Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Emulation älterer Betriebssysteme » Win 3.11 auf VM Sun Box installieren? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
19.09.2009, 11:12 Uhr
Inuyashina



Hallo,

ich bin neu hier und bin mir nicht sicher, ob dieser Thead nicht schon existiert, aber es ist wirklich wichtig...

Und zwar mache ich einen Vortrag in meiner Klasse im DVT Unterricht über Virtuelle Maschinen und ich soll unteranderem ein Betriebssystem in einer VM installieren. Ich sollte mich für eine VM entscheiden und habe mich für die VM Sun Box entschieden, weil die meisten für ihren Vortrag diese benutzten (es ging um Betriebssysteme und man sollte auch zeigen wie man sie installiert -> VM genutzt)

Das beriebssystem, welche ich installieren möchte, konnte ich mir selber aussuchen und da Windows 7 schon installiert wurde und ich von einigen leuten aus meiner Klasse aufgefordert wurde, doch mal ein BS der älteren Version, sprich win 1.x oder win 2.x oder win 3.x zu installieren, das manche noch nie damit gearbeitet haben, habe ich mich dazu entschieden, win 3.11 auf der VM Sun Box zu installieren.

Nun zu meinem eigentlichen Problem...

Ich habe keine Ahnung, wie ich das anstellen soll... ich habe zwar im Inernet eine Anleitung gefunden, wie ich Ubuntu auf der VM Sun Box installiere und das ich irgendwie dos für 16-Bit installieren soll, aber irgendwie bekomme ich das nicht so hin...

Muss ich dos in der virtuellen Maschine installieren, damit ich 3.11 auch installieren kann, und wenn ja wie mache ich das?
oder
Kann ich gleich win 3.11 in die vm Sun Box installieren und wenn ja wie mache ich das, worauf muss ich achten etc?

Sorry, aber in der vm bin ich ein absoluter noob und ich würde mich freun, wenn mir wer helfen kann, da es wirklich wichtig ist... Und bitte vllt für "dummies" erklären ich muss es ja immehin noch anderen erklären.

Vielen Vielen dank jetzt schon mal

LG Franzi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
19.09.2009, 17:44 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

hab den thread mal ins richtige forum verschoben...

bezügl. sun box kann ich momentan leider noch nichts sagen, kannte diese vm bisher noch garnicht...
werd mich da mal ein wenig schlau machen...
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
19.09.2009, 18:16 Uhr
DosAmp
Administrator
Avatar von DosAmp

Du hast schon mal ganz richtig erkannt, dass Windows 3.11 "nur" eine grafische Benutzeroberfläche und damit ein Programm ist, dass unter einem Betriebssystem, nämlich (MS-)DOS installieren werden muss. Das Verfahren ist analog zu dem auf einem echten Computer: Du erstellst eine virtuelle Maschine in VirtualBox (ob du "Windows 3.1" oder "MS-DOS" als Betriebssystem auswählst, ist relativ egal, da VirtualBox für beides keine besondere zusätzliche Unterstützung mitbringt) und einen virtuellen Datenträger in Form einer Datei, die einer Festplatte in einem Computer entspricht. Dann wird die virtuelle Maschine mit den DOS-Installationsdisketten gestartet, die man mit einem Programm wie WinImage auch in Disketten-Abbilder einlesen kann – ob du echte oder virtuelle Disketten benutzen willst, ist deine Sache. Zumindestens ab MS-DOS 6.0 sollte bei einen leeren Festplatte bzw. frisch angelegten Datenträgerdatei der verfügbare Platz automatisch für eine DOS-Partition über den gesamten Datenträger konfiguriert werden (das FAT16-Dateisystem erlaubt es allerdings nur, dass eine Partition maximal 2 Gigabyte groß wird, also erstelle deine virtuelle Festplatte nicht zu groß). Ansonsten muss man zunächst einmal mit einer DOS-Startdiskette starten und mithilfe des FDisk-Programms partitionieren, neu starten und auf dem Laufwerk C: ein neues Dateisystem anlegen, sprich formatieren.
Danach besitzt man ein funktionierendes, von Festplatte bootendes MS-DOS, auf dem man gerne verschiedene Windows-Versionen von Diskette installieren kann (bedenke, dass die steinalten Windows-Versionen 1.0x und 2.x in der Regel nur mit einem genauso steinalten MS-DOS bis Version 3.0 optimal laufen, 3.0 und 3.1x sollten aber mit jedem MS-DOS bis 6.22, der letzten Version, gut laufen). Für die reine Installation von Windows kann man eigentlich die Standardoptionen des Windows-Setups benutzen, dennoch sollte in der Zeile [SET] PATH=... in der AUTOEXEC.BAT immer nur der Pfad von einem Windows enthalten sein (mit dem EDIT-Programm kannst du unter MS-DOS 5.0 und höher diese Datei bearbeiten: EDIT C:\AUTOEXEC.BAT). Bei genügend Speicherplatz und mehreren Windows-Versionen könntest du natürlich auch einfach die DOS-Maschine für jedes Windows kopieren.
Nach einem Neustart sollte Windows dann laufen, wenn du am DOS-Prompt einfach WIN eingibst (der Befehl ist für 1.x/2.x-Versionen anders), schau dir einfach mit dem DIR-Befehl dein Windows-Verzeichnis an (zum Beispiel mit DIR C:\WINDOWS\WIN*.COM).

Im Übrigen hätte ich dir MS Virtual PC für diese antike Software empfohlen, da man mit passenden Treibern aus dem Internet auch Auflösungen bis 1024x768 und mit mehr als 16 Farben, Sound und Netzwerk-Unterstützung bekommt. Aber wenn du nur Windows 3.11 vorstellen oder zum "Herumspielen" für deine Mitschüler einrichten sollst (und dazu noch vielleicht ein altes Office- oder Works-Paket findest), sollte auch VirtualBox reichen.

Sorry, dass meine Hilfestellung noch nicht sooo umfangreich und vielleicht nicht ganz einsteigerfreundlich formuliert ist, aber ich habe gerade leider entsprechend wenig Zeit und hab den Beitrag hier nebenbei in einem Browser-Tab zusammengehauen. Wenn du bei einem Detail Probleme hast, frag ruhig.
--
DosAmp. Macht das Forum unsicher seit Sommer 2005.
System-Profile: Hauptrechner (C2D S775) – Zweitrechner (P4 S423)

Dieser Post wurde am 19.09.2009 um 19:13 Uhr von DosAmp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
22.09.2009, 03:31 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

So ganz kann ich das nicht stehen lassen.
Win3.1x ist ein grafischer Betriebssystemaufsatz für Dos.
Da man unter Win3.1 auch den 32Bit Festplattenzugriff aktivieren kann.
Bei Wfw3.11 zusätzlich noch den 32Bit Dateizugriff mit installierbaren V-Fat Dateisystem.
Dessen Cache setzt auch den unter Dos gesetzten Smartdrive Cache für Festplatten ausser Kraft und verwendet den schnelleren Windows-Eigenen.

Also zuerst muss man Dos installieren, dann Win3.1x.
Danach führt man unter Dos Memmaker aus mit Xms-Speicher (bei nur einer einzigen Konfiguration)
um genügend konventionellen Speicher zur Verfügung zu haben unter Dos, bzw unter Windows für Dos Programme in einem Dosfenster.
(die Autoexec.bat und Config.sys Dateien, die bei jedem Dos Bootvorgang neu geladen werden,
werden mit memmaker.exe für genug freien konventionellen Speicher optimiert, damit Dos Programme ausgeführt werden können.
Für den Anfang der einfachste Weg, bevor man sich mal an manuelles Feintuning der Autoexec.bat und Config.sys Dateien wagt.
Das mit der Dos High Memory Area in Verbindung mit erweiterten Arbeitsspeicher erkläre ich jetzt aber nicht - würde nur zuviel Verwirrung stiften.

Also es mal so nebenbei zwischen Tür und Angel zu installieren wird wohl nicht ganz so einfach sein.
Das Dos/Win3.1x System muss man erst mal begreifen und das lernt man nicht in einem Tag.

Als ich damals Zauberlehrling eines Dos/Win3.1x Guru's war, brachte ich diesen fast zur Verzweiflung, bis ich's mal begriff.. Lol
Ein paar Monate hat es schon gedauert, bis es wirklich saß, es intuitiv selbst lernte
und ich mich daran wagte, erstmals selbst die damals schweineteure Hardware etwas flotter zu kriegen und zu tunen.

Wenn man auf XP, Vista oder auf der Seven Beta als Neuling das Arbeiten damit gelernt hat - Systeme mit dem eigentlich jeder arbeiten können sollte, weil sie so einfach sind,
muss man etwas umdenken bei Dos/Win3.1x.

Ich will aber niemanden damit entmutigen damit, es auf seinen/ihren VPC zu installieren.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 22.09.2009 um 03:53 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Emulation älterer Betriebssysteme ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek