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE NOEMS setzen.
Pfad natürlich nach eigenen Bedürfnissen setzen.

Das ist der Treiber für Massenspeicher.
Im Übrigen darauf achten,
dass ein USB-Stick nicht grösser als 2GB bei Nutzung unter Dos6.x/Win3.1x ist
und dass er mit dem Fat16 Dateisystem formatiert ist.

Das gilt natürlich etwaig genauso für externe zb. über USB Kabel angeschlossene Festplatten,
daher diese gegebenenfalls partitionieren.
Eine 6-8GB Festplatte genügt für dieses System ohnehin.
Ist sie grösser,
verschwendet man nur Speicherplatz wegen der 8,4GB Limitierung von Dos6.x.

So kann man also alte Festplatten, die man zu Hause rumliegen hat,
mittels USB Kabel aus dem Zubehörregal reaktivieren.
Nicht abschrecken lassen,
wenn auf der Verpackung mindestens Win2000, Vista certified draufsteht, es funktioniert trotzdem. ;)
Es muss nur einen IDE Anschluss haben und es passt.

Die Treiberkonfiguration für USB CD/DVD Laufwerke hat ja Estron Dekal schon erörtert.
Mit diesem Treiber betreibe ich einen Samsung Slim Notebook DVD Brenner
von 2008 als CD Laufwerk problemlos.

Hat man es mal geschafft ein Usb Gerät unter Dos einzubinden,
kann es speziell bei USB-Sticks sein, das man die Meldung "Unzulässiger Datenträger" bekommt,
wenn man in der Eingabeaufforderung den zugewiesenen Laufwerksbuchstaben für den Stick eingibt. In diesem Fall W (Wiederholen) eingeben und man kann den Stick benutzen.

Bei Win3.1x ist zu sagen, dass man darauf achten sollte, das unter SYSTEMSTEUERUNG/386 ERWEITERT der 32Bit Festplattenzugriff deaktiviert ist,
weil 1. der 32Bit Fast Access Treiber nur Festplatten ansprechen kann und
2. Windows mit geladenen USB-DOS Treiber in Kombination mit dem Win32Bit Hdd Treiber dann nicht starten würde sprich hängt.

Auf meiner Digicam von 2008 sehe ich mir über USB im Übrigen des öfteren Slideshows mit ACDSee16 unter Wfw3.11 an.

Gegebenenfalls editiere ich auch schon mal ein Foto mit CorelDraw oder Paintshop Pro 32 auf der SD-Card der Digicam.

Macht irgendwie Spass diese Retro-Moderne. :)

Nur Hid-Devices wie Usb Mäuse oder Tastaturen kann man nicht anschliessen, was ich aber auch auf meinen modernen Rechnern für völlig überflüssigen Luxus halte. :D

Bluetooth unter Win3.1x wär halt voll genial, aber man kann nicht alles haben.. *g* Muss man eben kurz auf Win9.x wechseln.
Ja dazu muss es nicht mal Win2000 sein. :D
Und für den Einsatz für eine optische moderne Maus unter Dos/Win3.1x gibts ja Gott sei Dank USB to PS/2 Adapter, bzw unter Calmira kann man die erweiterten Tastaturfunktionen nutzen, die sonst
nur neueren Windows Versionen vorbehalten wären.

Zurück on Topic:
Das wäre der erste Treiber, der als Downloadlink in meiner Signatur ist.
Die Dateien, die im Stammverzeichnis des Downloads liegen - wären für dies oben genannte Konfigurationsbeispiel.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 06.03.2009 um 01:36 Uhr von Aquanox1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
06.03.2009, 06:45 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Hinzufüge:
der USB CD-ROM Treiber kommt unter Wfw3.11 auch mit dem 32Bit Disk Access klar
und den 32Bit Dateizugriff kann man in jeder Konfiguration getrost eingeschalten lassen.

Noch mal in Erinnerung rufe:
Den Microhouse 32bit Disk Treiber für Festplatten über 540MB gibts unter der Win31.de Treiber Download Sektion.
Dabei sollten aber die Festplatte(n) am primären IDE-Port angeschlossen sein
und IDE CD/DVD Laufwerke bzw. zb. ZIP IDE Laufwerke am sekundären Port,
da sonst der 32Bit Disk Access den Dienst verweigert.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 06.03.2009 um 06:54 Uhr von Aquanox1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
18.03.2009, 12:05 Uhr
Marika61




Zitat:
AquanoxX1968 postete
Hinzufüge:
der USB CD-ROM Treiber kommt unter Wfw3.11 auch mit dem 32Bit Disk Access klar
und den 32Bit Dateizugriff kann man in jeder Konfiguration getrost eingeschalten lassen.

Noch mal in Erinnerung rufe:
Den Microhouse 32bit Disk Treiber für Festplatten über 540MB gibts unter der Win31.de Treiber Download Sektion.
Dabei sollten aber die Festplatte(n) am primären IDE-Port angeschlossen sein
und IDE CD/DVD Laufwerke bzw. zb. ZIP IDE Laufwerke am sekundären Port,
da sonst der 32Bit Disk Access den Dienst verweigert.


Dieser Post wurde am 18.03.2009 um 12:45 Uhr von Marika61 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Allgemeine Diskussion ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek