Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » MS DOS 1.x-8.x » Erfahrungen mit MS DOS 7.10 + WfW3.11 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
30.12.2009, 16:35 Uhr
tmo



Hallo an alle,

nach langer Zeit möchte ich meine Frust von der Seele reden.

MS DOS 7.10 (von Wengier Wu) mag als standalone DOS System für viele befriedigend funktionieren, in Verbindung mit WfW3.11 ist es Müll.

Symptome: nach default Installation WfW startet nicht. Schuldig ist himem.sys. Dieser Fehler ist noch behebbar. Excel 5.0 beklagt sich beim Start, die default Einstellung von share.exe ist ungenügend. Auch ein behebbarer Fehler. Aber daß Access 2.0 bei der Installation keine system.mda anlegt und auch nicht nachträglich kreieren läßt, liegt am gepatchten Kernel. Dasselbe gilt für das Nichterkennen meiner ESS-SOLO1 Soundkarte. Das Installationsprogramm des Treibers findet keine Soundkarte. Ein weiterer wunder Punkt war, daß der Filemanager allgemeine Schutzverletzung produzierte oder sich einfach nur aufhing. Dieser Fehler konnte nur duch den Austausch von emm386.exe behoben werden. Nach monatelangem Kampf habe ich nun aufgegeben mein geliebtes WfW (das ja neben Linux mein produktiv Platform ist)unter DOS 7.10 betreiben zu wollen. Der Tausch des Kernels auf 6.22 hat die gröbsten Fehler sofort kuriert. Von 7.10 habe ich lediglich einige Utilities behalten, die unter 6.22 lauffähig sind. Diese muß ich allerdings noch gründlicher testen. Denn ein scandisk das verstümmelte lange Dateinamen findet, wo es keine gibt, sollte nicht in Benutzung bleiben. Zur Zeit habe ich also ein Mischmasch von DOS 6.22, 7.10 und FreeDOS 1.0. (DR DOS 7.03 erwies sich auch nicht als geeignet.) Bis jetzt ist mein größter Verlust das Nichtvorhandensein eines zeitgemäßen nlsfunc.exe, das mit MS DOS 6.22 verträglich wäre, und daß das Euro-Zeichen unter DOS bei mir nicht durcht AltGr-E, sondern nur durch Alt-170 erreichbar ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
30.12.2009, 17:26 Uhr
exp-soft
Moderator
Avatar von exp-soft

was spricht denn gegen DR DOS 7x ?

Ich setzte dieses System selber schon recht lange ein und bin damit sehr zufireden muss ich sagen...

Auch ein PC-DOS 7 Rev. 1 könnte dir ggf weiterhelfen?

Was genau verlangst du denn von DOS?
--
DOS-History
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
31.12.2009, 15:04 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Vermutlich sucht tmo ein Dos, wo alles so problemlos läuft so wie in der Kombination MS-DOS 6.22/Win3.1x.

Das Beste an dem China Dos Union Dos ist noch das 1 Disketten Wfw3.11.
Hatte mal ein auf den Dos-Part reduziertes Win98SE als Win3 Basis.
Resume:
Nicht zufriedenstellend.
Auf Fat16 Partitionen fühlt sich Win3 am Wohlsten.
Ein Fat32 Treiber für Dos6.22 (wie etwa der Dos-Ntfs Treiber) wär ein Hit.
Um auf Fat32 Win3 Archive zugreifen zu können, ohne Umwege per Usb-Sticks, Speicherkarten und externen Festplatten.
Bzw ohne dazu Win9x - NT booten zu müssen, um mit diesen aus den Archiven auf die Dos6 Partition kopieren zu müssen.
Ein Detail bereitet mir auch noch Kopfzerbrechen:
Per Nullmodemkabel von und auf Wfw eine Netzwerkverbindung herzustellen.
Es gibt zwar Ras Dienste a'la NT unter Wfw, die man installieren kann, eine Update Serial.386..
Aber weder mit dem einen noch mit dem anderen lässt sich was bewerkstelligen und schon gar nicht per 115.000 Bps, so wie ich's zwischen Win9x und NT-Systemen zu machen pflege.
Da bleibt nur der Norton Commander unter Dos als beste Verbindungsmöglichkeit.
(unter Wfw funkts nämlich nicht mit dem NC).

Dazu hat sich Win98SE als die beste PC-Direktverbindungsplattform herausgestellt.
Netzwerk von und zu Win98SE und XP Plattformen samt Netzwerkdrucker und Intranet per Webbrowsern - kein Problem.
Unter NT4.0 wiederum kann ich zwar auf Rechner mit Win98SE + XP zugreifen, aber nicht von diesen auf NT4.0 per Nullmodemkabel.
Nun ja..

Edit:
In eigener Sache.
Falls sich der Ossi aus Felixdorf/Niederösterreich
hier gelegentlich mal rumtreibt, so rufe er laut!
Vermutlich weiss er, wer ihn sucht.
Leider weiss ich den Nachnamen nicht mehr, um ihn etwa auf Facebook zu suchen.
Er war mir bis vor etwa 12 Jahren in Sachen Dos/WfW 3.11 des öfteren mal sehr behilflich.
Grüsse Chris R. aus Wien
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 31.12.2009 um 16:56 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
19.01.2010, 21:51 Uhr
tmo




Zitat:
exp-soft postete
was spricht denn gegen DR DOS 7x ?

Ich setzte dieses System selber schon recht lange ein und bin damit sehr zufireden muss ich sagen...

Ich selbst habe DRDOS 7.03 ca. 1,5 Jahre auch benutzt, mit gepatchtem ibmbio.com. Das Zusammenspiel mit WfW war auch in Ordnung. Außerdem verfügt das System über ein zeitgemäßes nlsfunc.exe (nur wichtig, wenn man - wie ich - kaufmännische Programme nutzt). Problematisch war aber unter DOS das € Zeichen, denn keyb.com und keyboard.sys sind darauf nicht vorbereitet. Die entsprechenden Ersatzprogramme aus FreeDOS zu nehmen erwies sich (in meinem Fall) als kompliziert und vor allem unzuverlässig, instabil. Das liegt vor allem daran, daß alles was mit Tastenbelegung, Zeichenerzeugung etc. im FreeDOS zu tun hat, mit sonst nichts anderem kompatibel ist.
Ein guter Ersatz wäre keyb.com und keyboard.sys aus PC DOS 7.01. Darauf habe ich damals aus Lizenzgründen verzichtet. Die Lage ist heute anders, ich denke darüber nach zu dieser Lösung zurückzukehren.
Ich habe allerdings ein anderes schwerwiegendes Problem: ich war noch nie in der Lage DRDOS und QEMM zufriedenstellend konfigurieren zu können. Und QEMM brauche ich zwingend, weil ich Desqview benutze. ( Ich habe auch noch nie gehört, daß jemand dieses Problem wirklich gelöst hätte.) Auf Desqview würde ich nur sehr, sehr, sehr ungern verzichten wollen, dazu ist das Programm viel zu geil, das DRDOS-eigene Multitasking ist kein Vergleich.


Zitat:
Auch ein PC-DOS 7 Rev. 1 könnte dir ggf weiterhelfen?

In der Tat wäre es einen Versuch wert. Allerdings nur dann, wenn diese Version über ein neues nlsfunc.exe verfügt. Die Version, die mit dem Server Toolkit o.ä verbreitet wird enthält es leider nicht. (Und es ist fraglich, daß die entsprechende Datei von DRDOS funktionieren würde, das tut sie nämlich unter MSDOS 6, 7, oder FreeDOS nicht.)


Zitat:
Was genau verlangst du denn von DOS?

KOMPATIBILITÄT


Zitat:
AquanoxX1968 postete
Vermutlich sucht tmo ein Dos, wo alles so problemlos läuft so wie in der Kombination MS-DOS 6.22/Win3.1x.

Ich selber hätte es auch nicht treffender sagen können.

Dieser Post wurde am 20.01.2010 um 05:42 Uhr von honxi4amiga editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
20.01.2010, 23:37 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Da gibts doch dieses Update Names NEWDOS, wo man angeblich auch unter Dos das € Zeichen hinkriegt.
(hab's aber selbst noch nicht versucht).
Versuchs mal mit dem 386MAX Speichermanager von Qualitas - tmo..
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
24.01.2010, 18:40 Uhr
tmo




Zitat:
AquanoxX1968 postete
Da gibts doch dieses Update Names NEWDOS, wo man angeblich auch unter Dos das € Zeichen hinkriegt.
(hab's aber selbst noch nicht versucht).
Versuchs mal mit dem 386MAX Speichermanager von Qualitas - tmo..

Ich denke, auch meine früheren Postings zeigten, daß das Problem gar nicht so einfach zu lösen ist. Der einzige Speichermanager, der mit dem einzig brauchbaren multitasking Aufsatz (Desqview) harmoniert ist QEMM. 386MAX, Jemm und all die anderen kämen nur in Frage, wenn ich bereit wäre auf DV zu verzichten. Wenn ich eine Kosten-Nutzen -Analyse durchführe, fällt das Ergebnis ziemlich klar zu Gunsten von QEMM & DV aus.

Vor paar Jahren habe ich bereits NEWDOS angetestet: es gab einen reproduzierbaren Fehler im Zusammenhang mit QEMM. Den Author habe ich damals benachrichtigt. Es gibt mittlerweile ein Update, das ich noch nicht getestet habe. (Werde ich auch nicht, denn NEWDOS würde das wirkliche Problem auch nicht lösen.)

Das wirkliche Problem aller neueren DOS Versionen ist nämlich: Kompatibilität und NLS Funktionen. Das ist auch der Grund, warum die professionelle Anwendungsentwicklung eingeschläfert werden musste (, nicht etwa die mangelnde Nachfrage aus der Wirtschaft).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
24.01.2010, 18:48 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

ganz dämliche frage, ich würd gern mal dieses desqview ausprobieren, wo bekommt man es her?
und was sind nochmal nls-funktionen?
--
gOmp ist wieder da!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
24.01.2010, 19:41 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Hab Newdos mal angetestet.
Das € Zeichen funkt z.b. im Editor von MS-DOS 6.22 und dem von Win98SE - ebenfalls unter MS-DOS 6.22 ausgeführt NICHT.
Ebenso unter keiner Version des Norton Commanders, von Word 5.5 und Works 3.0 für Dos.
(AltGr+E bewirken jeweils nach wie vor den Aufruf der Menü's)
Dies bedarf speziell dafür angepasster bzw kompatibler Programme wie z.b. dem Necromancer Browser.
Die Möglichkeit per Newdos auch schnell Html Dateien lesen zu können unter Dos find ich übrigens gar nicht so übel.
(Ich weiss, der Arachne kann's schöner und mit Bildern, nur dass man mit diesem manchmal fast tatsächlich Zeit hätte für ne Tasse Kaffee, während Arachne Jpg's temporär in Bmp's konvertiert. )
Die für's € Zeichen unterstützten Anwendungen sind aber im letzten Download von Newdos vermerkt.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 24.01.2010 um 19:58 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
24.01.2010, 19:52 Uhr
honx
Moderator
Avatar von honx

hab grad was gefunden (http://www.chsoft.com/dv.html)... welche version von desqview soll ich downloaden? 2.0, 2.1 oder 2.8?
und ist dafür wirklich qemm erforderlich? das wäre dann aber ziemlicher mist! ich hab qemm noch nie zum laufen gebracht!
ich bin irgendwie zu blöd für sowas...
--
gOmp ist wieder da!

Dieser Post wurde am 24.01.2010 um 19:54 Uhr von honxi4amiga editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
24.01.2010, 20:08 Uhr
tmo




Zitat:
honxi4amiga postete
ganz dämliche frage, ich würd gern mal dieses desqview ausprobieren, wo bekommt man es her?
und was sind nochmal nls-funktionen?

Desqview ist ein Aufsatz für DOS, mit dem es preemptives Multitasking beherrscht, so ähnlich wie der taskmgr.exe von DR DOS, nur eben viel besser, schneller, stabiler. Noch interessanter ist Desqview/X, die grafische Weiterentwicklung von Desqview, die zugleich ein X Window System darstellt mit all den Vorteilen und Anwendungsmöglichkeiten eines solchen.

http://en.wikipedia.org/wiki/DESQview
http://toastytech.com/guis/dvx.html

Download aller nötigen Programmteile: http://www.chsoft.com/dv.html

National Language Support: Alle Funktionen, die das OS für Anwendungen bereitstellt, damit diese die gewünschten Zeichen(sätze), Währungen, Datumsdarstellungen oder Sortierfolgen anzeigen bzw. anwenden können.
So eine Funktion sorgt z.B. dafür, daß man in Windows 3.x der € als Währung oder das sortierfreundliche ISO xxxxx Datumsformat eingestellt werden kann.

So kann man anständig programmierte alte Anwendungen wie Buchhaltungsprogramme, Kassenprogramme oder z.B. Excel weiterhin benutzen,
weil diese auf die entsprechenden OS Funktionen zurückgreifen.

Unter DOS werden diese Eigenschaften mit Hilfe von Utilities wie nlsfunc.exe, display.sys, mode.com, keyb.com, keyboard.sys, ega.cpi evtl. chcp u.ä. eingestellt.

In keiner Version von DOS ist es zufriedenstellend verwirklicht. Am modernsten ist nicht etwa PC DOS 7.01 sondern DR DOS 7.03 (obwohl ca. 2 Jahre älter), wo man alles nötige mit nlsfunc.exe einstellen kann, wo aber die Tastaturutilities den € nicht auf den Bildschirm bringen können ( und wo er auch aus den Zeichensätzen fehlt).

Da ich immer weniger Zeit und Lust habe statt produktiver Arbeit mich mit solchen Problemen zu beschäftigen, wird 2010 das letzte Jahr sein, wo ich DOS und WfW3.11 als Produktivsystem einsetze.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
24.01.2010, 20:15 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Kann sein, dass Deskview mehr Umb's braucht, als Emm386.exe zur Verfügung stellen kann.
Und nach Tmo's Worten auch nur anständig mit Qemm läuft.
Hab Deskview selbst noch nicht genutzt.
Qemm würd ich auch nur als Menuitem Eintrag im Startmenü nutzen
Also nicht als vollständigen EMM386.EXE Ersatz, da es mit so manchen Programmen Probleme macht.
Im Übrigen sollte Multitasking mit textbasierten Dos Programmen auch unter Windows möglich sein, in dem man für jedes Dos-Programm eine Pif-Datei erstellt mit den Werten -
Konventioneller Speicher: -1
Erweiterter Speicher: -1
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 24.01.2010 um 20:22 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
24.01.2010, 20:30 Uhr
tmo




Zitat:
AquanoxX1968 postete
Hab Newdos mal angetestet.
Das € Zeichen funkt z.b. im Editor von MS-DOS 6.22 und dem von Win98SE - ebenfalls unter MS-DOS 6.22 ausgeführt NICHT.
Ebenso unter keiner Version des Norton Commanders, von Word 5.5 und Works 3.0 für Dos.

Klar, denn der geladene Zeichensatz wird nicht verändert. NEWDOS und manche andere haben ihren eigenen, dies wirkt aber auf Drittanwendungen nicht aus.


Zitat:
Die Möglichkeit per Newdos auch schnell Html Dateien lesen zu können unter Dos find ich übrigens gar nicht so übel.

IMHO die besten Viewer sind L_H oder W3M, weil diese auch Frames beherrschen. Mit der Bedienung konnte ich mich aber nie anfreunden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
24.01.2010, 20:36 Uhr
tmo




Zitat:
honxi4amiga postete
hab grad was gefunden (http://www.chsoft.com/dv.html)... welche version von desqview soll ich downloaden? 2.0, 2.1 oder 2.8?
und ist dafür wirklich qemm erforderlich? das wäre dann aber ziemlicher mist! ich hab qemm noch nie zum laufen gebracht!
ich bin irgendwie zu blöd für sowas...

2.8 ist die letzte version vom puren Desqview. Was du dort als 2.0 und 2.1 siehst sind DV/X.
Man kann DV auch ohne QEMM mit emm386.exe benutzen, aber das ist recht wenig erotisch, denn so kann man nur kleinere Programme multitasken. Um aber einen bleibenden Eindruck über die Möglichkeiten zu bekommen ist das auch ausreichend.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
25.01.2010, 01:25 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen


Zitat:
With a DOS TCP/IP network present DESQview/X can run applications remotely. [...] Applications running remotely above: Netscape 4.75, xcalc, xsol, and an icon editor.

Hier wird's ja interessant. Wieso geht NS4.75 und welche moderneren Browser vielleicht noch?
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
25.01.2010, 15:07 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua


Zitat:
tmo postete

Zitat:
honxi4amiga postete

Desqview ist ein Aufsatz für DOS, mit dem es preemptives Multitasking beherrscht, so ähnlich wie der taskmgr.exe von DR DOS, nur eben viel besser, schneller, stabiler. Noch interessanter ist Desqview/X, die grafische Weiterentwicklung von Desqview, die zugleich ein X Window System darstellt mit all den Vorteilen und Anwendungsmöglichkeiten eines solchen.

http://en.wikipedia.org/wiki/DESQview
http://toastytech.com/guis/dvx.html

Download aller nötigen Programmteile: http://www.chsoft.com/dv.html

National Language Support: Alle Funktionen, die das OS für Anwendungen bereitstellt, damit diese die gewünschten Zeichen(sätze), Währungen, Datumsdarstellungen oder Sortierfolgen anzeigen bzw. anwenden können.

Da ich immer weniger Zeit und Lust habe statt produktiver Arbeit mich mit solchen Problemen zu beschäftigen, wird 2010 das letzte Jahr sein, wo ich DOS und WfW3.11 als Produktivsystem einsetze.

Nun ja, es bestünde ja noch die Möglichkeit, das € Zeichen als EURO auszuschreiben.
Ist also nicht wirklich DAS Problem.
Und ganz ehrlich:
Produktivmässig ist es ja auch einfacher und sinnvoller - Windows Programme zu benutzen, oder?
Grad im Office Bereich.
Hm X-Window Aufsatz.
Klingt sehr interessant - also ne Art KDE für Dos?
Liste doch mal deine "grossen" benutzten Programme auf, die du mit Deskview benutzt.
Nun das Jahr 2010 dauert noch lang.
Wenn wir von einem modernen Betriebssystem sprechen würden, dann würden wir wohl himmelhochjauchzend über Windows 7 reden,
uns über das Aero erfreuen, dass uns "sinnige"
Einblicke bis zu den Smd's, Kondensatoren unseres Anzeigegeräts bringt.
Und ja über die Sicherheit ein sehr strapaziertes Wort, die nie geknackt werden wird.
Ist ja nur ein Windows System, wo es sich nicht lohnen würde, Hackertools zu kreiern,
weils ja so "wenig" im Umlauf ist. Jaja.
Dann wären wir aber sicher nicht hier.
Das verhältnissmässig kleine kompakte liebenswerte Dos/Win3.1x ist eben fast schon Philosophie, das eben grad,
weil es nicht perfekt ist und weil man viel frickeln muss - interessant.
Und so manchen würde etwas fehlen - zumindest mir.
Das Kaufargument einer Harley ist ja auch nicht unbedingt wegen des "perfekt kultivierten" Motors.
Dennoch oder gerade deswegen hat sie ihren Reiz.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 25.01.2010 um 15:19 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
26.01.2010, 23:36 Uhr
commander_keen

Avatar von commander_keen

Harley? Güllepumpe braucht es! ;-)
--
Verloren hat, wer sich geschlagen gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
29.01.2010, 21:37 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua


Zitat:
commander_keen postete
Harley? Güllepumpe braucht es! ;-)

Herje. War ja nur ein Beispiel.
Mir persönlich ist deutsche Wertarbeit in Form vom zuverlässigeren BMW Boxer-Kardan Prinzip eh lieber.
So jetzt aber bitte wieder Back on Topic.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
31.01.2010, 13:24 Uhr
tmo




Zitat:
commander_keen postete

Zitat:
With a DOS TCP/IP network present DESQview/X can run applications remotely. [...] Applications running remotely above: Netscape 4.75, xcalc, xsol, and an icon editor.

Hier wird's ja interessant. Wieso geht NS4.75 und welche moderneren Browser vielleicht noch?

Vorsicht! In diesem Fall laufen die Anwendungen auf dem remote Rechner. Du bekommst deren Bildschirmausgaben auf deinem lokalen Rechner und kannst sie auch steuern. (Ähnlich wie bei VNC)

BTW es existiert ein vor Jahren freigegebene Version vom X Server MicroX auch für Win3.11. Irgendwo in meinem Archiv muss ich es noch haben ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
31.01.2010, 13:31 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Auf Stephan Grossklass's Win3.1x Tuningseite war auch ein X-Server Link zu xwindemo.zip
Das findet man aber nur mehr per Ftp-Search.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
31.01.2010, 14:18 Uhr
tmo




Zitat:
AquanoxX1968 postete


Nun ja, es bestünde ja noch die Möglichkeit, das € Zeichen als EURO auszuschreiben.
Ist also nicht wirklich DAS Problem.

Wohl kaum in einem Abrechnungsprogramm. Vielleicht in Word oder so ... ;-)


Zitat:
Und ganz ehrlich:
Produktivmässig ist es ja auch einfacher und sinnvoller - Windows Programme zu benutzen, oder? Grad im Office Bereich.

Die benutze ich auch! Nur eben unter WfW. Und ich bin immer noch recht zufrieden. Ob es Chinesischlernen, "Entwicklung" von SQL Abfragen mit Oracle 7, Notensatz mit Capella, Makros mit Excel, Faxen und AB mit FRITZ!, CTI mit Phoneware usw. ist, tut mir dieses System seit langen Jahren gute Dienste. (BTW Fernsehen und Radio würden auch gehen, nur die ISA Karte in voller Länge passt nicht in den Rechner.) Deshalb wird es mir weh tun, wenn ich es am Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand versetze.


Zitat:
Hm X-Window Aufsatz.
Klingt sehr interessant - also ne Art KDE für Dos?

Warum nicht? Ähnlich wie DOS immer noch als Krücke für Windows dient, würde auf diese Weise Linux als Luxuskrücke für DOS dienen :-)
Aus Bequemlichkeit würde ich allerdings eher MicroX für W3.11 nehmen.


Zitat:
Liste doch mal deine "grossen" benutzten Programme auf, die du mit Deskview benutzt.

Manches ist klein aber fein: mein Mai & News Agent YAN, HTML Viewer L_H, Browser Lynx, Filemanager UFO, DBASE 4, Starwriter 7 (fühlt sich unter DV nicht wohl), Mail & Newsreader Yarn und die DV Zubehöre wie Rechner, Kalender u.ä. An der Einrichtung von Arachne unter DV scheiterte ich mehrmals kläglich. Ich denke auch daran MPLAYER und ELINKS einzurichten.
Außerdem sind noch 2 Hotelprogramme, 2 Kassenprogramme und eine Bankettverwaltung eingerichtet.


Zitat:
Nun das Jahr 2010 dauert noch lang.
Wenn wir von einem modernen Betriebssystem sprechen würden, dann würden wir wohl himmelhochjauchzend über Windows 7 reden,
uns über das Aero erfreuen, dass uns "sinnige"
Einblicke bis zu den Smd's, Kondensatoren unseres Anzeigegeräts bringt.
Und ja über die Sicherheit ein sehr strapaziertes Wort, die nie geknackt werden wird.
Ist ja nur ein Windows System, wo es sich nicht lohnen würde, Hackertools zu kreiern,
weils ja so "wenig" im Umlauf ist. Jaja.
Dann wären wir aber sicher nicht hier.
Das verhältnissmässig kleine kompakte liebenswerte Dos/Win3.1x ist eben fast schon Philosophie, das eben grad,
weil es nicht perfekt ist und weil man viel frickeln muss - interessant.
Und so manchen würde etwas fehlen - zumindest mir.
Das Kaufargument einer Harley ist ja auch nicht unbedingt wegen des "perfekt kultivierten" Motors.
Dennoch oder gerade deswegen hat sie ihren Reiz.

Im Prinzip hast du Recht. Trotzdem ist es ärgerlich, wenn der Unterbau DOS sich kaum entwickelt, bzw. die Entwicklung nur halbherzig und nicht durchdacht ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ MS DOS 1.x-8.x ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek